DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities mit guter operativer Entwicklung in den ersten neun Monaten 2016

Nachricht vom 10.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

AURELIUS Equity Opportunities mit guter operativer Entwicklung in den ersten neun Monaten 2016
10.11.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
AURELIUS Equity Opportunities mit guter operativer Entwicklung in den ersten neun Monaten 2016

- Konzernumsatz steigt um 63 Prozent auf 1.926,9 Mio. EUR

- Operatives EBITDA legt im dritten Quartal deutlich zu

- Insgesamt acht Unternehmenskäufe in den ersten neun Monaten 2016

- Drei erfolgreiche Verkäufe führen zu Mittelzufluss von über 90 Mio. EUR

- Net Asset Value 1.353,3 Mio. EUR

München, 10. November 2016 - Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) hat den Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2016 um 63 Prozent auf 1.926,9 Mio. EUR gesteigert (Q1-Q3 2015: 1.184,2 Mio. EUR). Der annualisierte Konzernumsatz erhöhte sich um 51 Prozent auf 2.749,3 Mio. EUR. Zu diesem Wachstum trugen maßgeblich die Unternehmenserwerbe der letzten zwölf Monate bei.

Gute operative Entwicklung, rege Erwerbstätigkeit und drei erfolgreiche Unternehmensverkäufe

Insgesamt konnte die AURELIUS Equity Opportunities in den ersten neun Monaten 2016 ein EBITDA des Gesamtkonzerns von 122,0 Mio. EUR erzielen (Q1-Q3 2015: 165,6 Mio. EUR). Das operative EBITDA betrug trotz des Verkaufs mehrerer profitabler Konzerntöchter 83,8 Mio. EUR und spiegelt die gute operative Entwicklung der meisten Konzernunternehmen vor allem der Tochtergesellschaften SECOP, Studienkreis und Getronics wider (Q1-Q3 2015: 95,4 Mio. EUR).

Nach bereits sechs Unternehmenskäufen im ersten Halbjahr 2016 wurden im dritten Quartal 2016 zwei weitere Akquisitionen vollzogen. Im Juli übernahm AURELIUS den britischen Schönheitsklinik-Betreiber "The Hospital Group", im August 2016 hat das AURELIUS Konzernunternehmen B+P Gerüstbau den Bau- und Spezialgerüstbauer BSB-Gruppe im Rahmen einer Add-on-Akquisition erworben. Insgesamt wurden hieraus im 9-Monatszeitraum Erträge aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung in Höhe von 77,3 Mio. EUR erzielt (Q1-Q3 2015: 101,4 Mio. EUR).

Im September 2016 konnte AURELIUS die restlichen Anteile an der börsennotierten Tochter Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft an institutionelle und private Investoren veräußern. Durch den Verkauf der Konzernunternehmen fidelis HR, Tavex und Berentzen-Gruppe flossen der AURELIUS Equity Opportunities im 9-Monatszeitraum 2016 insgesamt über 90 Mio. EUR zu.

Der Net Asset Value der Konzernunternehmen lag zum 30. September 2016 bei 1.353,3 Mio. EUR, ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Geschäftsjahresende 2015 (31. Dezember 2015: 1.252,7 Mio. EUR).

Positiver Ausblick

"Wir haben im laufenden vierten Quartal zwei weitere Unternehmensverkäufe durchgeführt und erwarten weitere Unternehmenstransaktionen in den kommenden Monaten", so Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender der AURELIUS Equity Opportunities. "Auch in der anstehenden Übernahme der Office Depot Europe sehen wir großes Potenzial." Ende September hat sich AURELIUS in einem bindenden Angebot verpflichtet, die europäischen Geschäftsaktivitäten des US-Konzerns Office Depot Inc. zu erwerben. Die Transaktion, die noch unter dem Vorbehalt üblicher Konsultationsprozesse des Office Depot Konzerns, der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde sowie weiterer Closing-Bedingungen stehen wird, soll voraussichtlich in den nächsten Monaten vollzogen werden.

Im laufenden vierten Quartal hat AURELIUS Equity Opportunities zudem zwei Aktienrückkaufprogramme in einem Umfang von bis zu 52 Mio. EUR aufgelegt. "Mit liquiden Mitteln von über 360 Mio. EUR sind wir nicht nur in der Lage, unseren dynamischen Wachstumskurs aus eigener Kraft fortzusetzen und eine attraktive Dividendenpolitik zu verfolgen, durch den Aktienrückkauf verbleibt zukünftig auch ein größerer Teil unserer Gewinne im Unternehmen", so Dr. Dirk Markus.

 

Kennzahlen (in Mio. EUR)

 
1.1. - 30.9.2016
1.1. - 30.9.2015
Veränd.
 
 
 
 
Konzern-Gesamtumsatz
2.147,8
1.440,6
+ 49%
Konzernumsatz (annualisiert) ¹
2.749,3
1.823,2
+ 51%
EBITDA Konzern gesamt
122,0
165,6
- 26%
davon negative Unterschiedsbeträge
 
 
 
aus der Kapitalkonsolidierung ("bargain purchase")
77,3
101,4
- 24%
davon Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen
43,5
31,2
+ 39%
davon Erträge aus Verkäufen von Beteiligungen über Buchwert
4,4
- / -
> 100%
EBITDA Konzern operativ
83,8
96,4
- 13%
 
 
 
 
 
 
 
 
 
30.9.2016
31.12.2015
Veränd.
Liquide Mittel
361,8
548,9
- 34%
Eigenkapitalquote ¹ (in %)
24
28
- 14%

 

¹ Inkl. Minderheiten

Net Asset Value der AURELIUS Konzernunternehmen (in Mio. EUR)

Konzernunternehmen / -einheiten
  30.09.2016
SECOP
255,6
UK Chemicals
151,1
IT Services
209,4
GHOTEL-Gruppe
49,2
German Education Business
68,2
Scholl Footwear
51,8
B+P Gerüstbau
29,9
LD Didactic
15,9
Publicitas
7,3
ISOCHEM-Gruppe
23,6
HanseYachts
32,4
UK Polymers
14,5
Solidus
56,4
UK Healthcare
51,2
MEZ
21,3
Reuss-Seifert
15,8
Conaxess
33,1
Working Links
8,0
Calumet
4,6
Other (inkl. Nettofinanzmittel)
254,0
Summe
1.353,30

 

ÜBER AURELIUS

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm und Madrid. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt, der ein breites Branchenspektrum und die gesamte Bandbreite der Unternehmensfinanzierung abdeckt.

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4) ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Umbruch- und Sondersituationen sowie MidMarket-Transaktionen. Aktuell erzielen 23 Konzernunternehmen mit rund 23.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von rund 3 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 1,7 Milliarden Euro (November 2016).

Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de

KONTAKT
AURELIUS Gruppe
Anke Banaschewski
Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 544799 - 0
Fax: +49 (89) 544799 - 55
Email: investor@aureliusinvest.de











10.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA



Ludwig-Ganghofer-Straße 6



82031 Grünwald



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 544 799-0


Fax:
+49 (0)89 544 799-55


E-Mail:
info@aureliusinvest.de


Internet:
www.aureliusinvest.de


ISIN:
DE000A0JK2A8


WKN:
A0JK2A


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



519119  10.11.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Steinhoff: Aktienplatzierung perfekt - Urteil verzögert sich weiter
22.01.2018 - Nordex will Anleihe platzieren
22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”
22.01.2018 - Steinhoff Aktie: Das sollte nicht unbeachtet bleiben!
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?


Chartanalysen

22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen
22.01.2018 - Adidas: Starkes Quartal
22.01.2018 - Vonovia: Kaufempfehlung fällt weg
22.01.2018 - Allianz: Plus 10 Euro


Kolumnen

22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
22.01.2018 - DAX: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne
19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR