Nord LB – Deutscher Arbeitsmarkt: Zenit erreicht?

Nachricht vom 01.03.2016 (www.4investors.de) - Die Bundesagentur für Arbeit meldete heute Morgen für den Berichtsmonat Februar einen Rückgang der Arbeitslosigkeit. Saisonal bereinigt gab es einen Abbau von 10.000 Arbeitslosen. Die Arbeitslosenquote blieb damit auf niedrigen 6,2%.

Es lässt sich also abermals festhalten, dass der Arbeitsmarkt – noch – dem kühleren globalen Konjunkturklima trotzt.

Eine etwas geringere Dynamik zeichnet sich nun dennoch so langsam ab. Dies zeigt der Stellenachfragenindex der Bundesanstalt für Arbeit. Dieser gab im Februar leicht nach. Die zuletzt rückläufige Industrieproduktion wie auch der Rückgang der Exporte (beide Dezember) bedeuten alles andere als Rückenwind. Auch die Konjunkturfrühindikatoren vom ZEW und dem ifo-Institut verzeichneten im Februar Rückgänge. Insofern sollten wir uns darauf gefasst machen, dass der Zenit wahrscheinlich erreicht ist. Da der Arbeitsmarkt ein nachlaufender Indikator ist, wird es allerdings noch eine Weile dauern, bis sich größere Veränderungen ergeben.

Der robuste Arbeitsmarkt ist über den Binnenkonsum bislang ein Wachstumsträger. Die aktuellen Zahlen sprechen dafür, dass dies vorerst so bleibt. Die geringere Dynamik der Einzelhandelsumsätze im Januar zeigt allerdings, dass es auch hier durchaus Risiken gibt.

Der deutsche Aktienmarkt reagierte kaum auf die Veröffentlichung. Das beherrschende Thema sind dort eher die chinesischen PMIs, die heute wenig berauschend ausgefallen sind und somit die Erwartungen an weitere Stimuli wecken. Die chinesische Notenbank lieferte bereits gestern mit der Senkung des Mindestreservesatzes und heute mit einem etwas festeren CNY-Fixing eventuell erste Indizien. Dies manifestiert sich auch im weiter erholenden Ölpreis, der ebenfalls von den Börsen positiv aufgenommen wird. Zudem ist die OPEC-Rohölproduktion im Februar wohl gefallen – ein weiterer preistreibender Faktor.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Ads)

PfeilbuttonMologen: Schlanker, flexibler und schlagkräftiger | Exklusiv-Interview zur Kapitalerhöhung
PfeilbuttonInterview mit Biofrontera: Von der One-Product-Company zum echten Player in der Dermatologie




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

30.09.2016 - gamigo: Verlust im ersten Halbjahr
30.09.2016 - Commerzbank folgt der Deutschen Bank
30.09.2016 - Deutsche Bank: Neue Zahl steht im Raum – Deutliches Kursplus
30.09.2016 - Staramba plant Kapitalerhöhung
30.09.2016 - Air Berlin: CEO beruhigt die Passagiere
30.09.2016 - Schaltbau: Komplettübernahme in Spanien
30.09.2016 - CR Capital Real Estate: Wieder in den schwarzen Zahlen
30.09.2016 - elexxion: Warnung vor der Pleite
30.09.2016 - Senivita Social Estate ändert Prognose
30.09.2016 - Envitec Biogas: Deutliches Plus beim Auftragsbestand


Chartanalysen

30.09.2016 - Ströer Aktie: Wichtige Chartmarken im Blick!
30.09.2016 - Medigene Aktie im Fokus: Der Tag nach der Rallye
30.09.2016 - Commerzbank Aktie: Das sieht schlecht aus, aber…
30.09.2016 - QSC Aktie: Wilde Zockereien – wie geht es weiter?
30.09.2016 - Paion Aktie: Die Emotionen kochen hoch
30.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Droht ein Desaster?
29.09.2016 - Evotec: Weitere Gelder von Bayer
29.09.2016 - Adva Aktie: Wichtige Kaufsignale!
29.09.2016 - Nordex Aktie: Startet die Rallye jetzt erst richtig?
29.09.2016 - Commerzbank Aktie: Die große Angst vor dem nächsten Absturz


Analystenschätzungen

30.09.2016 - Deutsche Bank: Doppelte Hochstufung – Neue Kaufempfehlung
30.09.2016 - Nanogate: Plus 80 Prozent
30.09.2016 - Dialog Semiconductor: 3 Euro Aufschlag
30.09.2016 - K+S: Leichte Hoffnung
30.09.2016 - Commerzbank: Abstufung – Kaufempfehlung entfällt
30.09.2016 - Deutsche Bank: Kapitalerhöhung wird ins Spiel gebracht
30.09.2016 - E.On: Starke Kritik
30.09.2016 - Commerzbank: Kritischer Blick
30.09.2016 - Uniper: Coverage wird aufgenommen
30.09.2016 - Deutsche Bank: Ruhe bewahren – Übertreibungen im Kursverlauf


Kolumnen

30.09.2016 - AXA IM: US-Wahlkampf: Trump macht die Aktienmärkte nervös
30.09.2016 - Commerzbank: Verbraucherpreise – „Am I a part of the cure? Or am I part of the disease?“
30.09.2016 - National-Bank: Sorge über die Stabilität des europäischen Bankensektors
30.09.2016 - UBS – BMW Aktie: Bären weiter in der Überzahl
30.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Erneuter Test des Wochentiefs voraus
28.09.2016 - UBS – Siemens Aktie: Aufwärtstrendbruch bestätigt
28.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Unterstützungszone verteidigt
27.09.2016 - Lufthansa Aktie: Neue Jahrestiefs voraus
27.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Mit starkem Verkaufsdruck in die neue Woche
26.09.2016 - UBS – Microsoft Aktie: Aufwärtskeil deutet auf weitere Verluste

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR