DGAP-News: Adler Modemärkte AG: Umsatz und Ertrag im dritten Quartal unter Vorjahr

Nachricht vom 03.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Adler Modemärkte AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

Adler Modemärkte AG: Umsatz und Ertrag im dritten Quartal unter Vorjahr
03.11.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Presseinformation der Adler Modemärkte AG

Unverändert schwieriges Marktumfeld:Umsatz und Ertrag im dritten Quartal unter VorjahrPrognose für das Gesamtjahr bereits angepasst

Haibach bei Aschaffenburg, 3. November 2016: Vor dem Hintergrund des unverändert schwierigen Marktumfelds verzeichnete die Adler Modemärkte AG im dritten Quartal 2016 einen Umsatzrückgang um 9,4% auf EUR 117,9 Mio. (Q3 2015: EUR 130,2 Mio.). Auf vergleichbarer Fläche (like-for-like) lag der Umsatz im dritten Quartal um -9,7% unter dem Niveau der Vorjahresperiode. Insgesamt belief sich der Umsatz der Adler Modemärkte AG im Neunmonatszeitraum auf EUR 375,0 Mio., womit er 5,9% unter dem Vorjahresniveau von EUR 398,6 Mio. lag. Auf vergleichbarer Fläche (like-for-like) betrug der Rückgang 6,0%.
Das erste Halbjahr ist für ADLER insbesondere aufgrund von Abverkäufen der Winterware das traditionell schwächere Halbjahr. Innerhalb des dritten Quartals mussten im Juli und September Umsatzrückgänge verbucht werden. Insbesondere die bereits eingetroffene Herbstware im September fand bei spätsommerlicher Wärme kaum Absatz. Im August hingegen konnte gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzzuwachs erreicht werden.
ADLER hat auf diese Entwicklungen hin die bereits im Jahresverlauf eingeleiteten Effizienzsteigerungsmaßnahmen weiter verschärft, sodass im Jahresfortgang 2016 mit zusätzlichen Kosteneinsparungen gerechnet werden kann.

Rohertragsmarge leicht gesunken
Der Materialaufwand des ADLER-Konzerns sank aufgrund der geringeren Umsatzerlöse innerhalb der ersten neun Monate 2016 gegenüber der Vorjahresperiode um 2,7% von EUR 188,6 Mio. auf EUR 183,5 Mio. Der Rohertrag reduzierte sich im gleichen Zeitraum von EUR 210,1 Mio. auf EUR 191,5 Mio. Die Warenrohertragsmarge verringerte sich von 52,7% auf 51,1%.
Das EBITDA sank von EUR 4,6 Mio. im Neunmonatszeitraum 2015 auf EUR -7,7 Mio. Das betriebliche Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verringerte sich von EUR -7,5 Mio. in den ersten neun Monaten 2015 auf EUR -20,1 Mio.
Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit vor Steuern (EBT) reduzierte sich in den ersten neun Monaten 2016 von EUR -11,1 Mio. auf EUR -23,8 Mio. ADLER weist zum 30. September 2016 einen Konzernfehlbetrag von EUR -18,4 Mio. aus (9M 2015: EUR -9,3 Mio.).
Das bereinigte Ergebnis je Aktie beträgt EUR -1,00. Im Vergleichszeitraum 2015 betrug das bereinigte Ergebnis je Aktie EUR -0,50.
Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente verringerten sich von EUR 52,1 Mio. zum 31. Dezember 2015 auf EUR 14,0 Mio. zum Bilanzstichtag. Dieser Rückgang ist saisonbedingt durch die Auszahlung der Dividende sowie durch gesunkene Umsatzerlöse und ein entsprechend geringeres Konzernperiodenergebnis verursacht.
"Es geht nun darum, unsere Kostenstrukturen nachhaltig an das Marktumfeld anzupassen, um unsere Ertragslage dauerhaft zu stärken. Die ergriffenen und nun nochmals verschärften Maßnahmen helfen uns, Einspar- und Optimierungspotenziale zu heben. Wir rechnen im Jahresfortgang 2016 mit zusätzlichen Kosteneinsparungen; bereits im kommenden Geschäftsjahr werden sich die Einsparungen auf rund EUR 10 Mio. summieren", kommentiert Lothar Schäfer, Vorstandsvorsitzender der Adler Modemärkte AG, die Entwicklung.

Filialnetz weiter optimiert
Im März 2016 eröffnete ADLER in Chur seinen zweiten Modemarkt in der Schweiz. Im April eröffnete ein neuer Modemarkt in Neumarkt in der Oberpfalz, im Mai ein weiterer in Hard bei Bregenz in Österreich und im September ein neuer Modemarkt im nordrhein-westfälischen Selfkant. Im Berichtszeitraum wurde der Mietvertrag eines defizitären Modemarkts in Günthersdorf gekündigt und der Modemarkt im September geschlossen. Im Rahmen des Modernisierungsprogramms für bereits länger bestehende ADLER-Modemärkte wurden die Standorte Georgsmarienhütte, Weiden, Gotha, Neuwied, Rüsselsheim und Mannheim Neu-Edingen umfassend renoviert.

Prognose für das Gesamtjahr 2016 angepasst - Grundlagen für langfristiges Wachstum intakt
Angesichts des Geschäftsverlaufs im dritten Quartal 2016 hat ADLER am 20. Oktober die zum Halbjahr 2016 für das Gesamtjahr 2016 abgegebene Prognose angepasst. Die im September begonnene neue Marketingkampagne dürfte sich positiv auf die operative Entwicklung im weiteren Jahresverlauf auswirken. Trotz einem bisher guten Geschäftsverlauf im Oktober prognostiziert ADLER aufgrund des aktuellen Konsumrückgangs und dem damit einhergehenden Preisdruck innerhalb der Textilbranche für das vierte Quartal einen Konzernumsatz leicht unter Vorjahresniveau. Entsprechend wird der Jahresumsatz in 2016 voraussichtlich deutlich unter dem Vorjahresniveau von rund EUR 566 Mio. liegen. Das EBITDA soll innerhalb eines Ergebniskorridors von EUR 14 bis 17 Mio. liegen, sodass mit einem negativen Nachsteuergewinn gerechnet werden muss. ADLER strebt für 2016 einen leicht positiven Free Cashflow an. Die Cash-Position zum Jahresende wird deutlich positiv sein.
Die Grundlagen für das bereits kommunizierte nachhaltige und langfristige Unternehmenswachstum bleiben dabei unverändert intakt.

Der vollständige Neunmonatsbericht der Adler Modemärkte AG steht ab sofort zur Einsicht oder
zum Download auf der Homepage des Unternehmens unterhttp://www.adlermode-unternehmen.com/investor-relations/berichte-publikationen/quartalsberichte/ bereit.

Wichtige Kennzahlen des ADLER-Konzerns

 

(in EUR Mio.)
9M-2016
9M-2015
Veränd.
Q3-2016
Q3-2015
Veränd.
Umsatzerlöse
375,0
398,6
-5,9%
117,9
130,2
-9,4%
Rohertrag
191,5
210,1
-8,9%
56,3
67,0
-15,9%
Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA)
-7,7
4,6
-267,4%
-8,4
0,1
-8536,2%
Betriebsergebnis (EBIT)
-20,1
-7,5
-168,2%
-12,6
-4,1
-212,0%
Vorsteuerergebnis (EBT)
-23,8
-11,1
-114,3%
-13,9
-5,3
-162,3%
Ergebnis je Aktie (in EUR)*
-1,00
-0,50
-100,0%
-0,57
-0,22
-159,1%

 

* Basis: 18.510.000 Stück Aktien

 
30. Sept. 2016
31. Dez. 2015
Veränd.
Bilanzsumme (in EUR Mio.)
230,2
243,4
-5,4%
Eigenkapital (in EUR Mio.)
77,2
104,9
-26,4%
Eigenkapitalquote (in %)
33,5
43,1
-9,6 Prozentpkt.
Verschuldungsgrad (Fremdkapital zu Eigenkapital)
1,98
1,32
 
Zahlungsmittel (in EUR Mio.)
14,0
52,1
-73,1%
Beschäftigte
4.030
4.203
-4,1%
Märkte gesamt
180
177
+1,7%

 

Über Adler Modemärkte:
Die Adler Modemärkte AG mit Sitz in Haibach bei Aschaffenburg gehört zu den größten und bedeutendsten Textileinzelhändlern in Deutschland. Die Gruppe setzte im Jahr 2015 mit rund 4.200 Mitarbeitern EUR 566,1 Mio. um und erzielte ein EBITDA von EUR 33,3 Mio. ADLER betreibt derzeit 180 Modemärkte, davon 154 in Deutschland, 22 in Österreich, zwei in Luxemburg, zwei in der Schweiz sowie einen Online-Shop. Das Unternehmen konzentriert sich auf Großflächenkonzepte über 1.400 m2 Verkaufsfläche und bietet mit zahlreichen Eigenmarken und ausgesuchten Fremdmarken ein breitgefächertes Warensortiment an. ADLER ist dank seiner mehr als 60-jährigen Tradition mit hoher Kundenbindung nach eigenen Erhebungen der Marktführer in dem kaufkraftstarken Segment der Altersgruppe ab 45 Jahre.
Weitere Informationen: www.adlermode-unternehmen.com ; www.adlermode.com

Pressekontakt:
Jasmin Dentz
GFD Finanzkommunikation
Telefon: +49 (0) 69 971 247 31
E-Mail: dentz@gfd-finanzkommunikation.de











03.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Adler Modemärkte AG



Industriestraße Ost 1-7



63808 Haibach



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 6021 633 0


Fax:
+49 (0) 6021 633 1299


E-Mail:
info@adler.de


Internet:
www.adlermode.com


ISIN:
DE000A1H8MU2


WKN:
A1H8MU


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



516737  03.11.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe
18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag
18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?
18.10.2017 - Covestro: Neue Zielmarke für die Aktie
18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR