Bayer: „Wir wollen weiter wachsen“

Nachricht vom 25.02.2016 25.02.2016 (www.4investors.de) - Der Bayer-Konzern hat am Donnerstag die endgültigen Zahlen für das Jahr 2015 vorgelegt. Den Umsatz haben die Leverkusener um 12,1 Prozent auf 46,324 Milliarden Euro erhöht. Vor Zinsen und Steuern weist die Bilanz des DAX-notierten Unternehmens einen Gewinnanstieg um 15,8 Prozent auf 6,25 Milliarden Euro aus. Die Sondereffekte belasten mit 819 Millionen Euro den Überschuss deutlich stärker als noch im Jahr 2014. „Diese resultierten im Wesentlichen aus der Konsolidierung von Produktionsstätten, der Integration erworbener Geschäfte und Aufwendungen im Zusammenhang mit der Verselbstständigung und dem Börsengang von Covestro“, so Bayer. Auf bereinigter Basis meldet der Konzern einen Gewinnanstieg von 5,89 Euro auf 6,83 Euro.

„Wir wollen weiter wachsen, sowohl beim Umsatz als auch bei unserem Geschäftsergebnis“, sagt der scheidende Vorstandschef Marijn Dekkers am Donnerstag zum Ausblick auf das laufende Jahr. Inklusive der abgespaltenen Covestro will Bayer einen Umsatz von 47 Milliarden Euro erzielen. Auf bereinigter EBITDA-Basis soll der operative Gewinn im mittleren einstelligen Prozentbereich steigen, ebenso der Gewinn je Bayer Aktie. Der Verkauf des Diabetes-Care-Geschäftes soll je Anteilsschein 0,40 Euro Gewinn bringen. Die Dividende erhöht der Konzern wie bereits gestern angekündigt von 2,25 Euro je Bayer Aktie auf 2,50 Euro.

Die Bayer Aktie notiert am Donnerstagvormittag bei leichtere Aktienkursverluste 92,85 Euro mit 2,05 Prozent im Minus.


(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“




Aktie: Bayer
WKN: BAY001
ISIN: DE000BAY0017
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.bayer.de/
Branche: Chemische Erzeugnisse, Werkstoffe, Medikamente

Der Bayer-Konzern aus Leverkusen gehört zu den größten Unternehmen Deutschlands und ist weltweit tätig. Die Aktivitäten gliedern sich in mehrere Sparten, unter anderem die Pharmasparte Bayer HealthCare, zu der auch der Pharmahersteller Schering und Produkte wie das Schmerzmittel Aspirin gehören, sowie das Werk- und Kunststoffgeschäft (MaterialScience) und der Pflanzenschutz (CropScience). Der Kölner Chemiekonzern Lanxess entstand aus einer Abspaltung diverser Aktivitäten des Bayer-Konzerns im Zuge einer groß angelegten Neuausrichtung.

Die Bayer-Aktie gehört nach Marktkapitalisierung zu den wichtigsten Aktien am Frankfurter Aktienmarkt und ist unter anderem im DAX 30 notiert.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Verbund: Dividende steigt - bereinigter Gewinn über Erwartungen
16.01.2018 - Schneekoppe: Weltmeister weitet Engagement aus
16.01.2018 - mwb fairtrade meldet Gewinnanstieg für 2017
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?
16.01.2018 - SinnerSchrader bestätigt Ausblick
16.01.2018 - Rational legt Eckdaten für 2017 vor
16.01.2018 - Francotyp-Postalia: Neues vom Aktienrückkauf


Chartanalysen

16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?
16.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Nach der Enttäuschung…
16.01.2018 - QSC Aktie: Achtung, geht da was?
16.01.2018 - Nordex Aktie: Ist die große Wende perfekt?
15.01.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Das wird spannend!
15.01.2018 - Lufthansa: Fatale Gefahr für den Aktienkurs?
15.01.2018 - SGL Carbon Aktie: Unterwegs zum nächsten Kaufsignal?


Analystenschätzungen

16.01.2018 - Volkswagen: Gute Laune am Markt
16.01.2018 - Innogy: Coverage wird wieder aufgenommen
16.01.2018 - Daimler: Russland und Brasilien als Treiber
16.01.2018 - Nordex: Plus 65 Prozent, aber...
16.01.2018 - E.On: Ein Favorit der Analysten
16.01.2018 - SAP: Ein wenig Sorge
16.01.2018 - Allianz: Gibt es eine neue Prognose?
16.01.2018 - Volkswagen: Ein dickes Plus
15.01.2018 - Airbus: Luft nach oben
15.01.2018 - Volkswagen und die Reform


Kolumnen

16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.01.2018 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne
15.01.2018 - USA: Ende der Woche könnte der „shut down” der Verwaltung drohen - National-Bank Kolumne
15.01.2018 - DAX: „Pokerface“ und Inverse SKS - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2018 - Münchener Rück Aktie: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2018 - DAX: Unterstützung bei 13.200 Punkten hat erneut gehalten - UBS Kolumne
12.01.2018 - USA: Höhere Kernrate erhöht Wahrscheinlichkeit für Rate Hike im März - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR