Stada erwartet 2016 leichtes Wachstum – Dividende wird angehoben

Nachricht vom 29.02.2016 (www.4investors.de) - Der Stada-Konzern hat am Montag vorläufige Zahlen für das vergangene Jahr vorgelegt. Die Gesellschaft meldet einen Umsatzanstieg von 2,06 Milliarden Euro auf 2,12 Milliarden Euro. Auf bereinigter Basis sei das EBITDA von 431,9 Millionen Euro auf 389,4 Millionen Euro zurückgegangen, meldet das Pharmaunternehmen. „Insgesamt fielen einmalige Sondereffekte von voraussichtlich 63,1 Millionen Euro vor beziehungsweise 55,4 Millionen Euro nach Steuern an. Diese beinhalten eine saldierte Belastung von voraussichtlich 16,9 Millionen Euro vor und nach Steuern im Zusammenhang mit ergebniswirksam in der Gewinn- und Verlustrechnung erfassten Kursaufwendungen beziehungsweise Kurserträgen resultierend aus der Veränderung des russischen Rubel sowie weiterer wesentlicher Währungen der Marktregion CIS/Osteuropa“, teilt Stada mit.

Bereinigt um Sondereffekte schreibt die Gesellschaft unter dem Strich einen Gewinn von 165,8 Millionen Euro nach zuvor 186,2 Millionen Euro. Aufgrund weggefallener Abschreibungen wird allerdings in der Bilanz ein deutliches Gewinnplus auf 110,4 Millionen Euro ausgewiesen. Die Dividende soll daher um 4 Cent auf 0,70 Euro je Stada Aktie erhöht werden, kündigt das Management an.

Für die bereinigten Zahlen Umsatz sowie Gewinn erwartet Stada für 2016 leichte Zuwächse. Konkretere Zahlen sind aus der Konzernzentrale in Bad Vilbel am Montag nicht zu hören.

Die Stada Aktie notiert am frühen Nachmittag bei leichtere Aktienkursverluste 31,47 Euro mit 1,29 Prozent im Minus.


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Stada Arzneimittel Aktie

13.07.2016 - Stada: Realistische Ziele
11.07.2016 - Stada will Kosten senken und Gewinn steigern
07.07.2016 - Stada: Vorschläge für die Hauptversammlung
09.06.2016 - Stada: Kaufempfehlung entfällt
08.06.2016 - Stada: Unter Druck
06.06.2016 - Stada: Konzernchef Retzlaff lässt Amt ruhen
27.05.2016 - Stada Aktie: Neues Kursziel
26.04.2016 - Stada platziert Schuldscheindarlehen
13.04.2016 - Stada: Verhaltene Entwicklung trotz attraktiver Bewertung
13.04.2016 - Stada: Russland-Abschlag entfällt - Hochstufung

Aktie: Stada Arzneimittel | WKN: 725180 | ISIN: DE0007251803 | Aktienindex: MDAX | Homepage: http://www.stada.de/ | Branche: Generika-Herstellung




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

29.07.2016 - Vossloh meldet Großauftrag
29.07.2016 - Triplan droht Forderungsausfall
29.07.2016 - Daimler Aktie: Klappt das noch mit dem großen Kaufsignal?
29.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Zuversicht vor dem Stresstest
29.07.2016 - Commerzbank Aktie: Kommt die große positive Überraschung?
29.07.2016 - SNP: Aktie nach Zahlen deutlich im Plus
29.07.2016 - Eyemaxx peilt deutliches Gewinnplus an
29.07.2016 - Softship: WiseTech übernimmt die Mehrheit
29.07.2016 - Leoni: Hiller vor dem Abschied
29.07.2016 - Sixt Leasing: LBBW wird neuer Geldgeber


Chartanalysen

29.07.2016 - Daimler Aktie: Klappt das noch mit dem großen Kaufsignal?
29.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Zuversicht vor dem Stresstest
29.07.2016 - Commerzbank Aktie: Kommt die große positive Überraschung?
29.07.2016 - Nordex Aktie: Eine riesige Enttäuschung, aber...
29.07.2016 - QSC Aktie: Zwischen Gut und Böse
29.07.2016 - GFT Technologies Aktie: Achtung, Kaufsignal! Aber...
28.07.2016 - Süss Microtec Aktie: Das Schlimmste schon vorüber?
28.07.2016 - Daimler Aktie: Zwischen Kaufsignal und einer Falle
28.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt jetzt die Trendwende?
27.07.2016 - Ströer Aktie: Bodenbildung gelungen?


Analystenschätzungen

29.07.2016 - Siemens: Hoher Auftragseingang
29.07.2016 - HeidelbergCement: Erwartungen werden verfehlt
29.07.2016 - Vossloh: Enttäuschende Zahlen
29.07.2016 - Linde: Gedämpfte Aussichten
29.07.2016 - Nordex: Ein Grund für die Enttäuschung
29.07.2016 - Drägerwerk: Maßnahmen greifen langsam
29.07.2016 - Wacker Chemie: Keine Überraschung
29.07.2016 - Lufthansa: Abwarten ist angesagt
29.07.2016 - Shell: Attraktive Dividendenrendite
29.07.2016 - BMW: Vorschau auf die Quartalszahlen


Kolumnen

29.07.2016 - Nord LB – BIP Euroland: Mäßige Dynamik im Frühjahr – Stimmung trotzt bislang Brexit
29.07.2016 - Nord LB – Bank of Japan: Geldschleusen (noch) nicht aufgerissen
29.07.2016 - Commerzbank: Verbraucherpreise steigen in Deutschland wieder etwas kräftiger an
29.07.2016 - Raiffeisen: Banken-Stresstest, Alphabet, Facebook und Staatsanleihen im Blickpunkt
29.07.2016 - National-Bank: Ergebnisse des Bankenstresstestes der EBA
29.07.2016 - UBS – Deutsche Post Aktie: Da ist noch Luft nach oben
29.07.2016 - UBS – DAX: Kleine Verschnaufpause im intakten Aufwärtstrend
28.07.2016 - Copy Trading: So finden Sie die besten Portfolios
28.07.2016 - Stabilitas-Edelmetall-Report: Signale für Konsolidierung
28.07.2016 - Raiffeisen: Alphabet, Amazon, Verizon und Staatsanleihen im Blickpunkt

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR