DGAP-News: CEWE hebt Ertragsprognose an

Nachricht vom 10.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CEWE Stiftung & Co. KGaA / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

CEWE hebt Ertragsprognose an
10.11.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
CEWE hebt Ertragsprognose an

- Konzern-Umsatz steigt in den ersten neun Monaten um 7,7 % auf 365 Mio. Euro

- Konzern-EBIT nach drei Quartalen bereits bei +4,1 Mio. Euro (Q1-3 2015: -4,4 Mio. Euro)

- Mit CEWE FOTOBUCH und Fotogeschenken starke Saisonspitze im 4. Quartal erwartet

- Ergebnisverbesserungen aus allen drei Geschäftsfeldern

Oldenburg, 10. November 2016. Die CEWE Stiftung & Co. KGaA (SDAX, ISIN: DE 0005403901) hebt vor dem Hintergrund der soliden Umsatz- und Ergebnisentwicklung in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ihre Ertragsprognose für 2016 um 2 Mio. Euro an. Statt zuvor 38 bis 44 Mio. Euro erwartet der Vorstand nun ein EBIT von 40 bis 46 Mio. Euro. Das EBT soll nun auf 39 bis 45 Mio. Euro steigen und das Nachsteuerergebnis auf 29 bis 33 Mio. Euro. Auch der Umsatz könnte 2016 höher liegen als die bisher angenommenen 555 bis 575 Mio. Euro. Im dritten Quartal 2016 erzielte CEWE mit einem Umsatz von 128,6 Mio. Euro ein Plus von 2,5 % (Q3 2015: 125,5 Mio. Euro). Inklusive positiver Einmaleffekte in Höhe von 2,1 Mio. Euro betrug das ausgewiesene EBIT im dritten Quartal 4,5 Mio. Euro (Q3 2015: 2,7 Mio. Euro).

CEWE FOTOBUCH und weitere Fotogeschenke steigern Ergebnis
Erstmals seit vier Jahren hat CEWE bereits nach den ersten drei Quartalen die Gewinnzone erreicht. Bei einem um 7,7 % auf 365 Mio. Euro gestiegenen Konzernumsatz erwirtschaftete das Unternehmen in den ersten neun Monaten ein Konzern-EBIT von 4,1 Mio. Euro (Q1-3 2015: -4,4 Mio. Euro). Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass rund 2,7 Mio. Euro der EBIT-Verbesserung auf nicht wiederkehrenden Einmaleffekten des aktuellen und vergangenen Geschäftsjahres beruhen. "Das CEWE FOTOBUCH und weitere Fotogeschenke sorgen auch 2016 für eine positive Entwicklung. Wir profitieren dabei von unserer starken Marke und den zahlreichen Testsiegen unserer CEWE-Produktfamilie, die wir stetig um viele neue Produkte und anwenderfreundliche Apps ergänzt haben. Zudem bieten wir seit dem dritten Quartal das CEWE FOTOBUCH und alle CEWE-Markenprodukte klimaneutral an. Wir sind auf das Weihnachtsgeschäft damit bestens vorbereitet. Wir freuen uns darüber, dass wir 2016 auch in unserem strategischen Wachstumsfeld Kommerzieller Online-Druck die Profitabilitätsschwelle erreicht haben", betont Dr. Rolf Hollander, Vorstandvorsitzender der CEWE Stiftung & Co. KGaA.

Fotofinishing auf Zielkurs
In den ersten neun Monaten 2016 erzielte das Geschäftsfeld Fotofinishing einen Umsatz von 262,0 Mio. Euro - ein Plus von 9,3?% im Vergleich zum Vorjahresumsatz (Q1-3 2015: 239,6 Mio. Euro). Dabei treibt der Trend zu höherwertigen Fotoprodukten weiterhin die Umsatzentwicklung: Der Umsatz pro Foto stieg in den ersten neun Monate 2016 von 16,42 Eurocent im Vorjahreszeitraum um 9,8?% auf 18,04 Eurocent. Dabei legte das CEWE FOTOBUCH, das inzwischen eine gestützte Markenbekanntheit von 70 % in Deutschland erreicht hat, mit + 4,6 % noch stärker zu als der prognostizierten Wachstumskorridor für das Gesamtjahr 2016 von +?1?% bis +?2?%. In den ersten neun Monaten 2016 hat CEWE das ausgewiesene EBIT im Fotofinishing von 6,1 Mio. Euro im Vorjahresvergleich um 5,2 Mio. Euro verbessert (Q1-3 2015: 0,8 Mio. Euro). Bereinigt um Einmaleffekte lag das operative EBIT der ersten drei Quartale 2016 mit 4,4 Mio. Euro um rund 3,1 Mio. Euro besser als im gleichen Vorjahreszeitraum (Q1-3 2015: 1,3 Mio. Euro).

Kommerzieller Online-Druck wächst um 10,6 % und erzielt positives EBIT
In den ersten drei Quartalen steigerte das Wachstumsfeld Kommerzieller Online-Druck den Umsatz um 10,6 % auf 60,8 Mio. Euro. Das Wachstumstempo erreicht damit genau die Zielgröße für das Gesamtjahr. Gleichzeitig lag das EBIT mit 0,5 Mio. Euro erstmals im positiven Bereich (Q1-3 2015: -2,5 Mio. Euro). Im isolierten dritten Quartal 2016 erzielte der Kommerzielle Online-Druck mit einem Plus von 5,3 % einen Umsatz von 19,7 Mio. Euro (Q3 2015: 18,7 Mio. Euro). Dabei verbesserte sich das EBIT leicht auf -0,3 Mio. Euro (Q3 2015: -0,4 Mio. Euro). Auch im Kommerziellen Online-Druck liegt der umsatzstärkste Monat - wie im Fotofinishing - im vierten Quartal: Im November bereiten sich viele Geschäftskunden auf ihr Weihnachtsgeschäft vor und ordern verstärkt Werbedrucksachen. Die für den Markenaufbau notwendigen Wachstumsinvestitionen haben in den vergangenen Jahren die Gewinn- und Verlustrechnung dieses Geschäftsfeldes stark geprägt. CEWE nutzte die Ertragskraft des etablierten Kerngeschäftsfeldes Fotofinishing, um das vielversprechende Wachstumsfeld Kommerzieller Online-Druck durch intensives Marketing schnell auszubauen. So generiert CEWE im Kommerziellen Online-Druck eine wachsende Kundenbasis, auf die das Unternehmen auch künftig bauen kann. Davon beginnt CEWE nun zu profitieren.

Einzelhandel erneut mit verbessertem Ergebnis
Unverändert positiv entwickelt sich das Ergebnis des Geschäftsfelds Einzelhandel: Nach -1,4 Mio. Euro im Vorjahr verbesserte sich das EBIT um 1,0 Mio. Euro auf -0,4 Mio. Euro. Vor Restrukturierungskosten des Vorjahres betrug die operative Verbesserung 0,4 Mio. Euro. Wie erwartet liegt der Einzelhandelsumsatz mit 40,2 Mio. Euro um 7,6 % unter dem Vorjahresniveau (Q1-3 2015: 43,5 Mio. Euro). Dabei sind 1,8 Mio. Euro des Umsatzrückganges auf negative Währungseffekte (v.?a. in Norwegen und Polen) zurückzuführen. Währungsbereinigt erreichte der Umsatz in den ersten drei Quartalen 42,0 Mio. Euro (-3,4?% zum Vorjahresquartal). Auch im Einzelhandel liegt der Umsatz- und Ertragsschwerpunkt im Weihnachtsgeschäft des vierten Quartals. Bei der Betrachtung des CEWE-Einzelhandels insgesamt ist zudem zu berücksichtigen, dass der Umsatz- und Ergebnisbeitrag aus dem Fotofinishing-Sortiment im Geschäftsfeld Fotofinishing ausgewiesen wird.

ROCE steigt auf über 20 %
Die Eigenkapitalquote legte zum 30. September 2016 um 4,9 Prozentpunkte auf 57,2 % (30. September 2015: 52,3 %) zu. Die Konzernverschuldung verringerte sich gegenüber dem 30. September 2015 um 15,2 Mio. Euro auf 132,5 Mio. Euro. Aufgrund des auf 44,8 Mio. Euro gestiegenen 12-Monats-EBIT verbesserte sich der Return on Capital Employed (ROCE) als Kennzahl der Kapitalrentabilität seit dem 30. September 2015 von 15,9?% sehr deutlich auf 20,6?%. "Durch unsere solide Finanzposition und unsere hohe Ertragskraft sind wir unverändert in der Lage, sowohl unsere Wachstumsfelder zu entwickeln als auch unseren Aktionären eine möglichst steigende Dividende zu bieten", erklärte CFO Dr. Olaf Holzkämper.Ergebnisse nach Geschäftsfeldern

CEWE
Einheit
Q3 2015
Q3 2016
Q1-3 2015
Q1-3 2016
(1) Fotofinishing
 
 
 
 
 
Digitalfotos
Mio. Stck.
534,0
509,4
1.402,9
1.408,2
Fotos von Filmen
Mio. Stck.
23,4
19,1
56,2
44,5
Fotos gesamt
Mio. Stck.
557,4
528,5
1.459,1
1.452,7
CEWE FOTOBUCH
Tsd. Stck.
1.383,0
1.357,2
3.662,8
3.831,7
Umsatz
Mio. Euro
91,5
95,4
239,6
262,0
EBIT
Mio. Euro
3,8
5,6
0,8
6,1
Restrukturierungskosten
Mio. Euro
---
---
-0,4
-0,2
Erlös US-Internetaktivität
Mio. Euro
---
---
---
0,4
Goodwill-Abschreibung UK
Mio. Euro
---
---
---
-0,9
Verkauf Standort Graudenz, Polen
Mio. Euro
---
0,3
---
0,3
Erstausstattung Geschäftspartner
Mio. Euro
---
1,8
---
2,1
EBIT vor Sondereffekten
Mio. Euro
3,8
3,5
1,3
4,4
(2) Einzelhandel
 
 
 
 
 
Umsatz
Mio. Euro
15,1
12,9
43,5
40,2
EBIT
Mio. Euro
-0,1
0,0
-1,4
-0,4
Restrukturierungskosten
Mio. Euro
---
---
-0,6
---
EBIT vor Sondereffekten
Mio. Euro
-0,1
0,0
-0,8
-0,4
(3) Kommerzieller Online-Druck
 
 
 
 
 
Umsatz
Mio. Euro
18,7
19,7
55,0
60,8
EBIT
Mio. Euro
-0,4
-0,3
-2,5
0,5
CEWE Konzern
 
 
 
 
 
Umsatz
Mio. Euro
125,5
128,6
338,4
364,6
EBIT
Mio. Euro
2,7
4,5
-4,4
4,1
Sondereffekte
Mio. Euro
---
2,1
-1,0
1,7
EBIT vor Sondereffekten
Mio. Euro
2,7
2,4
-3,4
2,3
EBT
Mio. Euro
2,5
5,1
-4,9
4,5
Ergebnis nach Steuern
Mio. Euro
2,6
5,4
-3,5
4,8

 

Erläuterungen zur Tabelle "Ergebnisse nach Geschäftsfeldern"

(1) Fotofinishing: Produktion und Vertrieb von Fotoprodukten wie dem CEWE FOTOBUCH, CEWE CARDS, CEWE KALENDER, CEWE WANDBILDER und einzelnen (analogen und digitalen) Fotos sowie weiterer Fotoprodukte(2) Einzelhandel: Handel mit Foto-Hardware wie z.B. Kameras oder Objektiven in Norwegen, Schweden, Polen, Tschechien und Slowakei(3) Kommerzieller Online-Druck: Produktion und Vertrieb von kommerziellen Druckprodukten der Online-Druckportale, z.B. CEWE-PRINT.de, Saxoprint und Viaprinto

Prozentabweichungen sind grundsätzlich mit den exakten Werten gerechnet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:CEWE Stiftung & Co. KGaA, Axel Weber (Investor Relations)
Tel.: 0441 / 404 - 2288, Fax: 0441 / 404 - 421, eMail: IR@cewe.de

Internet: cewe-fotobuch.de , cewe-photobook.com , cewe.de , cewe-print.de , viaprinto.de , saxoprint.de

Alle CEWE-Apps sind in den App Stores verfügbar: CEWE FOTOWELT, CEWE POSTCARD, CEWE SERVICE und weitere Foto-Apps sowie die CEWE Investor Relations-App für iPad(c) oder Android-Tablet, mit Geschäfts- und Quartalsberichten, Präsentationen sowie der Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Finanzterminkalender:
(soweit terminiert)

21.-22. November 2016 Deutsches Eigenkapitalforum, Frankfurt05. Januar 2017 Oddo Forum, Lyon23. März 2017 Bilanzpresse- und Analystenkonferenz, Frankfurt23. März 2017 Veröffentlichung des Geschäftsberichts 201629. März 2017 Bankhaus Lampe Deutschlandkonferenz, Baden-Baden11. Mai 2017 Veröffentlichung des Q1 2017 Zwischenberichts31. Mai 2017 Hauptversammlung 2017, Weser-Ems-Hallen, Oldenburg10. August 2017 Veröffentlichung des H1 2017 Halbjahresberichts10. November 2017 Veröffentlichung des Q3 2017 Zwischenberichts

Über CEWE: Der innovative Foto- und Online-Druckservice CEWE ist mit zwölf hoch technisierten Produktionsstandorten und ca. 3.400 Mitarbeitern in 24 europäischen Ländern als Technologie- und Marktführer präsent. CEWE lieferte im Jahr 2015 rund 2,2 Mrd. Fotos, 6,0 Mio. Exemplare des CEWE FOTOBUCH sowie Foto-Geschenkartikel an rund 25.000 Handelskunden und erzielte damit einen Konzernumsatz von 554,2 Mio. Euro. CEWE setzt in der Fotobranche durch Innovationen rund um die Freude am Foto kontinuierlich neue Impulse. Im neuen Geschäftsfeld "Kommerzieller Online-Druck" werden Geschäftsdrucksachen über die Vertriebsplattformen CEWE-PRINT.de, Saxoprint und Viaprinto vermarktet. 1961 von Senator h. c. Heinz Neumüller gegründet, wurde CEWE 1993 von Hubert Rothärmel an die Börse gebracht. Die CEWE Stiftung & Co. KGaA ist im SDAX gelistet.











10.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
CEWE Stiftung & Co. KGaA



Meerweg 30-32



26133 Oldenburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)441 40 4-1


Fax:
+49 (0)441 40 4-42 1


E-Mail:
IR@cewe.de


Internet:
www.cewe.de


ISIN:
DE0005403901


WKN:
540390


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



519077  10.11.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.10.2017 - Bijou Brigitte: Erste Neunmonatszahlen
24.10.2017 - HumanOptics: Chinesischer Investor an Bord
24.10.2017 - Erlebnis Akademie kündigt Kapitalerhöhung deutlich unter dem Aktienkurs an
24.10.2017 - GFT Aktie stürzt ab - Gewinnwarnung und Expansion in den Industriebereich
24.10.2017 - Amadeus FiRe bestätigt Jahresprognose
24.10.2017 - Ludwig Beck legt Quartalszahlen vor
24.10.2017 - Puma: „Besser als erwartetes Ergebnis”
24.10.2017 - CR Capital Real Estate: Aktienhandel wieder aufgenommen
24.10.2017 - Sygnis bringt neues Diagnosekit auf den Markt
24.10.2017 - Shop Apotheke Europe meldet erste Neunmonatszahlen


Chartanalysen

24.10.2017 - Commerzbank Aktie: Was läuft hier im Hintergrund in Sachen Übernahme?
24.10.2017 - Geely Aktie: Das Bild verdüstert sich
24.10.2017 - Aumann Aktie: Achtung, passiert hier etwas Wichtiges?
24.10.2017 - Voltabox Aktie: Das wird spannend!
23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?


Analystenschätzungen

24.10.2017 - BYD Aktie vor heftigem Kurseinbruch? Analysten stellen sich gegen die Bären!
24.10.2017 - Lufthansa Aktie: Kursziel massiv erhöht
23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?


Kolumnen

24.10.2017 - Produktionsstandort Mexiko durch NAFTA-Neuverhandlungen gefährdet? - Commerzbank Kolumne
24.10.2017 - Spanien und keine Ende des Konflikts mit den Katalanen in Sicht - National-Bank
24.10.2017 - SAP Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
24.10.2017 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne
23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR