DGAP-News: Deutsche EuroShop: Neunmonatsergebnis nach Plan - Prognose 2017 nach Akquisition leicht angehoben

Nachricht vom 14.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Deutsche EuroShop AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognose

Deutsche EuroShop: Neunmonatsergebnis nach Plan - Prognose 2017 nach Akquisition leicht angehoben
14.11.2016 / 18:20


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Deutsche EuroShop: Neunmonatsergebnis nach Plan - Prognose 2017 nach Akquisition leicht angehoben

Umsatzerlöse: 152,3 Mio. EUR, EBIT: 131,5 Mio. EUR
EBT ohne Bewertung: 97,1 Mio. EUR (+3,4 %)
Gewinn je Aktie nach EPRA: 1,44 EUR (+2,1 %)
FFO: 1,74 EUR je Aktie (+3,7 %)
Zukauf des Saarpark-Centers ermöglicht Prognoseanhebung für 2017

Hamburg, 14. November 2016 - Die stabile Geschäftsentwicklung des Shoppingcenter-Investors Deutsche EuroShop hat sich auch im dritten Quartal 2016 fortgesetzt. Bei einem Umsatz von 152,3 Mio. EUR (+0,8 % gegenüber der Vorjahresperiode) lag das Nettobetriebsergebnis (NOI) mit 136,0 Mio. EUR auf Vorjahresniveau und das EBIT bei 131,5 Mio. EUR (+0,3 %).

Das Ergebnis vor Steuern und ohne Bewertung (EBT ohne Bewertung) stieg von 93,9 Mio. EUR auf 97,1 Mio. EUR (+3,4 %), das Konzernergebnis sank aufgrund gegenüber dem Vorjahr höherer Investitionskosten um 1,9 % auf 72,2 Mio. EUR bzw. 1,34 EUR je Aktie. "Das operative Geschäft entwickelte sich weiter stabil", erläutert Wilhelm Wellner, Sprecher des Vorstands. "Unsere um Bewertungseffekte bereinigten EPRA Earnings stiegen um 2,1 % auf 1,44 EUR je Aktie und die Funds from Operations (FFO) verbesserten sich um 3,7 % von 1,74 EUR je Aktie."

Auf Basis des bisherigen Geschäftsverlaufs bestätigt die Gesellschaft ihre Prognose für 2016 und passt sie im Zusammenhang mit der im Oktober getätigten und zukünftig als at-equity bilanzierten Akquisition des Saarpark-Centers für das kommende Geschäftsjahr leicht nach oben an. Für 2017 geht der Vorstand nun von folgenden Bandbreiten aus:

Umsatz: 201 bis 205 Mio. EUR (wie bisher)
operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT): 175 bis 179 Mio. EUR (wie bisher)
Ergebnis vor Steuern (EBT) ohne Bewertungsergebnis: 133 bis 136 Mio. EUR (131 bis 134 Mio. EUR)
Funds from Operations (FFO) je Aktie: 2,38 EUR bis 2,42 EUR (2,34 EUR und 2,38)
Die Gesellschaft stellt für 2016 weiterhin eine um fünf Cent erhöhte Dividende von 1,40 EUR je Aktie in Aussicht.Vollständiger Zwischenbericht

Der vollständige Zwischenbericht ist als PDF-Datei und als ePaper im Internet abrufbar unterwww.deutsche-euroshop.de/ir

Internet-Übertragung der Telefonkonferenz

Die Deutsche EuroShop überträgt am Dienstag, den 15. November 2016 um 10:00 Uhr ihre englischsprachige Telefonkonferenz live als Webcast im Internet unter www.deutsche-euroshop.de/ir

Deutsche EuroShop - Die Shoppingcenter-AG

Die Deutsche EuroShop ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in Shoppingcenter an erstklassigen Standorten investiert. Das MDAX-Unternehmen ist zurzeit an 20 Einkaufscentern in Deutschland, Österreich, Polen und Ungarn beteiligt. Zum Portfolio gehören u.a. das Main-Taunus-Zentrum bei Frankfurt, die Altmarkt-Galerie in Dresden und die Galeria Baltycka in Danzig.

Kennzahlen der Deutsche EuroShop (IFRS)

in Mio. EUR
01.01.-30.09.2016
01.01.-30.09.2015
+/-
Umsatzerlöse
152,3
151,0
1 %
Nettobetriebsergebnis (NOI)
136,0
135,9
0 %
EBIT
131,5
131,0
0 %
Finanzergebnis
-36,6
-37,2
2 %
Bewertungsergebnis
-4,8
-2,8
-71 %
EBT
90,1
91,0
-1 %
Konzernergebnis
72,2
73,6
-2 %
EPRA* Earnings je Aktie in EUR
1,44
1,41
2 %
FFO je Aktie in EUR
1,74
1,68
4 %
 
30.09.2016
31.12.2015
+/-
Eigenkapital**
2.054,6
2.061,0
0 %
Verbindlichkeiten
1.792,4
1.790,6
0 %
Bilanzsumme
3.847,0
3.851,6
0 %
Eigenkapitalquote in %**
53,4
53,5
 
LTV-Verhältnis in %
35,3
35,5
 
Liquide Mittel
65,7
70,7
-7 %

* European Public Real Estate Association
** inkl. Fremdanteile am Eigenkapital










14.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Deutsche EuroShop AG



Heegbarg 36



22391 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 413 579-0


Fax:
+49 (0)40 413 579-29


E-Mail:
ir@deutsche-euroshop.de


Internet:
www.deutsche-euroshop.de


ISIN:
DE0007480204, DE000A1R0W05


WKN:
748020


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



520659  14.11.2016 





Heute ab 18 Uhr: LIVE im Stream: „Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat” - Mårten Blix, Research Institute of Industrial Economics

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Euroboden: Anleihe bereits platziert
23.10.2017 - Neue ZWL bietet Anleihe-Gläubigern einen Umtausch an
23.10.2017 - CEWE meldet Übernahme
23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR