DGAP-News: Manz AG veröffentlicht Bericht über die ersten neun Monate 2016

Nachricht vom 15.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Manz AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

Manz AG veröffentlicht Bericht über die ersten neun Monate 2016
15.11.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Manz AG veröffentlicht Bericht über die ersten neun Monate 2016

- Umsatz mit 167,3 Mio. EUR etwa auf Vorjahresniveau

- Negatives EBITDA, jedoch gegenüber Vorjahr um rund 5 Mio. EUR verbessert

- Guter Auftragsbestand mit 93,9 Mio. Euro zum 30.9.2016

- Rahmenvertrag zur strategischen Zusammenarbeit im CIGS-Bereich inkl. CIGS-Aufträge schafft Voraussetzung für nachhaltig positive Geschäftsentwicklung

Reutlingen, 15. November 2016 - Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio für die drei strategischen Geschäftsbereiche "Electronics", "Solar" und "Energy Storage", veröffentlicht heute den Finanzbericht zu den ersten neun Monaten 2016. Demnach zeigte sich die Geschäftsentwicklung im dritten Quartal wesentlich gekennzeichnet durch ausgebliebene Folgeaufträge im Zusammenhang mit dem im Juni erfolgten Auftragsstopp eines Großkunden im Geschäftsbereich Energy Storage. Die Umsatzausfälle konnten entgegen der ursprünglichen Planung nicht durch Umsätze aus dem Verkauf schlüsselfertiger Produktionslinien für CIGS Dünnschicht-Solarmodule kompensiert werden, da die finale Vertragsunterzeichnung geplanter CIGS-Aufträge verschoben wurde und voraussichtlich erst zum Jahresende erfolgen wird. Mit der Anfang November unterzeichneten Rahmenvereinbarung über die strategische Zusammenarbeit im CIGS-Bereich sieht sich Manz jedoch vor einem Meilenstein der Unternehmensgeschichte, der die weitere Geschäftsentwicklung ab dem kommenden Jahr grundlegend positiv beeinflussen wird.

Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Manz AG, kommentiert: "Die ersten neun Monate 2016 liefen nicht so wie wir das zu Jahresbeginn geplant hatten. Die im Rahmen der anstehenden Kooperation im CIGS-Bereich erwarteten Aufträge im dreistelligen Millionenbereich stellen aber die mit Abstand größte Auftragserteilung unserer Unternehmensgeschichte dar. Gleichzeitig übernehmen unsere zukünftigen Kooperationspartner ab sofort die Kosten für den operativen Betrieb unseres CIGS-Forschungsstandorts in Schwäbisch Hall, wodurch für uns jährliche Kosten im unteren zweistelligen Millionenbereich entfallen. Diese Kombination, signifikante Umsatzbeiträge bei deutlicher Kostenreduzierung im Solarbereich, sowie ein Auftragsbestand per 30. September von rund 94 Mio. EUR, sind die Basis für ein zukünftig stabiles und ergebnisorientiertes Geschäftsmodell. "

Infolge der ausgebliebenen Folgeaufträge im dritten Quartal 2016 sowie der verschobenen Vertragsunterzeichnung für CIGS-Aufträge, erwirtschaftete die Manz AG mit 167,3 Mio. EUR Umsätze auf Vorjahresniveau (Vorjahr 168,9 Mio. EUR). Der Geschäftsbereich Electronics erwirtschaftete im Berichtszeitraum mit 72,0 Mio. EUR 43,0% vom Gesamtumsatz (Vorjahr: 65,3 Mio. EUR bzw. 38,7%). Der Solar-Bereich steuerte nach neun Monaten rund 21,4 Mio. EUR bzw. 12,8% zum Gesamtumsatz der Manz AG bei (Vorjahr: 17,2 Mio. EUR bzw. 10,2%). Ein Umsatzanteil von 41,9 Mio. EUR bzw. 25,0% entfiel im Berichtszeitraum auf den Geschäftsbereich Energy Storage (Vorjahr: 55,6 Mio. EUR bzw. 32,8%). Für einen Umsatzbeitrag in Höhe von 22,7 Mio. EUR bzw. 13,6% zeichnete das Berichtssegment Contract Manufacturing verantwortlich (Vorjahr: 22,8 Mio. EUR bzw. 13,5%). Der Umsatz im Berichtssegment Others summierte sich auf 9,3 Mio. EUR nach 8,1 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum; dies entspricht einem Umsatzanteil von 5,6% nach 4,8% in den ersten drei Quartalen 2015.

Durch die fortlaufende Optimierung der Strukturen und Prozesse innerhalb des Konzerns konnte Manz seine Kostenbasis verbessern und eine entsprechende Ergebnisstabilisierung realisieren. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich im Berichtszeitraum auf -15,2 Mio. EUR (Vorjahr: -20,6 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf -25,7 Mio. EUR (Vorjahr: -30,1 Mio. EUR). Bei einem Konzernergebnis von -30,9 Mio. EUR (Vorjahr: -33,8 Mio. EUR), betrug das Ergebnis je Aktie -4,70 EUR (Vorjahr: -6,48 EUR).

Unternehmensprofil:

Manz AG - passion for efficiency

Die Manz AG in Reutlingen/Deutschland ist als weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer Wegbereiter für innovative Produkte auf schnell wachsenden Märkten. Das 1987 gegründete Unternehmen verfügt über Kompetenz in sieben Technologiefeldern: Automation, Laserprozesse, Vakuumbeschichtung, Siebdrucken, Messtechnik, nasschemische Prozesse und Roll-to-Roll-Prozesse. Diese Technologien werden von Manz in den drei strategischen Geschäftsbereichen "Electronics", "Solar" und "Energy Storage" eingesetzt und weiterentwickelt.

Die von Gründer Dieter Manz geführte und seit 2006 in Deutschland börsennotierte Firmengruppe entwickelt und produziert derzeit in Deutschland, China, Taiwan, der Slowakei, Ungarn und Italien. Vertriebs- und Service-Niederlassungen gibt es darüber hinaus in den USA und in Indien. Mit dem Claim "passion for efficiency - Effizienz durch Leidenschaft" gibt Manz seinen in dynamischen Zukunftsbranchen tätigen Kunden das Leistungsversprechen, Produktionsanlagen mit höchster Effizienz und Innovation anzubieten. Das Unternehmen trägt mit seiner umfassenden Expertise in der Entwicklung neuer Produktionstechnologien und der dafür notwendigen Maschinen wesentlich dazu bei, die Produktionskosten der Endprodukte zu senken und diese großen Käuferschichten weltweit zugänglich zu machen.

Investor Relations-Kontakt

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 - 205855-28
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: krause@cometis.de

Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395
Fax: +49 (0)7121 - 9000-99
E-Mail: abartmann@manz.com











15.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Manz AG



Steigäckerstr. 5



72768 Reutlingen



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 7121 9000-0


Fax:
+49 (0) 7121 9000-99


E-Mail:
info@manz.com


Internet:
http://www.manz.com


ISIN:
DE000A0JQ5U3


WKN:
A0JQ5U


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



520735  15.11.2016 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2017 - Steinhoff: Der Druck auf den Konzern wächst
13.12.2017 - Süss Microtec: Auftragslage besser als erwartet
13.12.2017 - CompuGroup Medical: Gewinnwarnung für 2017
13.12.2017 - Deutsche Rohstoff: Deutlicher Förderanstieg bei Salt Creek
13.12.2017 - artec technologies meldet Neukunden für Cloud-Dienst
13.12.2017 - Steinhoff: Großaktionär kritisiert Unternehmen heftig
13.12.2017 - innogy Aktie stürzt ab - was ist hier los?
13.12.2017 - Phoenix Solar: Insolvenz angemeldet
13.12.2017 - Ferratum: Kooperation mit Thomas Cook - Aktie deutlich im Plus
13.12.2017 - Lufthansa: Die Übernahme ist geplatzt


Chartanalysen

13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne
13.12.2017 - SAP Aktie: Nächster Anlauf auf 100,00-Euro-Marke könnte bevorstehen - UBS Kolumne
13.12.2017 - Zinsen „rauf“ - Steuerreform stockt - Donner & Reuschel Kolumne
12.12.2017 - Finanzmarktexperten blicken optimistisch ins Jahr 2018 - Nord LB Kolumne
12.12.2017 - Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne
12.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Jahreshoch noch möglich - UBS Kolumne
12.12.2017 - DAX: Rückfall in die Trading-Range - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR