DGAP-Adhoc: ProSiebenSat.1 Media SE beschließt Kapitalerhöhung um rund 6,5 %

Nachricht vom 03.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: ProSiebenSat.1 Media SE / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

ProSiebenSat.1 Media SE beschließt Kapitalerhöhung um rund 6,5 %
03.11.2016 / 18:56

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
VERÖFFENTLICHUNG EINER INSIDERINFORMATION GEMÄSS ARTIKEL 17 MAR
ProSiebenSat.1 Media SE beschließt Kapitalerhöhung um rund 6,5 %
Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in Kanada,
Australien oder Japan oder sonstigen Ländern, in denen eine solche
Veröffentlichung rechtswidrig sein könnte.
Unterföhring, den 3. November 2016. Der Vorstand der ProSiebenSat.1 Media
SE hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, in teilweiser
Ausnutzung des genehmigten Kapitals das Grundkapital der Gesellschaft gegen
Bareinlage um rund 6,5 % zu erhöhen. Das Grundkapital der Gesellschaft wird
hierzu unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre durch Ausgabe von
insgesamt 14.202.800 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien von EUR
218.797.200,00 um nominal EUR 14.202.800,00 auf EUR 233.000.000,00 erhöht.
Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2016 gewinnanteilberechtigt.
Der Emissionserlös soll insbesondere zur Finanzierung der
Wachstumsstrategie der Gesellschaft durch Erwerb von Unternehmen und
Unternehmensbeteiligungen insbesondere im Digitalbereich beitragen. Die
Kapitalerhöhung dient daneben allgemeinen Unternehmenszwecken sowie der
Stärkung der Kapitalbasis der Gesellschaft. Die bisherige
ertragsorientierte Dividendenpolitik der Gesellschaft bleibt hiervon
unberührt.
Die neuen Aktien werden im Rahmen einer Privatplatzierung mittels eines
beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding)
institutionellen Investoren angeboten. Die Platzierung soll spätestens am
4. November 2016 abgeschlossen werden. Der Platzierungspreis wird vom
Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats nach Abschluss des
Platzierungsverfahrens festgelegt werden und wird den aktuellen Börsenpreis
der Aktien der Gesellschaft nicht wesentlich unterschreiten.
Die neuen Aktien werden wie die bestehenden Aktien der Gesellschaft zum
Handel im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse mit
gleichzeitiger Zulassung im Segment Prime Standard sowie im Regulierten
Markt der Börse Luxemburg zugelassen werden. Die prospektfreie Einbeziehung
der neuen Aktien in die Notierung der bestehenden Aktien ist für den 9.
November 2016 vorgesehen.
Die Gesellschaft hat im Zusammenhang mit der Kapitalerhöhung einem sog.
Lock-up zugestimmt, mit dem sie sich gegenüber den Emissionsbanken unter
anderem verpflichtet hat, für einen Zeitraum von drei Monaten mit gewissen
Ausnahmen keine weiteren neuen Aktien oder entsprechende Bezugs-/
Wandlungsrechte auszugeben.
Nicht zur Verbreitung oder Veröffentlichung in Kanada, Australien oder
Japan oder sonstigen Ländern, in denen eine solche Veröffentlichung
rechtswidrig sein könnte. Die Verbreitung dieser Veröffentlichung kann in
manchen Ländern rechtlichen Beschränkungen unterliegen und jeder, der im
Besitz dieses Dokuments oder der darin in Bezug genommenen Informationen
ist, sollte sich über solche Beschränkungen informieren und diese
einhalten. Eine Nichteinhaltung solcher Beschränkungen kann eine Verletzung
kapitalmarktrechtlicher Gesetze solcher Länder darstellen.
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe
eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von
Amerika, Deutschland oder irgendeinem anderen Land dar. Weder diese
Veröffentlichung noch deren Inhalt dürfen für ein Angebot in irgendeinem
Land zu Grunde gelegt werden. Die in dieser Mitteilung genannten
Wertpapiere werden nicht und wurden nicht gemäß dem United States
Securities Act von 1933 in zuletzt geänderter Fassung (der 'Securities
Act') registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika weder
angeboten noch verkauft werden, solange keine Registrierung gemäß dem
Securities Act vorgenommen wird oder eine Ausnahme vom
Registrierungserfordernis besteht. Die Wertpapiere werden nicht nach dem
Securities Act registriert. Es erfolgt kein öffentliches Angebot der
Wertpapiere in den Vereinigten Staaten.
Im Vereinigten Königreich richtet sich diese Veröffentlichung nur an (i)
professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) der Financial Services and
Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der jeweils gültigen
Fassung (nachfolgend 'Order') fallen und (ii) Personen, die unter Artikel
49(2)(a) bis (d) der Order fallen (High Net Worth Gesellschaften,
Personengesellschaften, etc. solche Personen zusammen die 'Relevanten
Personen'). Diese Veröffentlichung ist nur an Relevante Personen gerichtet
und darf nur an diese verteilt werden. Andere Personen dürfen darauf nicht
Bezug nehmen oder sich darauf verlassen. Jede Anlage oder
Anlagemöglichkeit, von der in dieser Veröffentlichung die Rede ist, steht
ausschließlich Relevanten Personen offen und wird nur mit Relevanten
Personen eingegangen.
In Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums ('EWR'), die die
Prospektrichtlinie umgesetzt haben (die 'Relevanten Mitgliedsstaaten')
richtet sich diese Veröffentlichung und jegliches nachfolgende Angebot
ausschließlich an qualifizierte Anleger im Sinne der Prospektrichtlinie
('Qualifizierte Anleger'). Für diese Zwecke meint 'Prospektrichtlinie' die
Richtlinie 2003/71/EG (einschließlich aller Änderungen, insbesondere der
2010 Prospektrichtlinienänderungsrichtlinie, sofern im jeweiligen
Relevanten Mitgliedstaat umgesetzt).
Es wurden keine Maßnahmen ergriffen, die ein Angebot der Wertpapiere, deren
Erwerb oder die Verteilung dieser Veröffentlichung in Länder, in denen dies
nicht zulässig ist, gestatten würden. Jeder, in dessen Besitz diese
Veröffentlichung gelangt, muss sich über etwaige Beschränkungen selbst
informieren und diese beachten.
Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf
Grundlage der derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements der
ProSiebenSat.1 Media SE nach bestem Wissen erstellt wurden.
Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken,
Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Umsatz,
Profitabilität, Zielerreichung und Ergebnisse der ProSiebenSat.1 Media SE
oder der Erfolg der Medien- und Digitalbranche wesentlich von den
ausdrücklich oder implizit in dieser Veröffentlichung genannten oder
beschriebenen abweichen werden. In Anbetracht dessen sollten Personen, in
deren Besitz diese Veröffentlichung gelangt, nicht auf solche
zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Die ProSiebenSat.1 Media SE
übernimmt keine Haftung oder Gewähr für solche zukunftsgerichteten Aussagen
und wird sie nicht an künftige Ergebnisse und Entwicklungen anpassen.
Im Zusammenhang mit einem etwaigen Angebot von Aktien können die Joint
Bookrunner und alle mit ihnen verbundenen Unternehmen als Investor auf
eigene Rechnung Aktien erwerben und in dieser Eigenschaft Aktien auf eigene
Rechnung halten, kaufen oder verkaufen. Zusätzlich können die Joint
Bookrunner oder mit ihnen verbundene Unternehmen Finanzierungsgeschäfte und
Swaps mit Anlegern eingehen, in deren Zusammenhang die Joint Bookrunner
oder mit ihr verbundene Unternehmen Aktien erwerben, halten oder veräußern.
Die Joint Bookrunner beabsichtigen nicht, solche Geschäfte oder Anlagen
außer in Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen offen zu legen.
Die Joint Bookrunner handeln im Namen der ProSiebenSat.1 Media SE und
niemand anderen im Zusammenhang mit einem etwaigen Angebot von Aktien und
sind anderen Personen gegenüber nicht verantwortlich. Sie müssen Dritten
gegenüber die Maßnahmen zum Schutz von Kunden des jeweiligen Joint
Bookrunners nicht einhalten und diese nicht hinsichtlich eines etwaigen
Angebots von Aktien beraten.
Mitteilende Person: Dirk Voigtländer, Head of Investor Relations,
ProSiebenSat.1 Media SE.











03.11.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ProSiebenSat.1 Media SE



Medienallee 7



85774 Unterföhring



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 9507-1463


Fax:
+49 (0)89 9507-91463


E-Mail:
Dirk.Voigtlaender@ProSiebenSat1.com


Internet:
www.prosiebensat1.com


ISIN:
DE000PSM7770


WKN:
777117


Indizes:
DAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Luxemburg







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



517399  03.11.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - wallstreet:online: Umsatz wird wohl verdoppelt - Gewinn soll deutlich steigen
22.02.2018 - Indus übertrifft eigene Erwartungen
22.02.2018 - VTG wird höhere Divdende zahlen
22.02.2018 - TAG Immobilien erhöht Dividende stärker als erwartet
22.02.2018 - Deutsche Industrie REIT legt Quartalszahlen vor
22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende
22.02.2018 - Datron kündigt Dividendenzahlung an
22.02.2018 - Krones hält die Margen konstant
22.02.2018 - Lang + Schwarz sieht sich auch 2018 auf Rekordkurs - Dividende steigt


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr
22.02.2018 - Gerry Weber: Analysten reduzieren Erwartungen deutlich
22.02.2018 - Aixtron: Verkaufen vor den Zahlen
22.02.2018 - Adidas: Doppelte Hochstufung


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR