DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA bestätigt Ergebniswachstum per Q3-2016

Nachricht vom 15.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen

H&R GmbH & Co. KGaA bestätigt Ergebniswachstum per Q3-2016
15.11.2016 / 07:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

H&R KGaA bestätigt Ergebniswachstum per Q3-2016

- EBITDA verbessert sich um rund 22 Prozent

- Ergebnis je Aktie wächst um rund 30 Prozent

- Guter Start in das Schlussquartal 2016, Ausblick bestätigt

Salzbergen, 15. November 2016. Die H&R KGaA hat die guten vorläufigen Kennzahlen für den Neunmonatszeitraum 2016 bestätigt: Von Januar bis September 2016 erreichte das Unternehmen ein um rund 22 Prozent verbessertes operatives Ergebnis (EBITDA) von EUR 79,5 Mio. (Vorjahresvergleichszeitraum: EUR 65,3 Mio.). Das Konzernergebnis der Aktionäre betrug EUR 37,6 Mio., was einem Gewinn je Aktie von EUR 1,05 entspricht. Wie schon in den Einzelquartalen lagen die Umsatzerlöse für den Gesamtzeitraum mit EUR 705,3 Mio. rohstoffpreisbedingt unter dem Vergleichswert (rund -8 Prozent; Neun Monate 2015: EUR 765,6 Mio.).

Übersicht der wesentlichen Kennzahlen:

in Mio. EUR
9 Monate 2016
9 Monate 2015
Diff.
Umsatzerlöse
705,3
765,6
-60,3
Operatives Ergebnis (EBITDA)
79,5
65,3
14,2
EBIT
55,7
42,7
13,0
EBT
48,0
34,2
13,8
Konzernergebnis der Aktionäre
37,6
29,1
8,5
Konzernergebnis je Aktie (EUR)
1,05
0,81
0,24
Operativer Cashflow
66,9
33,7
33,2
Free Cashflow
38,6
20,2
18,4
 
Q3-2016
Q3-2015
Diff.
Umsatzerlöse
240,2
240,9
-0,7
Operatives Ergebnis (EBITDA)
25,1
24,2
0,9
EBIT
16,7
16,7
0,0
EBT
14,3
13,6
0,7
Konzernergebnis der Aktionäre
11,3
10,9
0,4
Konzernergebnis je Aktie (EUR)
0,32
0,30
0,02
Operativer Cashflow
22,7
13,8
8,9
Free Cashflow
11,6
10,1
1,5
 
30.9.2016
31.12.2015
Diff.
Bilanzsumme
654,6
628,8
25,8
Konzerneigenkapital
312,1
287,1
25,0
Eigenkapitalquote (%)
47,7
45,7
2,0*

 

* Angabe in Prozentpunkten.
Den erneut wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Ergebnisse lieferte das Segment ChemPharm Refining mit einem um 33 Prozent höheren EBITDA von EUR 54,9 Mio. (Neun Monate 2015: EUR 41,3 Mio.), trotz um 11,5 Prozent niedrigerer Umsätze von EUR 427,0 Mio. (Neun Monate 2015: EUR 482,6 Mio.). Der Umsatz wurde durch die immer noch vergleichsweise niedrigen Rohölnotierungen geprägt, gleichzeitig blieben die Margen unserer Produkte bei guter Nachfrage und stabilen Preisen im Geschäftsjahr 2016 bislang insgesamt konstant. Die internationalen Aktivitäten des Segments ChemPharm Sales erzielten mit einem EBITDA von EUR 26,3 Mio. (Neun Monate 2015: EUR 25,0 Mio.) ein um 5,2 Prozent besseres Ergebnis. Seit Jahresbeginn blieb der Umsatz mit EUR 242,6 Mio. um moderate 1,9 Prozent hinter dem Vorjahresvergleichszeitraum zurück (Neun Monate 2015: EUR 247,4 Mio.). Das Segment Kunststoffe erzielte ebenfalls ein positives Ergebnis und verbesserte sein EBITDA (Neun Monate 2016: EUR 2,0 Mio.; Neun Monate 2015: EUR -0,2 Mio.) deutlich. Beim Umsatz (Neun Monate 2016: 42,5 Mio.; Neun Monate 2015: EUR 45,8 Mio.) wurde der Vorjahreswert um 7,2 Prozent verfehlt.

Insgesamt hat die Gesellschaft den Neunmonatszeitraum gut abgeschlossen. Auch das Schlussquartal ist erfreulich gestartet. Für den Jahresschluss 2016 erwarten wir bei unvermindert hoher Sensibilität der Marktnotierungen und Produktpreise eine insgesamt etwas weniger dynamische Geschäftsentwicklung. Gleichzeitig bestätigt die Geschäftsführung die zuletzt im August auf rund EUR 95,0 Mio. EBITDA angehobene Prognose.

Für detaillierte Aussagen zur Geschäfts- und Ertragsentwicklung verweist das Unternehmen auf die heute veröffentlichte Quartalsmitteilung zum 3. Quartal 2016, die unter www.hur.com im Bereich der H&R KGaA zum Download bereit steht.

Kontakt:
H&R KGaA, Investor Relations / Kommunikation, Ties Kaiser
Neuenkirchener Straße 8, 48499 Salzbergen
Tel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390
Mail: ties.kaiser@hur.com
www.hur.com

Die H&R KGaA:
Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte H&R KGaA ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.











15.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
H&R GmbH & Co. KGaA



Neuenkirchener Str. 8



48499 Salzbergen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 43 218 321


Fax:
+49 (0)40 43 218 390


E-Mail:
investor.relations@hur.com


Internet:
www.hur.com


ISIN:
DE0007757007


WKN:
775700


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



520729  15.11.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.01.2018 - Steinhoff Aktie: Ein paar sehr interessante Details!
20.01.2018 - Biotest: Creat Group bekommt grünes Licht für Übernahme - Verkauf des US-Geschäfts
20.01.2018 - SinnerSchrader: Abfindungsangebot von Accenture läuft
19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR