DGAP-Adhoc: Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016

Nachricht vom 31.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: KST Beteiligungs AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016
31.10.2016 / 15:46

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Stuttgart, den 31.10.2016
Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach drei Quartalen des
Geschäftsjahres 2016
Die KST Beteiligungs AG hat nach drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016
einen Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 447
(Vorjahr TEUR 1.042) erzielt. Wie bekannt waren die Vergleichszahlen des
Vorjahres ganz wesentlich durch die Realisierung von Gewinnen aus dem Abbau
der Beteiligung an der Formycon AG geprägt, welcher in 2015 zu einem ein
Einmalertrag von mehr als einer Mio. Euro geführt hatte.
Der Bilanzgewinn der KST Beteiligungs AG stellt sich zum 30.09.2016 auf
TEUR 580 nach TEUR 741 im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Einschließlich
der bereits beschlossenen und für den Dezember dieses Jahres terminierten
Eigenkapitalrückzahlung an die Aktionäre erreicht das bilanziell
ausgewiesene Eigenkapital der KST Beteiligungs AG zum 30.09.2016 ca. EUR
1,81 pro Aktie.
In den zum 30.09.2016 veröffentlichten Geschäftszahlen ist die in diesem
Monat geschlossene Vereinbarung, die wie berichtet eine vollständige Lösung
aus den Verpflichtungen einer Pensionszusage bewirkt und die im laufenden
Quartal zu einer einmaligen Ergebnisbelastung von ca. TEUR 340 führen wird,
noch nicht enthalten. Unter Einbeziehung dieser Einflüsse ergibt sich ein
aktueller innerer Wert pro Aktie in Höhe von ca. EUR 1,80.
Als Folge der Umschichtung ihres Wertpapierportfolios haben sich die
Zins- und ähnlichen Einnahmen der KST Beteiligungs AG in den ersten neun
Monaten des Geschäftsjahres 2016 auf TEUR 304 (Vorjahresperiode TEUR 47)
erhöht. Abschreibungen auf Wertpapiere, die das Vorjahrsergebnis noch mit
TEUR 495 belastet hatten, waren im laufenden Geschäftsjahr nicht
vorzunehmen. Die Personalkosten der KST Beteiligungs AG reduzierten sich in
der Berichtsperiode um mehr als 40% auf TEUR 93 (Vorjahresperiode TEUR
157). Über die Fortschritte im Bereich der Kosteneinsprungen, die sich
inzwischen spürbar verstetigen, hatte die Gesellschaft bereits
berichtet.
Der Vorstand bekräftigt auch unter Berücksichtigung der eingangs erwähnten
Einflüsse aus der abgeschlossenen Vereinbarung zur Lösung aus ihren
Pensionsverpflichtungen seine Prognose, dass die KST das laufende
Geschäftsjahr unter der Voraussetzung eines weiterhin stabilen
Kapitalmarktumfeldes mit einem bilanziellen Gewinn abschließen wird.

Über die KST Beteiligungs AG
Die KST Beteiligungs AG ist eine im Entry Standard der Deutschen Börse
notierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart. Wichtigstes
Unternehmensziel ist die langfristige Steigerung des
Gesellschaftsvermögens. Zu diesem Zweck verfolgt die KST keine festgelegte
Anlagestrategie. Die KST investiert vorwiegend in dividendenstarke und
hochliquide Aktien sowie höherverzinsliche Anleihen.
Kontakt IR und PR:
Reinhard Voss
Vorstand
KST Beteiligungs AG
Königstraße 10c, 70173 Stuttgart
Tel.: 0711-22254 145, mobil: 0172-4892740
voss@kst-ag.de

Kontakt:
Reinhard Voss
KST Beteiligungs AG
Königstraße 10c
70173 Stuttgart
E-mail: voss@kst-ag.de
Tel.: +49 (0)711-22254-145
Fax: +49 (0)711-22254-319











31.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
KST Beteiligungs AG



Königstraße 10c



70173 Stuttgart



Deutschland


Telefon:
+49-711-22254-145


Fax:
+49-711-22254-319


E-Mail:
info@kst-ag.de


Internet:
www.kst-ag.de


ISIN:
DE000A161309


WKN:
A16130


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



516059  31.10.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Steinhoff: Aktienplatzierung perfekt - Urteil verzögert sich weiter
22.01.2018 - Nordex will Anleihe platzieren
22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”
22.01.2018 - Steinhoff Aktie: Das sollte nicht unbeachtet bleiben!
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?


Chartanalysen

22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen


Kolumnen

22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
22.01.2018 - DAX: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne
19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR