DGAP-News: MediClin AG: : In den ersten neun Monaten des Geschäfts¬jahres 2016 stieg der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um 20,8 Mio. Euro oder 5,0 % auf 435,2 Mio. Euro

Nachricht vom 10.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: MediClin AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

MediClin AG: : In den ersten neun Monaten des Geschäfts¬jahres 2016 stieg der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um 20,8 Mio. Euro oder 5,0 % auf 435,2 Mio. Euro
10.11.2016 / 14:33


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
MEDICLIN: In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 stieg der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um 20,8 Mio. Euro oder 5,0 % auf 435,2 Mio. Euro

Offenburg, 10. November 2016 - MEDICLIN erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 einen Konzernumsatz von 435,2 Mio. Euro (9M 2015: 414,4 Mio. Euro) und lag damit um 20,8 Mio. Euro oder
5,0 % über dem Wert der ersten neun Monate 2015. Die Auslastung im Konzern betrug 88,4 % (9M 2015: 87,7 %). Verbessert hat sich das Konzernbetriebsergebnis, und zwar um 0,4 Mio. Euro oder 2,1 % auf 17,8 Mio. Euro (9M 2015: 17,4 Mio. Euro).

Umsatzanstieg in den Segmenten Postakut und Akut und im Geschäftsfeld Pflege

Im Segment Postakut lag der Umsatz in Höhe von 262, 9 Mio. Euro im 9-Monats-Vergleich um 15,3 Mio. Euro oder 6,2 % über dem Wert des Vergleichszeitraums des Vorjahres. Zum Umsatzanstieg hat die gute Auslastung der Kapazitäten in der Neurologie und der Akut-Neurologie, in der Psychosomatik, in der Orthopädie sowie in der Geriatrie beigetragen. Das Segmentergebnis verbesserte sich von 15,8 Mio. Euro auf 18,8 Mio. Euro. Die Segment-EBIT-Marge betrug 7,2 % (9 M 2015: 6,4 %).

Der Umsatzanstieg des Segments Akut betrug 4,7 Mio. Euro oder 3,1 % und lag damit bei 158,3 Mio. Euro. Der Umsatz des zweiten und dritten Quartals 2016 lag deutlich über dem der Vergleichsquartale des Vorjahres. Höhere Aufwendungen führten dazu, dass sich das Segmentergebnis von 7,2 Mio. Euro auf 5,2 Mio. Euro reduzierte. Die Segment-EBIT-Marge verringerte sich von 4,7 % auf 3,3 %.

Der Umsatz des Geschäftsfelds Pflege erhöhte sich um 0,5 Mio. Euro auf 10,9 Mio. Euro aufgrund einer höheren Auslastung (9M 2016: 96,2 %; 9M 2015: 95,6 %).

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 wurden in das Anlagevermögen 18,2 Mio. Euro (brutto) investiert, davon aus Fördermitteln 3,1 Mio. Euro (9M 2015: 20,0 Mio. Euro; davon aus Fördermitteln 1,7 Mio. Euro). Zum 30. September 2016 betrugen die liquiden Mittel 40,5 Mio. Euro (31.12.2015: 29,5 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote lag bei 49,0 % (31.12.2015: 51,3 %).

MEDICLIN beschäftigte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 im Durchschnitt 6.604 Mitarbeiter, gerechnet in Vollzeitkräften (9M 2015: 6.500 Vollzeitkräfte).

Ausblick

Die Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate 2016 lässt erwarten, dass das für den Konzern gegebene Umsatzziel von 3,0 % Wachstum voraussichtlich übertroffen wird. Der Vorstand geht von einem Umsatzwachstum in der Größenordnung von rund 4,5 % aus. Das Konzern-EBIT wird vorbehaltlich einer weiterhin guten Entwicklung im Segment Postakut innerhalb der gegebenen Prognose von 24 bis 26 Mio. Euro liegen.

Der Zwischenbericht zum 30. September 2016 ist unter www.mediclin.de in Deutsch und Englisch verfügbar.

Kennzahlen Vorjahresvergleich Konzern und Segmente

in Mio. EUR
9M 2016
9M 2015
Konzern
 
 
Umsatz
435,2
414,4
Materialaufwand
80,7
76,9
Personalaufwand
251,9
240,4
Abschreibungen
14,1
13,7
Sonstige betriebliche Aufwendungen
76,2
71,0
Konzernbetriebsergebnis
17,8
17,4
Den Aktionären zuzurechnendes Konzernergebnis
12,5
12,5
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit
20,7
24,1
Ergebnis je Aktie in EUR (un-/verwässert)
0,26
0,26
Anzahl Mitarbeiter (in Vollzeitkräften im Durchschnitt)
6.604
6.500
 
 
 
Postakut
 
 
Umsatz
262,9
247,6
Segmentergebnis
18,8
15,8
Akut
 
 
Umsatz
158,3
153,6
Segmentergebnis
5,2
7,2
Sonstige Aktivitäten und Überleitung
 
 
Umsatz
14,0
13,2
davon Geschäftsfeld Pflege
10,9
10,4
Segmentergebnis
-6,2
-5,6
(Aus rechnerischen Gründen können in der Tabelle Rundungsdifferenzen auftreten.)

 

Über die MEDICLIN Aktiengesellschaft (Ticker: MED; WKN: 659 510)

Die MEDICLIN ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 34 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MEDICLIN in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.000 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MEDICLIN arbeiten rund 9.300 Mitarbeiter.

MEDICLIN ? ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.











10.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
MediClin AG



Okenstraße 27



77652 Offenburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)781 488-326


Fax:
+49 (0)781 488-184


E-Mail:
alexandra.muehr@mediclin.de


Internet:
www.mediclin.de


ISIN:
DE0006595101


WKN:
659510


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



519585  10.11.2016 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2017 - Steinhoff: Der Druck auf den Konzern wächst
13.12.2017 - Süss Microtec: Auftragslage besser als erwartet
13.12.2017 - CompuGroup Medical: Gewinnwarnung für 2017
13.12.2017 - Deutsche Rohstoff: Deutlicher Förderanstieg bei Salt Creek
13.12.2017 - artec technologies meldet Neukunden für Cloud-Dienst
13.12.2017 - Steinhoff: Großaktionär kritisiert Unternehmen heftig
13.12.2017 - innogy Aktie stürzt ab - was ist hier los?
13.12.2017 - Phoenix Solar: Insolvenz angemeldet
13.12.2017 - Ferratum: Kooperation mit Thomas Cook - Aktie deutlich im Plus
13.12.2017 - Lufthansa: Die Übernahme ist geplatzt


Chartanalysen

13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne
13.12.2017 - SAP Aktie: Nächster Anlauf auf 100,00-Euro-Marke könnte bevorstehen - UBS Kolumne
13.12.2017 - Zinsen „rauf“ - Steuerreform stockt - Donner & Reuschel Kolumne
12.12.2017 - Finanzmarktexperten blicken optimistisch ins Jahr 2018 - Nord LB Kolumne
12.12.2017 - Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne
12.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Jahreshoch noch möglich - UBS Kolumne
12.12.2017 - DAX: Rückfall in die Trading-Range - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR