DGAP-News: ZEAL Network SE: ZEAL erreicht in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 höhere Spieleinsätze und gute Rentabilität

Nachricht vom 11.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

ZEAL Network SE: ZEAL erreicht in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 höhere Spieleinsätze und gute Rentabilität
11.11.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ZEAL erreicht in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 höhere Spieleinsätze und gute Rentabilität

- Das Gesamtvolumen der Spieleinsätze stieg auf EUR 204,1 Mio. (Vorjahr: EUR 195,2 Mio.)

- Die Gesamtleistung der ersten neun Monate erreichte EUR 101,2 Mio. (EUR 91,9 Mio.)

- Das EBIT wuchs auf EUR 23,3 Mio. (EUR 20,7 Mio.)

- Der Gewinn pro Aktie legte um 90% auf EUR 1,84 zu

- Die Auszahlung der dritten Zwischendividende für 2016 betrug EUR 0,70 pro Aktie

(London, 11. November 2016) ZEAL Group legte für das 3. Quartal ein starkes Ergebnis vor und setzte damit die positive Leistung des 1. Halbjahres 2016 fort. Während des Berichtszeitraums erzielte ZEAL ein fortlaufendes Wachstum in seinem Segment Business-to-Consumer (B2C) mit hohen durchschnittlichen Ausgaben pro Kunde. Im Segment Business-to-Business (BBG) ist die BBG-Plattform nun startbereit und Lizenzanträge schreiten voran.

Das Gesamtvolumen der Spieleinsätze belief sich für die neun Monate zum 30. September 2016 insgesamt auf EUR 204,1 Mio. Dies stellt einen Zuwachs um EUR 8,9 Mio. (5%) gegenüber demselben Zeitraum des Jahres 2015 (EUR 195,2 Mio.) dar und unterstreicht das zugrundeliegende Wachstum im B2C-Segment des Konzern. Die Gesamtleistung des Berichtszeitraums belief sich auf EUR 101,2 Mio., was einem Zuwachs von EUR 9,3 Mio. (10%) entspricht. Neben dem nachhaltigen Wachstum, das auf die Einführung sieben neuer Sofortlotterien während des Jahres 2016 zurückzuführen war, unterstützten auch höhere Marketinginvestitionen die Gesamtleistung. Die erhöhten Marketinginvestitionen von EUR 1,9 Mio. beziehen sich auf eine Multimedia-Kampagne, die im 2. Quartal 2016 mit dem Ziel begonnen wurde, die Kundenbasis des Konzerns zu erweitern.

Zusammen mit der Gesamtleistung stieg das EBIT der ersten neun Monate um 13% auf EUR 23,3 Mio. (EUR 20,7 Mio.). Erreicht wurde dies trotz der ungünstigen Entwicklung der Wechselkursdifferenzen aufgrund der Volatilität von EUR gegenüber GBP mit einer Auswirkung von EUR 2,3 Mio.

Der "normalisierte" Umsatz[1] des Berichtszeitraums betrug EUR 106,3 Mio. (EUR 104,5 Mio.), was einem Zuwachs von EUR 1,8 Mio. entspricht. Dies wurde erreicht, obwohl in diesem Jahr die Fußball-Europameisterschaft stattfand, die in der Regel eine niedrigere Aktivität der Kunden bewirkt.

Der Gewinn pro Aktie legte im Berichtszeitraum um 90% auf EUR 1,84 (EUR 0,97) zu.

Dr. Helmut Becker, Chief Executive Officer von ZEAL, merkte an: "Wir sind mit der Konzernperformance in den ersten neun Monate des Jahres 2016 sehr zufrieden. Begünstigt durch die starke Leistung unseres B2C-Segments konnten wir ein höheres Gesamtvolumen der Spieleinsätze und EBIT erzielen. Wir haben erfolgreich sieben neue Sofortlotterien sowie einen neuen und verbesserten Webshop gestartet. Überdies weiteten wir unsere Marketinginvestitionen aus. Unser genehmigter Lizenzantrag in Irland ist ein wichtiger Schritt zur Internationalisierung unseres B2C-Angebots. In diesem Markt möchten wir im 1. Quartal 2017 aktiv werden. Im BBG-Segment haben wir mit unserer spezialisierten Plattform gute Fortschritte gemacht, während wir weiterhin neue Märkte erkunden und Fortschritte mit Lizenzanträgen erzielen."

Entsprechend seiner Dividendenpolitik zahlte ZEAL Network am Ende des 3. Quartals 2016 seine dritte Zwischendividende von EUR 0,70 pro Aktie. Der Konzern beabsichtigt für das Jahr 2016 die Zahlung einer weiteren Rate von EUR 0,70 pro Aktie. ZEAL Networks Dividendenpolitik unterliegt einer regelmäßigen Überprüfung, und Änderungen sind in Abhängigkeit von der zukünftigen Ertrags- und Finanzlage möglich.

ZEAL weist hohe liquide Mittel auf und sucht laufend neue Möglichkeiten, um die Wertschöpfung für den Konzern voranzutreiben.

ZEAL bestätigt seinen Ausblick für 2016

Der strategische Ausblick bleibt angesichts der attraktiven Wachstumschancen in ZEALs Zielmärkten unverändert bestehen. Der Konzern erzielte beim Erreichen seiner strategischen Ziele erhebliche Fortschritte. ZEAL nutzte positive Urteile europäischer Gerichte, um seine Marketingpräsenz auszuweiten. Weitere Marketinginvestitionen sind geplant. Dadurch soll die Wachstumsstrategie umgesetzt und der bestehende Kundenstamm des Konzerns erweitert werden. Wie auch im 1. Halbjahr konnten neue Zielgruppen hauptsächlich durch die beliebten Sofortlotterien gewonnen werden, wodurch es auch möglich war, die durchschnittlichen Spieleinsätze mit den Kunden des Konzerns zu steigern. ZEAL ist weiterhin gut positioniert, Chancen aus zusätzlichen Veränderungen aufsichtsrechtlicher Bedingungen und dem Wachstumspotential durch kontinuierliche Innovation des Online-Lotteriemarktes zu nutzen.

Bei einer Überprüfung der wesentlichen Geschäftsrisiken vor der Unterzeichnung des Zwischenberichts für das 3. Quartal 2016 kam das Board zu dem Ergebnis, dass der Ausgang des EU-"Brexit"-Referendums kein wesentliches Geschäftsrisiko darstellt.

Entsprechend der Ankündigung vom 17. Mai 2016 rechnet ZEAL im Gesamtjahr mit einer Gesamtleistung von EUR 125-135 Mio. und einem EBIT von EUR 25-35 Mio.

Ausgewählte Finanzzahlen:

 
 
1.-3. Quartal 2016
1.-3. Quartal 2015
Gesamtvolumen der Spieleinsätze
in TEUR
204.116
195.239
Umsatzerlöse
in TEUR
75.338
51.869
Gesamtleistung
in TEUR
101.248
91.891
EBIT
in TEUR
23.255
20.686
Ergebnis
in TEUR
15.439
8.161
Ergebnis/Aktie
EUR
1,84
0,97

 

***

Pressekontakt:
ZEAL Network SE
Pressestelle
Tel.: +44 (0)20 3739-7000
E-Mail: media@zeal-network.co.uk
Internet: www.zeal-network.co.uk

Über ZEAL Network SE:
ZEAL ist eine Holding spezialisiert auf den Bereich Online-Lotterien. Wir bieten verbraucherorientierte Lotto-basierte Spiele sowie Business-to-Business-Lösungen. Unsere Vision ist eine Welt mit besseren Lotterien.
ZEAL Network SE wurde als Tipp24 SE 1999 in Deutschland gegründet und hat ihren Hauptsitz inzwischen in London. Im November 2014 wurde die Gesellschaft in ZEAL Network SE umbenannt. Ihre Aktien werden im Prime Standard der Frankfurter Börse gehandelt und sind Teil des SDAX. Seit ihrer Gründung hat ZEAL Spieleinsätze von rund 2,5 Mrd. Euro umgesetzt sowie Steuern und Abgaben in Höhe von über 650 Millionen Euro gezahlt.
ZEAL hält Beteiligungen an folgenden Gesellschaften: Lottovate bietet weltweit digitale Dienstleistungen für lizenzierte Lotterieveranstalter (www.lottovate.com). Lotto Network schafft privaten Organisationen eine Plattform für eigene Lotto-Produkte (www.lottonetwork.com). Ventura24 ist ein gewerblicher Spielvermittler in Spanien (www.ventura24.es). Tipp24 bietet Endkunden Zweitlotterieprodukte an (www.tipp24.com).

[1] "Normalisierter" Umsatz ist um die Differenz zwischen der tatsächlichen und erwarteten Gewinnauszahlung bereinigter Brutto-Umsatz. Weitere Erläuterungen sind im Zwischenbericht zum 30.09.2016 auf Seite 6 enthalten.











11.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ZEAL Network SE



5th Floor One New Change



EC4M 9AF London



Großbritannien


Telefon:
+44 (0)20 3739-7000


Fax:
+44 (0)20 3739-7099


E-Mail:
office@zeal-network.co.uk


Internet:
www.zeal-network.co.uk


ISIN:
GB00BHD66J44


WKN:
TPP024


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



519749  11.11.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon
19.10.2017 - Bastei Lübbe beruft neuen Konzernchef
19.10.2017 - mic AG kündigt nächsten Restrukturierungsschritt an
19.10.2017 - Varta Aktie: Deutliche Zeichnungsgewinne, schnelle Gewinnmitnahmen
19.10.2017 - Kion setzt mit Gewinnwarnung ganze Branche unter Druck
19.10.2017 - adesso übernimmt medgineering
19.10.2017 - zooplus bestätigt die Umsatzprognose
19.10.2017 - AlzChem: Rekordinvestition am Standort Trostberg
19.10.2017 - ProCredit Bank: Kooperation mit der EIB
19.10.2017 - GK Software platziert Wandelanleihe komplett


Chartanalysen

19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne


Kolumnen

19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR