DGAP-Adhoc: Deutsche Pfandbriefbank AG: Sonderdividende; Prognose für 2017

Nachricht vom 11.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Deutsche Pfandbriefbank AG / Schlagwort(e): Dividende/Prognose

Deutsche Pfandbriefbank AG: Sonderdividende; Prognose für 2017
11.11.2016 / 18:10

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Sonderdividende; Prognose für 2017
Vorstand und Aufsichtsrat der Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb) erwägen, der
ordentlichen Hauptversammlung 2017 - vorbehaltlich der Erfüllung aller
rechtlichen und regulatorischen Vorgaben und Entwicklungen - für das
Geschäftsjahr 2016 zusätzlich zur Ausschüttung im Rahmen der kommunizierten
Dividendenstrategie eine Sonderdividende aus dem Heta-Ergebnis
vorzuschlagen.
Damit verbindet die pbb keine grundsätzliche Änderung ihrer kommunizierten
Dividendenpolitik, die eine Ausschüttungsquote von 40-50% des IFRSKonzernergebnisses
nach Steuern vorsieht, und die der Vorstand überprüfen
wird, sobald die Auswirkungen einer veränderten Regulierung absehbar sind.
Die pbb erwartet, dass sich der IFRS-Konzernjahresüberschuss für das Jahr
2016 vor Steuern auf EUR 280 Mio. bis EUR 290 Mio. belaufen wird. Ohne die
Sondereffekte von netto EUR 117 Mio. im dritten Quartal 2016 (Erträge von
EUR 132 Mio. aus Heta, denen die pbb EUR 15 Mio. für vorsorgliche
Rückstellungen und Aufwendungen gegenübergestellt hat) erwartet die pbb für
das Jahr 2016 ein operatives Ergebnis vor Steuern in der Größenordnung von
EUR 170 Mio., das damit im Rahmen der ursprünglichen Erwartung liegt. Für
das Gesamtjahr 2016 rechnet der Vorstand mit einer höheren Steuerbelastung
als für die ersten drei Quartale. Hier wirken sich Bewertungsverluste auf
aktive latente Steuern auf Verlustvorträge und nachzuzahlende Steuern aus
einer Betriebsprüfung aus, sodass sich eine rechnerische IFRS KonzernSteuerquote
von rund 35% ergeben dürfte.
Für das Jahr 2017 strebt die Gesellschaft einen IFRSKonzernjahres
überschuss vor Steuern in Höhe von EUR 150 Mio. bis EUR 170
Mio. an.

Kontakt:
Walter Allwicher
+49 (0) 89 2880 28 787











11.11.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Deutsche Pfandbriefbank AG



Freisinger Strasse 5



85716 Unterschleissheim



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 89 2880 28 201


Fax:
+49 (0) 89 2880 22 28 201


E-Mail:
info@pfandbriefbank.com


Internet:
http://www.pfandbriefbank.com


ISIN:
DE0008019001, Die internationalen Wertpapierkennnummern (ISIN) weiterer von der Deutsche Pfandbriefbank AG ausgegebener Finanzinstrumente sind abrufbar auf der Website der Deutsche Pfandbriefbank AG unter https://www.pfandbriefbank.com/investor-relations/pflichtveroeffentlichungen/ad-hoc-mitteilungen/liste-weiterer-finanzinstumente.html. The International Securities Identification Numbers (ISINs) of further, financial instruments issued by Deutsche Pfandbriefbank AG are available on Deutsche Pfandbriefbank's Investor Relations website under https://www.pfandbriefbank.com/en/investor-relations/mandatory-publications/ad-hoc-announcements/list-of-further-financial-instruments.html


WKN:
801900


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover; London, Mailand, Paris, Luxemburg, SIX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



520009  11.11.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe
18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag
18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?
18.10.2017 - Covestro: Neue Zielmarke für die Aktie
18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR