DGAP-News: Accentro Real Estate AG: ACCENTRO zeigt außerordentlich starkes drittes Quartal 2016

Nachricht vom 11.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Accentro Real Estate AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen

Accentro Real Estate AG: ACCENTRO zeigt außerordentlich starkes drittes Quartal 2016
11.11.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG

ACCENTRO zeigt außerordentlich starkes drittes Quartal 2016

- Umsatz im dritten Quartal auf EUR 66,9 Mio. mehr als verdreifacht (Q3-2015: EUR 20,4 Mio.)

- Konzernergebnis im dritten Quartal auf EUR 9,7 Mio. mehr als vervierfacht (Q3-2015: EUR 2,2 Mio.)

- Jahresergebnisprognose von etwa EUR 20,0 Mio. bestätigt

Berlin, 11. November 2016 - Die ACCENTRO Real Estate AG (WKN: A0KFKB, ISIN: DE000A0KFKB3), Berlin, setzt mit einem starken dritten Quartal die erfolgreiche Geschäftsentwicklung fort. Mit einem Quartalsumsatz von EUR 66,9 Mio. wurde der Umsatz des dritten Quartals des Vorjahres mehr als verdreifacht (Q3-2015: EUR 20,4 Mio.). Das Quartalskonzernergebnis wurde um EUR 9,7 Mio. mehr als vervierfacht (Q3-2015: EUR 2,2 Mio.).

Starkes Neunmonatsergebnis mit erfolgreichen Immobilienverkäufen
Der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 beläuft sich auf EUR 140,5 Mio. Damit hat ACCENTRO den Umsatz des sehr starken Vorjahreszeitraums übertroffen (EUR 138,4 Mio.). Der Konzerngewinn für den Zeitraum vom 1. Januar bis zum 30. September 2016 beläuft sich auf EUR 17,0 Mio. "Die erfreuliche Geschäftsentwicklung bestätigt unsere Entscheidung, unseren Aktionären auf der nächsten ordentlichen Hauptversammlung erstmals die Auszahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2016 vorzuschlagen", so Jacopo Mingazzini, Vorstand der ACCENTRO.

Positive Entwicklung des Privatisierungsgeschäfts
Trotz des mit den Umsatzerlösen verbundenen Abgangs von Immobilien aus dem Handelsbestand im Umfang von fast EUR 74 Mio. bewegt sich das Vorratsvermögen von ACCENTRO nahezu auf dem Niveau des Vorjahres. "Wir werden auch weiterhin die Erlöse aus unseren Immobilienverkäufen dafür nutzen, unseren Privatisierungsbestand zu stärken und die Finanzierungsstruktur weiter zu verbessern. Im vierten Quartal 2016 erwarten wir den Übergang von Objekten im Gesamtwert von fast EUR 30 Mio. auf unsere Konzerngesellschaften. Die entsprechenden Kaufverträge wurden bereits beurkundet", sagt Mingazzini.

ACCENTRO setzt Wachstum weiter fort
Im Bestandssegment hat ACCENTRO die attraktiven Rahmenbedingungen genutzt, um sich von einigen Objekten an Nebenstandorten zu trennen. Die Erlöse aus den strategischen Verkäufen wurden zur Schuldentilgung eingesetzt, so dass der Verschuldungsgrad reduziert und die finanzielle Flexibilität zum Ausbau des Privatisierungsbestands erhöht wurde. Dabei expandiert ACCENTRO auch in neue Märkte und Geschäftsfelder. "Berlin bleibt unser Schwerpunktmarkt. Wenn sich für uns attraktive Chancen außerhalb der Hauptstadt ergeben, werden wir diese nutzen. Außerdem rechnen wir angesichts des gewaltigen Booms in deutschen Großstädten mit einer weiteren Zunahme des Neubauvolumens. Wir haben uns auf diese Entwicklung eingestellt", so Mingazzini.

Kennzahlen zum 30. September 2016
Im Vergleich mit den Zahlen der Vorjahresperiode (1. Januar 2015 bis 30. September 2015)

 
9M-2016
9M-2015
Umsatz Mio. EUR
140,5
138,4
Rohergebnis Mio. EUR
44,2
41,2
EBIT Mio. EUR
38,4
35,4
Konzernergebnis Mio. EUR
17,0
22,2
Bilanzsumme Mio. EUR
409,9
395,2

 

Über die ACCENTRO Real Estate AG
Die ACCENTRO Real Estate AG ist ein börsennotiertes Wohnungsunternehmen. Das Kerngeschäft ist die mieternahe Wohnungsprivatisierung. Das Tochterunternehmen ACCENTRO GmbH ist marktführend in der Wohnungsprivatisierungs-Dienstleistung in Deutschland.

Die ACCENTRO Real Estate AG hat ihren Sitz in Berlin und ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (WKN: A0KFKB) notiert.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Jan Hutterer
Dr. ZitelmannPB. GmbH
Rankestraße 17
10789 Berlin
E-Mail: hutterer@zitelmann.com
Tel. 030 - 72 62 76 1613
Fax 030 - 83 62 76 163











11.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Accentro Real Estate AG



Uhlandstr. 165



10719 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 (0)30 - 887 181 - 0


Fax:
+49 (0)30 - 887 181 - 11


E-Mail:
info@accentro.ag


Internet:
www.accentro.ag


ISIN:
DE000A0KFKB3


WKN:
A0KFKB


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



519635  11.11.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Zalando Aktie unter Druck - die Gründe
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - Nordex Aktie: Der nächste Schock
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Voltabox - Börsengang: Greenshoe ausgeübt
17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - K+S: Leichte Vorsicht für 2017
18.10.2017 - Daimler: Coverage der Aktie wird aufgenommen
17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...


Kolumnen

18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR