DGAP-News: TwintecBaumot Group: Finaler Geschäftsbericht 2015 veröffentlicht

Nachricht vom 11.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TWINTEC AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

TwintecBaumot Group: Finaler Geschäftsbericht 2015 veröffentlicht
11.11.2016 / 18:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
TwintecBaumot Group: Finaler Geschäftsbericht 2015 veröffentlicht
- Vorläufige Finanzzahlen 2015 ohne wesentliche Änderungen erwartungsgemäß bestätigt
- Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2016 soll zeitnah erfolgen
- Hauptversammlung am 20. Dezember 2016 in Königswinter
- Prognose 2016: Konzernumsatz von ca. 40 bis 44 Mio. Euro, EBITDA zwischen -2,0 und -2,5 Mio. Euro
Königswinter, 11. November 2016 - Die Twintec AG (WKN A0LSAT), ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung und Motorenentwicklung sowie Muttergesellschaft der TwintecBaumot Group, veröffentlicht heute ihren vollständigen, testierten Geschäftsbericht 2015. Wie erwartet werden die bereits im Juni 2016 auf vorläufiger Basis veröffentlichten Finanzkennzahlen ohne wesentliche Änderungen bestätigt. Demnach erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2015 Umsatzerlöse von 26,8 Mio. Euro (VJ: 29,2 Mio. Euro), die damit im Rahmen der ausgegebenen Prognose des Managements lagen. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich im Geschäftsjahr 2015 auf rund -4,2 Mio. Euro (VJ: 1,8 Mio. Euro). Dies ist neben der niedrigeren Umsatzbasis insbesondere auf die Übernahme der Kontec GmbH und den daraus entstandenen Kosten zurückzuführen. Durch die Transaktion der Kontec GmbH und den Restrukturierungsaufwand im Jahr 2015 ergaben sich Sondereffekte von rund 1,8 Mio. Euro. Das um diese Effekte bereinigte EBITDA belief sich im Geschäftsjahr 2015 auf rund -2,4 Mio. Euro. Für das laufende Geschäftsjahr 2016 erwartet der Vorstand nach dem Verkauf der Interkat Katalysatoren GmbH einen Umsatz zwischen 40 und 44 Mio. Euro für die Gruppe, bei einem EBITDA zwischen -2,0 und -2,5 Mio. Euro. Gründe für die Anpassungen gegenüber der Ende Juni 2016 ursprünglich gegebenen Prognose sind im Wesentlichen der Verkauf der Interkat Katalysatoren GmbH, Umsatzrückgänge bei der Kontec GmbH im Zusammenhang mit der temporären Reduktion der Entwicklungsbudgets zweier Großkunden aufgrund des Abgasskandals sowie die verzögerte Technologie-Zulassung für die USA, welche für Ende 2016 erwartet wird.
Roger Kavena, CFO der TwintecBaumot Group: "Nach der strategisch wichtigen Übernahme der Kontec GmbH steht das Jahr 2016 im Zeichen der Integration, die inzwischen größtenteils abgeschlossen ist. Dieser Prozess hat sich jedoch zeitintensiver gestaltet als von uns ursprünglich erwartet und sich auch entsprechend auf den Prüfungsprozess des Geschäftsberichts ausgewirkt. Mit der Integration der Kontec und der zuletzt erfolgten Neustrukturierung der Gruppenfinanzierung sehe ich uns gut aufgestellt, um profitabel wachsen zu können." Bis 2018 plant der Vorstand rund 70 bis 90 Mio. Euro Umsatz bei einer EBITDA-Marge im oberen einstelligen Prozentbereich zu erwirtschaften.
Der vollständige Bericht steht ab heute unter http://twintecag.twintecbaumot.de/investor-relations/veroeffentlichungen/finanzberichte/ zum Download zur Verfügung.
Informationen zur Hauptversammlung sind im Tagesverlauf unter http://twintecag.twintecbaumot.de/general_meeting/hauptversammlung-2016/ abrufbar.
Über die TwintecBaumot Group:
Die TwintecBaumot Group setzt sich organisatorisch aus der Twintec AG als Konzernobergesellschaft und ihren drei Tochtergesellschaften zusammen. Die Gruppe ist ein führender Anbieter ganzheitlicher Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich der Abgasnachbehandlung und der Motorenentwicklung. Ihren Kunden bietet sie hochwertige Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Design & Engineering, Products & Solutions sowie Testing & Validation Services an. Diese kommen branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Original Equipment Manufacturer; Erstausrüstung), Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Reparatur, Ersatzteile) zum Einsatz. Zu den Zielbranchen zählen insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw und andere Nutzfahrzeuge), Off-Road (z.B. landwirtschaftliche Maschinen oder Stationäre Anlagen) und Sonstige wie die maritime Branche. So adressiert die TwintecBaumot Group ein breites Kundenspektrum, vom Fahrzeug- oder Motorenhersteller bis hin zu führenden OEM-Herstellern, Tier 1-Zulieferern und hochspezialisierten Herstellern in Nischenmärkten.
Die Gruppe verfügt über rund 350 Mitarbeiter und jahrzehntelange Erfahrung innerhalb der Abgasnachbehandlung. Dabei ist die 2015 übernommene Kontec GmbH gemeinsam mit ihrer Tochter DIF Die Ideenfabrik GmbH der OEM-Entwicklungsarm des Konzerns und bietet namhaften Erstausrüstern emissionsarme Motoren und Abgasnachbehandlungssysteme an. Die 2013 übernommene Baumot AG zählt zu den führenden Lösungsanbietern von SCR-Systemen sowie aktiven und passiven Rußpartikelfiltern in den Geschäftsfeldern OEM und Retrofit. Ergänzend dazu ermöglicht die Twintec Technologie GmbH als Entwicklungsspezialist für Emissionstechnologie ihren Kunden insbesondere in den Bereichen Retrofit und Aftermarket innovative Lösungen zur Reduktion von Abgasemissionen.
Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite unter folgendem Link: http://www.twintecbaumot.de/
Die Aktie der Twintec AG notiert im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse.
Kontakt:
cometis AG
Ulrich Wiehle, Claudius Krause
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611 - 20 585 5 - 28
Fax: +49 (0)611 - 20 585 5 - 66
E-Mail: krause@cometis.de











11.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TWINTEC AG



Eduard-Rhein-Straße 21 - 23



53639 Königswinter



Deutschland


Telefon:
+49 (0)2244 . 91 80 57


Fax:
+49 (0)2244 . 91 83 819


E-Mail:
IR@twintec.de


Internet:
www.twintec.de


ISIN:
DE000A0LSAT7


WKN:
A0LSAT


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



520139  11.11.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an
18.10.2017 - Senvion und chinesischer Konzern vereinbaren Zusammenarbeit
18.10.2017 - Schweizer Electronic nimmt die Luftfahrtbranche verstärkt in den Fokus
18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland
18.10.2017 - Sygnis schließt Innova-Integration ab
18.10.2017 - U.C.A. verkauft Mehrheit an Deutsche Technologie Beteiligungen


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?
18.10.2017 - Covestro: Neue Zielmarke für die Aktie
18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial
18.10.2017 - K+S: Leichte Vorsicht für 2017
18.10.2017 - Daimler: Coverage der Aktie wird aufgenommen
17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR