DGAP-News: HAMBORNER REIT AG blickt auf erfolgreiche neun Monate zurück und erhöht die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016

Nachricht vom 10.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: HAMBORNER REIT AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung

HAMBORNER REIT AG blickt auf erfolgreiche neun Monate zurück und erhöht die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016
10.11.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

HAMBORNER REIT AG blickt auf erfolgreiche neun Monate zurück und erhöht die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016

- Positive Entwicklung des operativen Geschäfts (Mieterlöse + 18,7 Prozent, FFO + 20,9 Prozent)

- Erfolgreiche Kapitalerhöhung im dritten Quartal als Grundlage für weiteres Wachstum

- Erhöhung der Prognose für das Gesamtjahr 2016

Duisburg, 10. November 2016 - Die HAMBORNER REIT AG konnte auch im dritten Quartal 2016 an die positive Entwicklung des ersten Halbjahres anknüpfen und hat ihre Wachstumsziele konsequent weiterverfolgt.

Die Miet- und Pachterlöse lagen in den ersten neun Monaten mit insgesamt 45,3 Mio. Euro um 18,7 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Mieterlöse aus Objekten, die sich sowohl in den ersten neun Monaten dieses Jahres als auch im Vergleichszeitraum im Bestand der Gesellschaft befanden (like-for-like) verzeichneten dabei mit 1,6 Prozent ebenfalls einen Anstieg. Die Leerstandsquote liegt unter Berücksichtigung vereinbarter Mietgarantien bei äußerst niedrigen 1,4 Prozent (Vorjahr: 2,2 Prozent). Ohne Mietgarantien beträgt die Quote 1,7 Prozent. Der FFO ist in den ersten drei Quartalen um 20,9 Prozent auf 26,5 Mio. Euro gestiegen. Der Nettovermögenswert (NAV) konnte auf 9,03 Euro je Aktie gesteigert werden (Vorjahr: 8,65 Euro). Die Finanzsituation der Gesellschaft ist weiterhin sehr komfortabel. Die REIT-Eigenkapitalquote beträgt 68,3 Prozent und der Loan to Value (LTV) 28,5 Prozent.

Nachdem im ersten Halbjahr dieses Jahres die bereits in 2015 erworbenen Objekte in Lübeck und Ditzingen in den Besitz der HAMBORNER übergegangen sind, hat die Gesellschaft im abgelaufenen dritten Quartal die Grundlage für weiteres Portfoliowachstum gelegt. So wurde im Juli der Kaufvertrag für ein Büroobjekt in Kiel unterzeichnet, das in den kommenden Monaten an einem etablierten Bürostandort in der Innenstadt errichtet wird. Der Kaufpreis für das Objekt beläuft sich auf 20,9 Mio. Euro. Im September wurde der Kaufvertrag für das Fachmarktzentrum "Rondo Steinheim" in Hanau abgeschlossen. Der Kaufpreis für das im Bau befindliche Objekt beträgt 37,5 Mio. Euro. Der Besitzübergang der beiden Neubauobjekte wird voraussichtlich Mitte 2017 stattfinden.

Darüber hinaus wurde im September der Kaufvertrag für das Geschäftshaus "DOMI" in der Dortmunder Innenstadt beurkundet. Das Objekt befindet sich auf dem Ostenhellweg, einer der Haupteinkaufsstraßen der Dortmunder Fußgängerzone und hat einen Kaufpreis in Höhe von 30,9 Mio. Euro. Bereits im August wurde mit dem "Kurpfalz Center" in Mannheim ein sehr attraktives und etabliertes Fachmarktzentrum erworben. Der Kaufpreis für das Objekt beträgt 80,0 Mio. Euro und stellt damit die bislang größte Immobilienakquisition in der Unternehmensgeschichte dar. Während der Besitzübergang des Objekts in Dortmund voraussichtlich am Jahresende stattfinden wird, trägt das Kurpfalz Center bereits seit dem 1. Oktober 2016 zu den Mieterträgen und dem FFO der Gesellschaft bei.

Als Grundlage für weitere zukünftige Wachstumsschritte hat HAMBORNER im September eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Sämtliche 17,7 Mio. neuen Aktien wurden erfolgreich platziert und ein Bruttoemissionserlös in Höhe von 166,5 Mio. Euro erzielt. Der Wachstumskurs der HAMBORNER mit weiteren Mietertrags- und FFO-Steigerungen kann somit auch in Zukunft fortgesetzt werden.

Aufgrund der guten Geschäftsentwicklung nach den erfolgten Akquisitionen in der ersten Jahreshälfte und dem zügigen Besitzübergang des Kurpfalz Centers in Mannheim kann HAMBORNER die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016 anheben. Nachdem bislang von einer Steigerung der Mieterlöse und des FFO von 13 bis 15 Prozent ausgegangen wurde, erwartet der Vorstand nunmehr ein Wachstum der Mieterlöse in Höhe von ca. 18 Prozent und einen FFO-Anstieg von ca. 20 Prozent. Unter Berücksichtigung der nach der Kapitalerhöhung deutlich erhöhten Aktienanzahl von nunmehr 79,7 Mio. entspräche dies einem FFO je Aktie in Höhe von rd. 44 Cent.

Kennzahlen per 30.09.2016

 
Q1-Q3 2016
Q1-Q3 2015
 
 
 
Miet- und Pachterlöse
45,3 Mio. EUR
38,2 Mio. EUR
EBITDA
41,3 Mio. EUR
32,3 Mio. EUR
Jahresüberschuss vor Abschreibungen (EBDA)
30,6 Mio. EUR
22,4 Mio. EUR
Periodenergebnis
14,1 Mio. EUR
8,6 Mio. EUR
Funds from Operations (FFO) absolut
26,5 Mio. EUR
21,9 Mio. EUR
Funds from Operations (FFO) je Aktie
0,33 EUR
0,35 EUR
 
 
 
 
30.09.2016
30.09.2015
 
 
 
REIT EK-Quote
68,3 %
61,4 %
Loan to Value (LTV)
28,5 %
35,2 %
Net Asset Value (NAV) je Aktie
9,03 EUR
8,53 EUR
Anzahl Aktien
79.717.645
62.002.613

 

Über die HAMBORNER REIT AG

Die HAMBORNER REIT AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft, die heute ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Das Unternehmen verfügt als Basis nachhaltiger Mieterträge über ein bundesweit gestreutes substanzstarkes Immobilienportfolio. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden attraktive Einzelhandelsflächen in zentralen Innenstadtlagen deutscher Großstädte und Mittelzentren sowie hoch frequentierte Fachmärkte und profitable Büro- und Ärztehäuser.

Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Immobilien- und Kapitalmarkt, ihre schlanke und transparente Unternehmensstruktur sowie die besondere Nähe zu den Mietern aus. Die Gesellschaft ist ein eingetragener Real Estate Investment Trust (REIT) und profitiert auf Gesellschaftsebene von der Befreiung von Körperschaft- und Gewerbesteuer.

Investor- & Public Relations:

Christoph Heitmann
Tel.: +49 (0)203 54405-32
Fax: +49 (0)203 54405-49
E-Mail: c.heitmann@hamborner.de
Web: www.hamborner.de











10.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
HAMBORNER REIT AG



Goethestraße 45



47166 Duisburg



Deutschland


Telefon:
0203/54405-0


Fax:
0203/54405-49


E-Mail:
info@hamborner.de


Internet:
www.hamborner.de


ISIN:
DE0006013006


WKN:
601300


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, SIX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



519035  10.11.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”
22.01.2018 - Steinhoff Aktie: Das sollte nicht unbeachtet bleiben!
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - Instone Real Estate: Nächste Immobiliengesellschaft plant IPO


Chartanalysen

22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen
22.01.2018 - Adidas: Starkes Quartal
22.01.2018 - Vonovia: Kaufempfehlung fällt weg
22.01.2018 - Allianz: Plus 10 Euro
22.01.2018 - Aurelius: Dividende soll weiter ansteigen
22.01.2018 - BB Biotech: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.01.2018 - Continental: Rallye sorgt für Abstufung


Kolumnen

22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
22.01.2018 - DAX: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne
19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR