DGAP-News: XENIOS AG wird an Fresenius Medical Care verkauft (News mit Zusatzmaterial)

Nachricht vom 31.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: zfhn Zukunftsfonds Heilbronn GmbH & Co. KG / Schlagwort(e): Verkauf

XENIOS AG wird an Fresenius Medical Care verkauft (News mit Zusatzmaterial)
31.10.2016 / 11:46


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
zfhn Zukunftsfonds Heilbronn holt Medizintechnik-Branchengröße nach Heilbronn - Technologiestandort wird weiter gestärkt
 
Heilbronn, 31. Oktober 2016. Der zfhn Zukunftsfonds Heilbronn, einer der großen privaten Risikokapitalgeber Deutschlands, hat das Heilbronner Med-Tech-Unternehmen XENIOS AG an die Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (kurz: Fresenius Medical Care) verkauft. Die XENIOS AG ist ein international agierendes Medizintechnikunternehmen mit Fokus auf die Behandlung von Lungen- und Herzversagen.
 

Der zfhn hatte nacheinander 2008 und 2010 die Novalung GmbH, einen Hersteller für künstliche Lungen, und die Medos Medizintechnik AG, die unter anderem hochmoderne Blutpumpensysteme herstellt, übernommen. Im Jahr 2013 wurden beide Unternehmen unter dem Dach der neu gegründeten XENIOS AG vereinigt. Inzwischen arbeiten hier mehr als 260 Beschäftigte. XENIOS bietet einzigartige Lösungen zur Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems bei schweren Erkrankungen und Operationen. Mit innovativen Systemen für die minimalinvasive Lungen- und Herzunterstützung hat sich XENIOS international am Markt etabliert. Durch laufende Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist das weitere Wachstum gesichert. Anfang des Jahres beteiligte sich die XENIOS AG an dem kanadischen XOR-Labs Speziallabor, um die Kompetenz im Bereich der Transplantation von menschlichen Lungen weiter auszubauen.
 

"Die langfristig angelegte Strategie des Zukunftsfonds Heilbronn geht weiter auf. Es ist uns gelungen, mit Fresenius Medical Care einen absoluten Weltmarktführer aus dem wachstumsstarken Gesundheitssektor nach Heilbronn zu holen", freut sich Thomas R. Villinger, Geschäftsführer des zfhn. Bei den Verhandlungen mit den zahlreichen Interessenten hat der zfhn großen Wert darauf gelegt, dass der Unternehmensstandort Heilbronn gesichert ist und weiter ausgebaut wird. "Unser oberstes Ziel ist, mit den Aktivitäten des zfhn viele Ansiedlungen von technologieorientierten Unternehmen in Heilbronn zu erreichen. Die Übernahme der XENIOS AG durch Fresenius Medical Care wird auch international für eine starke Anziehungskraft sorgen und andere innovative Unternehmen aus dem Medizintechnik-Bereich in unsere Region locken", so Villinger weiter. Er kündigte an, dass der Erlös aus dem Verkauf wieder dem Fondsvermögen des zfhn zufließen wird, um weitere Akquisitionen zum Ausbau des Zukunftsstandortes Heilbronn zu sichern.
 

"Dank der jahrelangen und professionellen Unterstützung des zfhn bei der Entwicklung der XENIOS AG sind wir nun in der Lage, den nächsten großen Schritt zu machen. Unter dem Dach von Fresenius Medical Care können wir unseren internationalen Wachstumskurs vor allem in Nordamerika und China fortsetzen und mit innovativen Produkten neue Märkte erschließen. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit unserem Know-how bei der Herz-Kreislauf-Unterstützung das Portfolio von Fresenius Medical Care wesentlich bereichern. Mit der Unterstützung eines großen Partners sind wir in der Lage unseren Wachstumskurs zu beschleunigen", erklärt Dr. Georg Matheis, Vorstand und Gründer der XENIOS AG.
 

Mit dem Einstieg in die Behandlung von Herz- und Lungenerkrankungen möchte Fresenius Medical Care die weltweit führende Position in der extrakorporalen Organunterstützung ausbauen. Dominik Wehner, Vorstand für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika von Fresenius Medical Care, sagt: "Wir erwerben ein attraktives Unternehmen, welches unser Produktangebot sehr sinnvoll erweitert. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen. Gemeinsam werden wir daran arbeiten, das Geschäft auf Basis unserer starken Position weiter zu entwickeln und auch neue Märkte zu erschließen."
 

Dr. Olaf Schermeier, Vorstand für das Ressort Forschung und Entwicklung von Fresenius Medical Care, ergänzt: "Die Behandlung von Lungen- und Herzerkrankungen mit extrakorporalen Therapiesystemen ist sowohl technologisch, als auch im klinischen Verfahren eng mit der Dialyse verwandt. Die Kombination der innovativen Produkte der XENIOS AG mit der Erfahrung von Fresenius Medical Care ermöglicht es uns insbesondere im Akutbereich, diese Therapien in der Breite zu etablieren und im Sinne der Patienten weiter zu entwickeln."
 

Der Verkauf der XENIOS AG ist bereits die zweite erfolgreiche Transaktion des zfhn in diesem Jahr. Im Juli wurde das Klimatechnik-Spezialunternehmen AWS Group AG an einen strategischen Investor veräußert. Aktuell ist zfhn an zwölf Unternehmen beteiligt. Rund 70 Prozent befinden sich in der Expansionsphase, rund 20 Prozent in der Seedphase und rund 10 Prozent in der Start-up-Phase. Die Anzahl der Mitarbeiter aller Beteiligungsfirmen am Standort Heilbronn hat sich in den vergangenen vier Jahren auf etwa 400 verdoppelt. Zählt man sämtliche Mitarbeiter deutschlandweit und international hinzu, kommt man auf annähernd 1.000 Mitarbeiter.
 

Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden wird die Transaktion voraussichtlich zum Ende des Jahres 2016 abgeschlossen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
 

Berater:
M&A:Jefferies International Limited
Legal: CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB
 

Der zfhn Zukunftsfonds Heilbronn ist seit seiner Gründung im Jahr 2005 einer der großen Risikokapitalgeber in Deutschland. Er unterstützt vor allem junge, innovative Technologieunternehmen, die im Raum Heilbronn angesiedelt oder bereit sind, sich kurz- bis mittelfristig dort niederzulassen. Der Zukunftsfonds ist privat finanziert und mit Eigenkapital in dreistelliger Millionenhöhe ausgestattet. Er fördert die Firmen mit Kapital, Know-how und Kontakten in der Wirtschaftsregion Heilbronn. Ziel ist, Heilbronn zu einem sehr erfolgreichen Technologiestandort weiterzuentwickeln. Dazu gehören auch der Aufbau und die Erweiterung von Clustern (MedTech, BioTech, Cleantech) vor Ort.www.zf-hn.de
 

XENIOS ist Technologie- und Therapieführer in der minimalinvasiven Lungen- und Herzunterstützung. Die novalung iLA, i-cor und medos-Produkte bieten die volle Bandbreite der Lungen- und Herzunterstützung auf der einzigartigen XENIOS Plattform. Die novalung iLA Therapie kann die schädliche und immobilisierende Beatmung ersetzen oder ergänzen. Die i-cor Therapie unterstützt das Herz mit einem zum menschlichen Herzschlag synchronen Puls. Diese minimalinvasiven Therapien ermöglichen Lungen- und Herzunterstützung bei wachen, selbstbestimmten und mobilen Patienten. Zudem können beatmungsbedingte Lungenschädigung und -entzündungen sowie der Abbau der Atemmuskulatur vermieden werden.www.xenios-ag.com
 

Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, von denen sich weltweit mehr als 2,8 Millionen Patienten regelmäßig einer Dialysebehandlung unterziehen. In einem Netz aus 3.579 Dialysezentren betreut das Unternehmen weltweit 306.366 Dialysepatienten. Fresenius Medical Care ist zudem der führende Anbieter von Dialyseprodukten wie Dialysegeräten und Dialysefiltern. Im Bereich Versorgungsmanagement baut das Unternehmen sein Angebot zusätzlicher medizinischer Dienstleistungen rund um die Dialyse aus. Fresenius Medical Care ist an der Börse Frankfurt (FME) und an der Börse New York (FMS) notiert.www.freseniusmedicalcare.com
 

Pressekontakt
IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH
Ira Wülfing
+49 89 2000 30-30zfhn@wuelfing-kommunikation.de


Zusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/zfhnheilbronn/515865.htmlBildunterschrift: Portrait Thomas R. Villinger
31.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



515865  31.10.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
20.10.2017 - Daimler: Das sind die Zahlen! Gewinn sinkt spürbar
19.10.2017 - Lotto24: Aktie stürzt ab - Wachstum schwächer als erwartet
19.10.2017 - Wilex wird zu Heidelberg Pharma AG
19.10.2017 - co.don erhöht das Kapital
19.10.2017 - Auden: Viele offene Fragen
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon


Chartanalysen

20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR