QSC: 2017 soll das Jahr der Wende werden

QSC, im Bild die Kölner Konzernzentrale, will „ ab 2017 wieder auf Wachstumskurs zurückkehren“, sagt Vorstandschef Jürgen Hermann am Montag. Bild und Copyright: QSC.

QSC, im Bild die Kölner Konzernzentrale, will „ ab 2017 wieder auf Wachstumskurs zurückkehren“, sagt Vorstandschef Jürgen Hermann am Montag. Bild und Copyright: QSC.

Nachricht vom 29.02.2016 (www.4investors.de) - Der Telekommunikationskonzern QSC hat am Montag vorläufige Zahlen für das Jahr 2015 vorgelegt. Die Kölner melden einen Umsatzrückgang von 431,4 Millionen Euro auf 402,4 Millionen Euro. Man habe „wie erwartet im TK-Geschäft mit Wiederverkäufern markt- und regulierungsbedingt deutliche Einbußen hinnehmen“ müssen, meldet QSC und kündigt in dieser Sparte auch für das laufende Jahr ein Umsatzminus an. Unter anderem aufgrund eines Sparprogramms im Volumen von mehr als 10 Millionen Euro konnten die Rheinländer ihren operativen Gewinn auf EBITDA-Basis aber von 35 Millionen Euro auf 42,2 Millionen Euro verbessern.

Der Cashflow hat sich zudem im vergangenen Jahr um 32 Millionen Euro verbessert und liegt mit 7,1 Millionen Euro im positiven Bereich. Das hat Folgen für die Ausschüttungspolitik der Gesellschaft: Aktionäre der Kölner sollen nun eine Dividende in Höhe von 0,03 Euro je QSC Aktie erhalten. „Wie für das Geschäftsjahr 2015 wird sich der Vorstand auch in den kommenden Jahren bei der Dividende vorrangig am Free Cashflow orientieren“, kündigt das Unternehmen in Sachen Dividende an.

QSC plant „Vertriebsoffensive“ und weitere Einsparungen


Das laufende Jahr wird bei QSC von weiteren Einsparungen, unter anderem durch den schon angekündigten Abbau weiterer Arbeitsplätze, aber auch durch eine „Vertriebsoffensive“ in der Cloud-Sparte geprägt sein. Das Consultinggeschäft solle in diesem Jahr ebenfalls wachsen, kündigen die Rheinländer an. Insgesamt rechnet QSC aber mit einem weiteren Umsatzrückgang in den Bereich von 380 Millionen Euro bis 390 Millionen Euro. Auf EBITDA-Basis peilen die Kölner einen Gewinn zwischen 34 Millionen Euro und 38 Millionen Euro an – auch hier rechnet man also mit einer negativen Entwicklung.

Konzernchef Jürgen Hermann verteidigt das Vorgehen: „Unsere Strategie ist unverändert richtig und greift. Vor allem im Cloud-Geschäft haben wir große Fortschritte gemacht. Auf dieser Basis wird QSC ab 2017 wieder auf Wachstumskurs zurückkehren und sich erfolgreich als der Digitalisierer für den deutschen Mittelstand etablieren“, so der QSC-Vorstandschef am Montag. Die Börse reagiert auf die Neuigkeiten mit einem leichten Kursplus: Die QSC Aktie notiert nach einem Freitags-Schlusskurs bei leichtere Aktienkursgewinne 1,414 Euro (+1,73 Prozent) aktuell bei Indikationen um 1,43/1,44 Euro.

PfeilbuttonWie QSC-Chef Hermann Umsatz und Gewinn steigern will - jetzt im Exklusiv-Interview




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.09.2016 - Staramba: Starke Umsatzentwicklung
26.09.2016 - Accentro Real Estate: Zukäufe in Berlin
26.09.2016 - Ergomed: Weitere Zukäufe werden geprüft
26.09.2016 - m4e: Engere Kooperation mit Edel
26.09.2016 - Berentzen: Aurelius ist raus
26.09.2016 - Enterprise Holdings: Es wird noch schlimmer!
26.09.2016 - RHI: Borgas übernimmt
26.09.2016 - Bauer: Veränderung im Vorstand
26.09.2016 - Verona Pharma: Neuer Finanzchef
26.09.2016 - Ströer Aktie deutlich im Plus – was ist hier los?


Chartanalysen

26.09.2016 - Paion Aktie: Was kommt jetzt?
26.09.2016 - Daimler Aktie: Alles wartet auf dieses eine Signal
26.09.2016 - Medigene Aktie vor dem Befreiungsschlag?
26.09.2016 - Wirecard Aktie: Es wird ernst!
23.09.2016 - Daimler Aktie: Das könnte gut ausgehen!
23.09.2016 - Adva Aktie: Achtung, Kaufsignal – oder doch nicht?
23.09.2016 - Paion Aktie: Ist der Durchbruch gelungen?
23.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Kaufen, wenn die Kanonen richtig donnern?
22.09.2016 - Nordex Aktie und die Angst vor dem Verkaufssignal
22.09.2016 - Barrick Gold Aktie: Trendwende perfekt?


Analystenschätzungen

26.09.2016 - Volkswagen: Kein wirklich positives Fazit
26.09.2016 - Lanxess: Kaufempfehlung entfällt
26.09.2016 - Bayer: Aktie erhält neues Kursziel
26.09.2016 - BASF: Asien bleibt kompliziert
26.09.2016 - K+S: Mieser Wochenstart
23.09.2016 - Drillisch: Hohe Bewertung - Verkaufsempfehlung
23.09.2016 - RWE: Gegensätzliche Entwicklung
23.09.2016 - Volkswagen: Klares Aufwärtspotenzial
23.09.2016 - Airbus: Aktie bleibt ein Kauf
23.09.2016 - Südzucker: Trotz neuer Prognose nur ein moderates Potenzial


Kolumnen

26.09.2016 - UBS – Microsoft Aktie: Aufwärtskeil deutet auf weitere Verluste
26.09.2016 -
26.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Gewinnmitnahmen nach guter Börsenwoche
23.09.2016 - Infineon Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial
23.09.2016 - UBS – DAX: Kraftvoller Ausbruch über 10.500-Punkte-Widerstand
22.09.2016 - UBS – ThyssenKrupp Aktie: Kurzfristig überwiegen die Abwärtsrisiken
22.09.2016 - UBS – DAX: Erneut an 10.500-Punkte-Marke gescheitert
20.09.2016 - Bank J. Safra Sarasin: Deutschland braucht Inflation und keine Mietpreisbremse
20.09.2016 - Commerzbank: Mexikanischer Peso - Ein Spiegelbild der US-Wahlumfragen
20.09.2016 - National-Bank: Impulse für die US-Bauwirtschaft?

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR