Deutsche Bank: Es darf nichts passieren


Chart vergrößern: Bitte auf die Grafik klicken!

Nachricht vom 24.02.2016 (www.4investors.de) - Die Analysten von Macquarie bestätigen das Rating „underperform“ für die Aktien der Deutschen Bank. Das Kursziel lag bisher bei 18,00 Euro. In der heutigen Studie sinkt es auf 12,50 Euro.

Die Analysten sehen eine Reihe von Risiken rund um die Bank. Sie nehmen ihre Gewinnerwartungen für 2016 zurück. Auch die Prognose für 2017 wird reduziert. Ob es eine Kapitalerhöhung gibt, ist unklar, sie könnte vermutlich vermieden werden. Es darf aber in diesem Fall kaum größere Probleme geben.

Die Aktie der Deutschen Bank gibt heute 3,8 Prozent nach, das Papier notiert bei 14,64 Euro.


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

27.06.2016 - Tradegate, flatex, sino: Brexit-Panik bringt Rekordvolumen
27.06.2016 - K+S Aktie: Schlechte News zur falschen Zeit
27.06.2016 - Schloss Wachenheim: Gloden wird neuer Konzernchef
27.06.2016 - Wirecard Aktie: Alibaba-Phantasie reicht nicht zum Durchbruch
27.06.2016 - Epigenomics Aktie: Brexit-Abschlag aufgeholt – und jetzt?
27.06.2016 - Daimler Aktie: Für Trader ist es hier gerade sehr spannend!
27.06.2016 - Ergomed expandiert auf dem US-Markt
27.06.2016 - Commerzbank Aktie: Wird aus der Brexit-Panik eine Bärenfalle?
27.06.2016 - KTG Agrar Aktie: Alles wartet auf die eine Meldung
27.06.2016 - Barrick Gold Aktie: Brexit bringt Gewinn, aber reicht das?


Chartanalysen

27.06.2016 - Wirecard Aktie: Alibaba-Phantasie reicht nicht zum Durchbruch
27.06.2016 - Epigenomics Aktie: Brexit-Abschlag aufgeholt – und jetzt?
27.06.2016 - Daimler Aktie: Für Trader ist es hier gerade sehr spannend!
27.06.2016 - Commerzbank Aktie: Wird aus der Brexit-Panik eine Bärenfalle?
27.06.2016 - KTG Agrar Aktie: Alles wartet auf die eine Meldung
27.06.2016 - Barrick Gold Aktie: Brexit bringt Gewinn, aber reicht das?
24.06.2016 - K+S Aktie: Brexit-Panik kostet wichtige Chance
24.06.2016 - Commerzbank Aktie von Brexit-Panik erfasst
24.06.2016 - Daimler Aktie: Kurssturz droht nach Brexit
23.06.2016 - Infineon: Gelingt der Sprung an das Hoch?


Analystenschätzungen

27.06.2016 - Volkswagen: Verlierer auf der Insel
27.06.2016 - Shell: Favorit der Analysten
27.06.2016 - Hella: Deutliches Kursminus
27.06.2016 - Lufthansa: Flugbranche unter starkem Druck
27.06.2016 - Deutsche Post: Auf der Kaufliste
27.06.2016 - Henkel: Strategie passt
27.06.2016 - Allianz: Kaum Geschäfte auf der Insel
27.06.2016 - Porsche: 10 Euro Abschlag
27.06.2016 - Volkswagen: Verkaufen bei neuem Kursziel
27.06.2016 - Daimler: Die britischen Auswirkungen


Kolumnen

27.06.2016 - Saxo Bank: Brexit treibt Goldpreis
27.06.2016 - Raiffeisen: Brexit, Euro-Zone, US-Banken und Staatsanleihen im Blickpunkt
27.06.2016 - UBS – Goldman Sachs Aktie: Wahrscheinlichkeit für Durchbruch nach unten ist hoch
27.06.2016 - UBS – DAX-Prognose: Weitere Turbulenzen sind zu erwarten
24.06.2016 - Nord LB – DAX nach Brexit unter Druck: Haben politische Börsen immer kurze Beine?
24.06.2016 - Commerzbank: So reagieren Anleger auf den Brexit
24.06.2016 - Raiffeisen: Brexit-Referendum, Britisches Pfund und Staatsanleihen im Blickpunkt
24.06.2016 - National-Bank: Briten entscheiden sich für den Austritt aus der Europäischen Union
24.06.2016 - Nord LB: Großbritannien stimmt für den Brexit – Was nun?
24.06.2016 - VP Bank: Der Brexit ist da – jetzt heißt es, einen kühlen Kopf bewahren

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR