UBS – Fresenius Aktie: Mittelfristiger Bruch der Unterstützung bestätigt

Nachricht vom 10.02.2016 (www.4investors.de) - Fresenius SE befindet sich seit über fünf Jahren in einem sehr stabilen Aufwärtstrendkanal. Nach einem neuen Höchststand bei 44,31 Euro Anfang Dezember 2014 ging es zwar noch einmal bis auf 41,80 Euro zurück, aber seit dem Abprall von diesem Niveau ging es wieder deutlich aufwärts. Anfang Dezember 2015 notierte der Wert dann auf einem neuen Hoch bei 70,06 Euro, setzte im Anschluss aber zu einer Korrektur bis zurück auf die Unterstützung bei 56,81 Euro an. Nach dem kurzzeitigen Abprall von dieser Linie setzte sich der Abwärtstrend fort, um in der letzten Woche die obere ehemals überschrittene Aufwärtstrendlinie nach unten zu kreuzen. In den letzten beiden Handelstagen wurde das Tief vom September 2015 bei 54,61 Euro unterschritten und bestätigt. Laut Charttechnik sind so lange weiter sinkende Kurse zu erwarten, bis diese Marke wieder zurückerobert wird.

Die Long-Szenarien: Startet Fresenius leicht im Plus, käme aus Sicht der Charttechnik ein Kauf bei einem Rücksetzer auf den gestrigen Schlusskurs bei 53,05 Euro, leicht oberhalb des gestrigen Tageshochs bei 54,17 Euro oder aber in der ersten Korrektur einer Aufwärtsbewegung in Frage, und zwar circa 40 Prozent unterhalb des letzten Hochs. Wird hingegen im Minus eröffnet, sollte nach Regeln der technischen Analyse eine Platzierung entweder bei einem Abprall an der Unterstützung bei 52,71 Euro, durch die eben besprochene Korrekturvariante oder aber nach dem Bruch des Schlusskursniveaus ein guter Einstiegspunkt sein. Eine Gewinnmitnahme könnte rund 3,20 Euro oberhalb des jeweiligen Tagestiefs geplant werden.

Die Short-Szenarien: Beginnt die Aktie leicht im Minus, indiziert die Charttechnik eine Positionierung bei einem Test der Schlusskursmarke, bei einem Bruch der 52,71-Euro-Unterstützung oder aber nach der ersten Korrektur einer Abwärtsbewegung, und zwar nach dem Bruch des letzten Tiefs. Wird aber im Plus begonnen, könnten Trader durch die gerade geschilderte Korrekturvariante, bei einem Abprall vom gestrigen Tageshoch bei 54,17 Euro oder nach dem Bruch der Schlusskurslinie einsteigen. Der Zielbereich aus Sicht der Charttechnik läge circa 2,70 Euro unterhalb des jeweiligen Tageshochs. Es empfiehlt sich eine Absicherung aller Trades durch einen Stopp in Höhe von mindestens 0,66 Euro, bei Long-Trades unter- und bei Short-Trades oberhalb des Einstiegs.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Pfeilbuttontick Trading Software: Börsenneuling lockt mit hohen Dividenden - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonGigaset will 2017 Smartphone-Portfolio erweitern - Schwung aus 2016 mitgenommen - Exklusiv-Interview!
Pfeilbuttonfreenet: Im TV-Bereich hat das Wachstum gerade erst begonnen - Bericht zum Kapitalmarkttag


Aktie: Fresenius
WKN: 578560
ISIN: DE0005785604
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.fresenius.de/
Branche: Produkte und Dienstleistungen für den Krankenhausbedarf, u.a. Muttergesellschaft von FMC.
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.04.2017 - Rudolf Wöhrl: Zustimmung für Insolvenzplan
26.04.2017 - Senivita legt Quartalszahlen vor
26.04.2017 - S+T und Kontron: Verhandlungen vor dem Abschluss
26.04.2017 - Nordex Aktie: Interessante Neuigkeiten!
26.04.2017 - Vita 34: „Made in Germany bietet uns einen deutlichen Wettbewerbsvorteil“
26.04.2017 - Schaltbau hat Sprung zurück in die Gewinnzone im Blick
26.04.2017 - SMT Scharf: Auftragslage verbessert sich, Nachfrage aus Russland
26.04.2017 - Klöckner springt in die schwarzen Zahlen
26.04.2017 - Adler Modemärkte will über Immobiliendeal Kosten sparen
26.04.2017 - VIB Vermögen hebt die Dividende an


Chartanalysen

26.04.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das hat noch lange nicht gereicht
26.04.2017 - Commerzbank Aktie: Kurssturz oder geht die Rallye weiter?
26.04.2017 - Aurelius Aktie: Das hat gesessen! Hedgefonds nun in Zugzwang!
25.04.2017 - Aixtron Aktie: Ein ganz wichtiges Zeichen, aber…
25.04.2017 - Deutsche Bank Aktie: Mögliche Kaufsignale im Anmarsch, Achtung!
25.04.2017 - Commerzbank Aktie: Eine riesige Chance?
24.04.2017 - Wirecard Aktie: Ist jetzt Vorsicht angebracht?
24.04.2017 - Aixtron Aktie: Bringt die Börsen-Kursparty ein Kaufsignal?
24.04.2017 - Commerzbank, Deutsche Bank, Unicredit Aktie: Kursrallye am Morgen
24.04.2017 - Commerzbank Aktie: Trendwende gelungen, oder doch noch nicht?


Analystenschätzungen

26.04.2017 - Daimler Aktie: So unterschiedlich kann man die Lage beurteilen
26.04.2017 - mutares: Kaufempfehlung - hohes Potenzial
26.04.2017 - Aurelius Aktie: Hohes Kurspotenzial
26.04.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kursziel massiv erhöht
26.04.2017 - Aixtron Aktie: An der Börse wird man optimistischer
26.04.2017 - SAP Aktie: Ganz viele Bullen unter den Analysten
26.04.2017 - WCM Aktie bekommt Kaufempfehlung
26.04.2017 - Daimler Aktie: Das sind die ersten Reaktionen
25.04.2017 - Volkswagen: Wird etwas verkauft?
25.04.2017 - Software AG: Das dritte Plus


Kolumnen

26.04.2017 - Trotz Produktionskürzungen – die Ölexporte laufen auf Hochtouren - Commerzbank-Kolumne
26.04.2017 - Trump: „Große Ankündigungen“ aus den USA - National-Bank Kolumne
26.04.2017 - Bayer Aktie: Reversal am Jahreshoch - UBS Kolumne
26.04.2017 - DAX: Aufwärtsdynamik lässt nach - UBS Kolumne
25.04.2017 - Kräftige Spreadeinengung nach Präsidentschaftswahl in Frankreich - Commerzbank-Kolumne
25.04.2017 - Fresenius Medical Care Aktie: Neues Jahreshoch in Reichweite - UBS Kolumne
25.04.2017 - DAX: Dynamisch auf neues Allzeithoch - UBS Kolumne
24.04.2017 - DAX: Erleichterung über Macron rückt Allzeithoch ins Blickfeld - Nord LB Kolumne
24.04.2017 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex steigt weiter - VP Bank Kolumne
24.04.2017 - Trump will sich zu den Rahmenbedingungen der Steuerreform äußern - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR