DGAP-News: Elanix Biotechnologies AG: DER STRATEGISCHE PARTNER DER ELANIX BIOTECHNOLOGIES AG, TRANSWELL BIOTECHNOLOGY LTD., ERHÄLT DIE GENEHMIGUNG DER US FDA FÜR EINE KLINISCHE PHASE-I/II-STUDIE MIT FIBROBLASTEN-VORLÄUFERZELLEN TWB-103

Nachricht vom 08.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Elanix Biotechnologies AG / Schlagwort(e): Studie

Elanix Biotechnologies AG: DER STRATEGISCHE PARTNER DER ELANIX BIOTECHNOLOGIES AG, TRANSWELL BIOTECHNOLOGY LTD., ERHÄLT DIE GENEHMIGUNG DER US FDA FÜR EINE KLINISCHE PHASE-I/II-STUDIE MIT FIBROBLASTEN-VORLÄUFERZELLEN TWB-103
08.11.2016 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
DER STRATEGISCHE PARTNER DER ELANIX BIOTECHNOLOGIES AG, TRANSWELL BIOTECHNOLOGY LTD., ERHÄLT DIE GENEHMIGUNG DER US FDA FÜR EINE KLINISCHE PHASE-I/II-STUDIE MIT FIBROBLASTEN-VORLÄUFERZELLEN TWB-103
Nyon, Schweiz und Potsdam, Deutschland, 8. November 2016 - Elanix Biotechnologies AG ("Elanix" - FSE: ELN), ein Entwicklungsunternehmen von Produkten zur Geweberegeneration und Kosmetikprodukten, gibt bekannt, dass ihr Lizenzpartner Transwell Biotechnology Ltd. (Tochtergesellschaft der Easywell Biomedicals Ltd., Hsinchu, Taiwan) von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA die Genehmigung zur Prüfung eines neuen Medikaments (IND) für die Durchführung einer kombinierten klinischen Phase-I/II-Prüfung erhalten hat. Die Studie heißt "A phase I/II Study to Evaluate the Safety and Efficacy of TWB-103 in Adult Patients With Split-Thickness Skin Graft Donor Site Wounds (DSW) (Eine Phase-I/II-Studie für die Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit von TWB-103 bei erwachsenen Patienten mit Wunden an Spalthautentnahmestellen)", Aktenzeichen NCT02737748. Die Studie wird zunächst in Japan und Taiwan durchgeführt und von renommierten Auftragsforschungsunternehmen bzw. Forschungsleitern begleitet. Parallel dazu wird die Studie auch in Japan, unter der Aufsicht von Dr. Nakazawa Hiroshima, Forschungsleiter am Nihon Universitätskrankenhaus, Tokio, Japan, durchgeführt.
In der Studie wird die Sicherheit und Wirksamkeit von TegadermTM mit TWB-103-Zusatz - von der Elanix Biotechnologies AG zur Verfügung gestellten Hautfibroblasten-Vorläuferzellen - mit dem Behandlungsstandard TegadermTM (Hautverband) ohne Zusätze verglichen werden. Hauptziele sind die Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit von TWB-103 bei der Anwendung an Spalthautentnahmestelle-Wunden (DSW) für Phase I hinsichtlich des Auftretens von behandlungsbedingten UEs und SUEs (einschließlich Infektionen und Blutungen) bzw. für Phase I+II hinsichtlich der Wundheilungsdauer vom Zeitpunkt des Entstehens der DSW bis zur 100 %igen Re-Epithelisierung. Die Rekrutierung von Patienten in Taiwan und Japan soll bis Q2/2017 abgeschlossen werden.
Tomas J. Svoboda, BSc., MBA, CEO der Elanix Biotechnologies AG, erläutert die Bedeutung der Studie für Elanix wie folgt: "Wir möchten ein weltweit agierendes Unternehmen in der regenerativen Medizin werden. Diese klinische Studie mit TWB-103 soll die klinische Relevanz unserer Behandlung mit unseren Vorläuferzellen für die akute Wundversorgung bestätigen. Der Erfolg unserer strategischen Partner ist von entscheidender Bedeutung für unsere weitere Produktentwicklung."
Sean Chen, PhD., General Manager der Transwell Biotechnology Ltd., hebt die Bedeutung von Elanix hervor: "Wir freuen uns, dieses einzigartige Zelltherapie-Projekt nach Jahren der sorgfältigen Planung, Abstimmung mit den Regulierungsbehörden und fleißiger Arbeit in unserem Unternehmen in die klinische Phase überführen zu können. Wir sind von unserer Geschäftsstrategie und der Qualität unseres Prüfpräparats überzeugt. Wir schätzen die Geschäftspartnerschaft und die stetige Unterstützung durch die Elanix Biotechnologies AG, und wir beabsichtigen, diese gute Partnerschaft in unserer zukünftigen Produkt- und Geschäftsentwicklung fortzusetzen",
"Wir sind der Arbeitsgruppe für Regenerative Medizin von Easywell Biomedicals sehr dankbar für ihre gewissenhafte und engagierte Arbeit bei der Entwicklung neuer, auf Elanix-Vorläuferzellen basierenden Technologien für die Geweberegeneration. Dies ist ein wichtiger Meilenstein für die Bestätigung der Spitzenforschung von Elanix und ihrer strategischen Partnerschaft mit Transwell Biotechnology sowie der hervorragenden Fähigkeiten der Transwell Biotechnology, effiziente klinische Entwicklungswege in Asien zu verfolgen. Elanix Biotechnologies wird Transwell Biotechnology für weitere Entwicklungen mit der taiwanesischen FDA und der japanischen PMDA unterstützen", ergänzt Riccardo Nisato, PhD., MBA, General Manager des Geschäftsbereichs Tissue Engineering Products und Leiter der QA&RA bei Elanix.
Elanix Biotechnologies AG (Frankfurt: ELN) entwickelt und kommerzialisiert Produkte zur Geweberegeneration für die akute Wundversorgung, für dermatologische und für gynäkologische Anwendungen und bietet Dienstleistungen rund um Zelltechnologien an. Kosmetikbasierte Produkte werden aus tierischen Gewebequellen hergestellt, während Produkte zur Geweberegeneration für die medizinische Anwendung menschlichen Ursprungs sind. Elanix erfüllt die entsprechenden Rechtsvorschriften für Kosmetika und medizinische Anwendungen in der Schweiz und weltweit. Das Unternehmen wurde im Jahr 2013 in der Schweiz aus der Universitätsklinik Lausanne (CHUV) heraus gegründet, um medizinische Produkte auf der Basis einer patentierten Vorläuferzelltechnologie zu entwickeln und zu kommerzialisieren. Vorläuferzellen sind vollständig differenzierte, aber immunologisch neutrale Zellen, die sehr potente Induktoren für Gewebewachstum und -heilung sind. Elanix ist im Besitz GMP-zertifizierter Master- und Working-Zellbanken mit riesigen Mengen an Zellen unterschiedlicher Zelltypen. Die Firma hat ihren Hauptsitz in Nyon in der Schweiz sowie Büros in Potsdam und ist an der Frankfurter Börse unter dem Symbol ELN notiert. Weitere Informationen und Neuigkeiten finden Sie unter www.elanix-biotechnologies.com.
Transwell Biotechnology Ltd. mit Sitz in Taipeh, Taiwan (seit 2016 Tochter der Easywell Biomedicals), setzt seinen Schwerpunkt auf die regenerative Medizin, unter anderem mit der Anwendung von Vorläuferzellen für die Wundheilung. Die Firma entwickelt und kommerzialisiert therapeutische und unterstützende Pflegeprodukte für Patienten mit verschiedenen Arten von Wunden und Wundgraden. Das Unternehmen bietet Wundversorgungsleistungen während und nach der Wundheilung an. Zum Angebot gehören außerdem zellbasierte Wundverbände für die Behandlung von Brandwunden und chronischen Wunden sowie Technologien für transdermale Pflaster.
Pressekontakt:
Maria Widowski
Elanix Biotechnologies AGinvestor.relations@elanix.ch
Telefon 0049 331 583 945 10
Haftungsausschluss / Zukunftsgerichtete Aussagen:
Bei dieser Mitteilung handelt es sich weder um ein Angebot noch um eine Aufforderung zur Zeichnung oder zum Kauf von Wertpapieren der Elanix Biotechnologies AG. Für Personen in den Vereinigten Staaten von Amerika (den "Vereinigten Staaten"), Australien, Kanada oder Japan und allen Ländern, in denen solche Angebote oder Aufforderungen rechtlich unzulässig sind, enthält diese Mitteilung kein Angebot bzw. stellt weder ein Angebot für Wertpapiere, noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichung von Wertpapieren dar. Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere sind und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (dem "Securities Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung oder entsprechende Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis gemäß United States Securities Act weder angeboten noch verkauft werden. Von Ausnahmen abgesehen dürfen die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan bzw. an Staatsbürger oder Einwohner bzw. für Rechnung von oder zu Gunsten von Staatsbürgern oder Einwohnern von Australien, Kanada oder Japan weder angeboten noch verkauft werden. Das Angebot und der Verkauf der in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere ist und wird nicht gemäß dem United States Securities Act oder gemäß dem jeweils geltenden Wertpapierrecht in Australien, Kanada oder Japan registriert. Es erfolgt kein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten.
Diese Veröffentlichung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen zum Unternehmen und seinen Geschäften enthalten. Solche Aussagen beinhalten gewisse Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die Ergebnisse, die Finanzlage, die Wertentwicklung und der Erfolg des Unternehmens in der Realität erheblich von dem unterscheiden, was durch eine solche Aussage zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurde. Der Leser sollte diesen Aussagen daher nicht übermäßig vertrauen, insbesondere nicht im Zusammenhang mit Verträgen oder Investitionsentscheidungen. Das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, solche vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren.











08.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Elanix Biotechnologies AG



Domstr. 22



14482 Potsdam



Deutschland


ISIN:
DE000A0WMJQ4


WKN:
A0WMJQ


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



518321  08.11.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Steinhoff Aktie klettert deutlich - das sind die Gründe!
19.01.2018 - asknet hebt Ergebnisprognose an


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR