Stada: Russland drückt den Kurs


Chart vergrößern: Bitte auf die Grafik klicken!

Nachricht vom 12.02.2016 (www.4investors.de) - Die Analysten der WGZ Bank bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Stada. Das Kursziel sinkt von 37,00 Euro auf 32,00 Euro.

Stada will internationaler werden. Das sagt Vorstandschef Retzlaff gegenüber der „Welt am Sonntag“. Vor allem wachstumsstarke Schwellenländer stehen im Fokus von Retzlaff. Die Unsicherheiten in Russland haben zuletzt den Kurs belastet. In den vergangenen vier Wochen hat die Aktie rund 16 Prozent verloren. In Russland erwirtschaftet Stada rund 13 Prozent des Umsatzes. Das Kursziel wird auch verändert, da die Analysten jetzt die Jahre 2016 und 2017 im Modell berücksichtigen, bisher ging es um die Jahre 2015 und 2016. Für 2016 rechnen die Experten mit einem Gewinn je Aktie von 2,50 Euro, 2017 soll das Plus bei 2,77 Euro liegen.

Heute gewinnt die Aktie von Stada 2,4 Prozent auf 29,69 Euro.


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Stada Arzneimittel Aktie

09.06.2016 - Stada: Kaufempfehlung entfällt
08.06.2016 - Stada: Unter Druck
06.06.2016 - Stada: Konzernchef Retzlaff lässt Amt ruhen
27.05.2016 - Stada Aktie: Neues Kursziel
26.04.2016 - Stada platziert Schuldscheindarlehen
13.04.2016 - Stada: Verhaltene Entwicklung trotz attraktiver Bewertung
13.04.2016 - Stada: Russland-Abschlag entfällt - Hochstufung
23.03.2016 - Stada: Währungen machen Probleme
23.03.2016 - Stada bestätigt Ausblick für 2016
02.03.2016 - Stada: Kaufen trotz der Zahlen

Aktie: Stada Arzneimittel | WKN: 725180 | ISIN: DE0007251803 | Aktienindex: MDAX | Homepage: http://www.stada.de/ | Branche: Generika-Herstellung




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

27.06.2016 - Commerzbank Aktie: Wird aus der Brexit-Panik eine Bärenfalle?
27.06.2016 - KTG Agrar Aktie: Alles wartet auf die eine Meldung
27.06.2016 - Deutsche Bank Aktie: Der Brexit-Crash – was nun?
27.06.2016 - Barrick Gold Aktie: Brexit bringt Gewinn, aber reicht das?
27.06.2016 - Paion und Wirecard: Zwei Aktien im Fokus
26.06.2016 - Fresenius: Wechsel an der Konzernspitze
26.06.2016 - Wirecard: Spannende Spekulationen um Alibaba
25.06.2016 - Sygnis: Neues zur Kapitalerhöhung
24.06.2016 - Paion: Kapitalerhöhung - Neuer Großaktionär
24.06.2016 - Paion vergibt US-Lizenz – Hohe Meilensteinzahlungen


Chartanalysen

27.06.2016 - Commerzbank Aktie: Wird aus der Brexit-Panik eine Bärenfalle?
27.06.2016 - KTG Agrar Aktie: Alles wartet auf die eine Meldung
27.06.2016 - Deutsche Bank Aktie: Der Brexit-Crash – was nun?
27.06.2016 - Barrick Gold Aktie: Brexit bringt Gewinn, aber reicht das?
24.06.2016 - K+S Aktie: Brexit-Panik kostet wichtige Chance
24.06.2016 - Deutsche Bank Aktie: Absturz nach EU-Votum – und nun?
24.06.2016 - Commerzbank Aktie von Brexit-Panik erfasst
24.06.2016 - Daimler Aktie: Kurssturz droht nach Brexit
23.06.2016 - Infineon: Gelingt der Sprung an das Hoch?
23.06.2016 - Medigene Aktie: Bodenbildung bringt neue Hoffnung


Analystenschätzungen

24.06.2016 - ThyssenKrupp: Weiter ein Kauf
24.06.2016 - United Internet: Im Kaufmodus?
24.06.2016 - K+S: Positive Überraschung in Indien
24.06.2016 - Barclays: Klare Abstufung nach der Entscheidung
24.06.2016 - RWE: Dick im Minus – Analysten geben Entwarnung
24.06.2016 - K+S: Werden die Preise wieder steigen?
24.06.2016 - Daimler: BMW ist stärker betroffen
24.06.2016 - Vodafone: Bilanz wird auf Euro umgestellt
24.06.2016 - Deutsche Bank: Minus 20 Prozent – Analysten raten zum Abschied aus der Aktie
24.06.2016 - Commerzbank: Nach dem Brexit – Alles unter Druck


Kolumnen

27.06.2016 - UBS – Goldman Sachs Aktie: Wahrscheinlichkeit für Durchbruch nach unten ist hoch
27.06.2016 - UBS – DAX-Prognose: Weitere Turbulenzen sind zu erwarten
24.06.2016 - Nord LB – DAX nach Brexit unter Druck: Haben politische Börsen immer kurze Beine?
24.06.2016 - Commerzbank: So reagieren Anleger auf den Brexit
24.06.2016 - Raiffeisen: Brexit-Referendum, Britisches Pfund und Staatsanleihen im Blickpunkt
24.06.2016 - National-Bank: Briten entscheiden sich für den Austritt aus der Europäischen Union
24.06.2016 - Nord LB: Großbritannien stimmt für den Brexit – Was nun?
24.06.2016 - VP Bank: Der Brexit ist da – jetzt heißt es, einen kühlen Kopf bewahren
23.06.2016 - Raiffeisen: Brexit-Referendum, Solar City, Tesla Motors und Staatsanleihen im Blickpunkt
23.06.2016 - Commerzbank: Drohender Brexit regt Goldnachfrage an

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR