DGAP-News: PATRIZIA Immobilien AG: PATRIZIA erwirbt Portfolio mit rund 3.500 Wohnungen

Nachricht vom 02.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: PATRIZIA Immobilien AG / Schlagwort(e): Immobilien/Ankauf

PATRIZIA Immobilien AG: PATRIZIA erwirbt Portfolio mit rund 3.500 Wohnungen
02.11.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Off-Market-Transaktion am deutschen WohnungsmarktPATRIZIA erwirbt Portfolio mit rund 3.500 Wohnungen

- Kaufpreis liegt im mittleren dreistelligen Millionenbereich

- Wohnungen befinden sich ausschließlich in Westdeutschland

- Schwerpunkte in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bayern

- Geringe Leerstandsrate

Augsburg, 2. November 2016. Die PATRIZIA Immobilien AG hat ein Portfolio mit 3.488 Wohnungen in den alten Bundesländern erworben. Die Wohnungen befinden sich überwiegend in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bayern. "Wir freuen uns, dass es uns erneut gelungen ist, für unsere Kunden eine Investmentchance abseits der offiziell angebotenen Objekte zu identifizieren", erläutert Philipp Schaper, Group Head of Transactions bei der PATRIZIA Immobilien AG. Beim Kaufpreis handelt es sich um einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag. Das Portfolio gehörte ursprünglich mehreren niederländischen Privatanlegerfonds. Der Ankauf erfolgt für ein Individualmandat im Auftrag einer großen deutschen Versicherung.

Die 3.488 Wohneinheiten verteilen sich auf 49 Objekte und verfügen über eine Gesamtfläche von 223.000 Quadratmeter. Mehr als die Hälfte der Wohnungen befinden sich in guten Lagen in Nordrhein-Westfalen, knapp 30 Prozent liegen in Niedersachsen und über 10 Prozent in Bayern. Beispielsweise befinden sich knapp 300 Wohnungen in Köln, über 500 in Hannover und etwa 100 in München. Daneben liegen die Wohnungsobjekte in Hamburg, Hessen, Baden-Württemberg und Berlin. Die Leerstandsrate des Portfolios beläuft sich auf unter drei Prozent. "Als Investment Manager setzt PATRIZIA auf eine aktive Bewirtschaftung des Portfolios", erläutert Peret Bergmann, Geschäftsführer der PATRIZIA WohnInvest. "Grundsätzlich verfolgen wir eine Buy- and Hold-Strategie. Es ist allerdings auch vorgesehen, einzelne Objekte zu privatisieren".

Die PATRIZIA Immobilien AG:

Die PATRIZIA Immobilien AG ist seit über 30 Jahren in 15 Ländern Europas als Investment-Manager auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als eines der führenden Immobilien-Investmenthäuser in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger national und international. Derzeit betreut das Unternehmen ein Immobilienvermögen von rund 17 Mrd. Euro, größtenteils als Co-Investor und Portfoliomanager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag.

PATRIZIA Immobilien AG
Der Vorstand

PATRIZIA Immobilien AG
PATRIZIA Bürohaus
Fuggerstraße 26
86150 Augsburg

Zulassung: Amtlicher Markt Frankfurt (Prime Standard)
ISIN: DE000PAT1AG3
WKN: PAT1AG

Kontakt:

Investor Relations


Michael Tegeder
T +49 821 50910-401
michael.tegeder@patrizia.ag
Verena Schopp de Alvarenga
T +49 821 50910-351verena.schoppdealvarenga@patrizia.ag

02.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
PATRIZIA Immobilien AG



Fuggerstraße 26



86150 Augsburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)821 - 509 10-000


Fax:
+49 (0)821 - 509 10-999


E-Mail:
investor.relations@patrizia.ag


Internet:
www.patrizia.ag


ISIN:
DE000PAT1AG3


WKN:
PAT1AG


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



515853  02.11.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen
23.01.2018 - MeVis erwartet Umsatz- und Ergebnisrückgang
23.01.2018 - SMA Solar zieht neuen US-Partner an Land
23.01.2018 - Alno: Aus für die Anleihe naht
23.01.2018 - Steinhoff-Bonds: Zwei wichtige Termine!
23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus
23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR