EDAG Engineering Group AG: Weiter auf Kurs

Nachricht vom 11.11.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 11.11.2016 / 07:30

Arbon, 11. November 2016. EDAG, führender unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie, zeigt eine solide Entwicklung in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres. Der Umsatz lag in etwa auf dem Vorjahresniveau von rd. 534 Millionen Euro. Erfreulich ist dabei das weitere Wachstum in den Segmenten Vehicle Engineering und Production Solutions.

Das bereinigte EBIT lag mit 32,4 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert von 54,8 Millionen Euro. Die bereinigte EBIT-Marge beträgt 6,1% (Vorjahr: 10,3%). Sie hat sich im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal verbessert. Das Gleiche gilt für den operativen Cash Flow, welcher sich von -16,3 Millionen Euro im Vorjahr auf 10,3 Millionen Euro erhöht hat. Zum 30. September 2016 wurden in der EDAG Gruppe 8.337 Mitarbeiter beschäftigt (Vorjahr: 8.063 Mitarbeiter).

Der Gesamtmarkt für Engineering Dienstleistungen wird auch zukünftig von hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung durch Automobilhersteller und deren Zulieferer profitieren. Getrieben wird diese Dynamik unter anderem auch durch Trends wie z.B. autonomes Fahren, Elektromobilität und Digitalisierung. Der aktuelle Auftragseingang deutet darauf hin, dass der Auftragsbestand zum Jahresende über dem Vorjahreswert liegen wird. Vor diesem Hintergrund ist die EDAG Geschäftsleitung von einer weiterhin positiven Entwicklung der Gesellschaft überzeugt.
Für das laufende Jahr rechnet die Geschäftsleitung mit einem Umsatz auf oder leicht über Vorjahresniveau sowie einer bereinigten EBIT-Marge von 6-8%.
 

Spannende Arbeitsplätze bei einem attraktiven Arbeitgeber
Die gestiegene Personalzahl kann insbesondere auch auf den sehr erfolgreichen Start in das neue Ausbildungsjahr zurückgeführt werden. Insgesamt 208 junge Menschen haben sich entschieden, ihre Karriere im spannenden Umfeld eines Entwicklungsdienstleisters zu beginnen. In einer zentralen Begrüßungsveranstaltung in Fulda konnten die Auszubildenden die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in der EDAG Gruppe kennenlernen und erste Kontakte knüpfen. Besonders erfreulich ist, dass die Ausbildungsquote in Deutschland in diesem Jahr wieder über 8% liegt. Auch hieran zeigt sich, dass EDAG dank einer nachhaltigen Personalarbeit eine hohe Attraktivität als Arbeitgeber genießt.
 

Konzepte für die Mobilität von morgen
Vom 22. - 29. September war die EDAG Gruppe mit mehreren innovativen Konzepten auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vertreten. Neben dem Muster einer intelligenten Einzelradaufhängung und Leichtbaulösungen für Nutzfahrzeuge stach ein modulares Batteriesystem für Elektro-Busse heraus. In Kombination mit einem neuartigen Batterie-Management-System sowie einer Lösung für schnelle Ladezyklen konnte EDAG eine komplett elektrische Lösung für den innerstädtischen Nahverkehr der Zukunft präsentieren. "Die von uns gezeigten Innovationen stellen einmal mehr das Potenzial der EDAG Gruppe als technischer Partner für die Automobilindustrie unter Beweis. Unser Bestreben ist es, den technischen Wandel gemeinsam mit unseren Kunden zu gestalten und mit unseren Konzepten zu einer nachhaltigen Mobilität beizutragen", so Jörg Ohlsen, CEO der EDAG Gruppe.
 

Über EDAG
EDAG ist ein unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie. Das Unternehmen bedient führende nationale und internationale Fahrzeughersteller sowie technologisch anspruchsvolle Automobilzulieferer mit einem globalen Netzwerk von rund 60 Standorten in bedeutenden Automobilzentren auf der ganzen Welt.

EDAG bietet komplementäre Ingenieurdienstleistungen in den Segmenten Vehicle Engineering (Fahrzeugentwicklung), Electrics/Electronics (Elektrik/Elektronik) und Production Solutions (Produktionslösungen). Diese umfassende Kompetenz erlaubt es EDAG, ihre Kunden von der ursprünglichen Idee zum Design über die Produktentwicklung und den Prototypenbau bis hin zu schlüsselfertigen Produktionssystemen zu unterstützen. Zudem betreibt das Unternehmen als Technologie- und Innovationsführer Kompetenzzentren für wegweisende Zukunftstechnologien der Automobilbranche: Leichtbau, Elektromobilität, Car-IT sowie neue Produktionstechnologien.

Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Kernumsatz von 722 Millionen Euro und ein bereinigtes Kern-EBIT von 72,9 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte EDAG 8.139 Mitarbeiter (einschließlich Auszubildenden) in 19 Ländern.
 

Pressekontakte:

Public Relations
Christoph Horvath
Pressesprecher der EDAG Gruppe
Telefon: +49 (0) 661- 6000 570
Mobil : +49 (0) 171- 8765 310
Mail: pr@edag.de
www.edag.de

Investor Relations
Sebastian Lehmann
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (0) 611- 7375 168
Mobil : +49 (0) 175- 8020 226
Mail: ir@edag-group.ag
ir.edag.de
 

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen der EDAG Konzernleitung sowie den ihr derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren; sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. EDAG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: EDAG Engineering Group AG
Schlagwort(e): Dienstleistungen
11.11.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
EDAG Engineering Group AG



Schlossgasse 2



9320 Arbon



Schweiz


Telefon:
+41 71 54433-0


E-Mail:
ir@edag-group.ag


Internet:
www.edag.com


ISIN:
CH0303692047


WKN:
A143NB


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

519721  11.11.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor
16.02.2018 - Vossloh setzt ab 2019 auf Belebung in China
16.02.2018 - adesso: 2017 besser als erwartet


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR