DGAP-News: sentix Asset Management GmbH: Vom Sentiment Value profitieren - sentix Asset Management schließt Ausbau des Portfolios mit offensiveren Fonds erfolgreich ab

Nachricht vom 26.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: sentix Asset Management GmbH / Schlagwort(e): Fonds

sentix Asset Management GmbH: Vom Sentiment Value profitieren - sentix Asset Management schließt Ausbau des Portfolios mit offensiveren Fonds erfolgreich ab
26.10.2016 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vom Sentiment Value profitieren - sentix Asset Management schließt Ausbau des Portfolios mit offensiveren Fonds erfolgreich ab

- Neue Fonds mit "Offensiv-Qualitäten" erfolgreich aufgelegt

- sentix Total Return -offensiv- und sentix Risk Return -A- ergänzen Produktpalette um bewährten Flaggschifffonds sentix Total Return -defensiv-

- Behavioral-Finance-Ansatz als Ertragsquelle: Sentiment Value bietet Investoren zusätzliche Renditechancen

Frankfurt, 26. Oktober 2016 - Rendite durch Börsenpsychologie. Dafür stehen die Sentiment-Value-Experten von sentix Asset Management. Die Frankfurter Investmentboutique hat den konsequenten Ausbau des Produktportfolios mit der Einführung des sentix Total Return -offensiv- (R-Tranche, ISIN DE000A2AMN84) und des sentix Risk Return -A- (R-Tranche, ISIN: DE000A2AMPE9) erfolgreich abgeschlossen. "Während bei den Total-Return-Fonds die Risikokontrolle durch Wertuntergrenzen im Fokus steht, liegt der Schwerpunkt bei dem Risk Return -A- in der sehr fokussierten Chancennutzung am Aktienmarkt", erläutert Patrick Hussy, Fondsmanager und Geschäftsführer von sentix. "In unseren Portfolios konzentrieren wir uns gezielt auf den Sentiment Value, der für jeden Investor eine lohnenswerte Renditechance darstellt", ergänzt Hussy. Insgesamt wurde bei Investoren bereits ein zweistelliger Millionen-Euro-Betrag für die neuen Fonds eingeworben. Wegen der regen Nachfrage nach den neuen Fondsprodukten rechnet sentix, als führender Asset Manager im Bereich Behavioral Finance, in den kommenden Wochen mit steigenden Mittelzuflüssen.

Sentiment Value als Ertragsquelle

Grundlage der Investmentstrategie der nun erweiterten Fondspalette ist der innovative Behavioral-Finance-Ansatz unter Einbeziehung der seit 2001 bestehenden sentix-Kapitalmarktumfrage. Mittlerweile nehmen 5.000 Anleger, darunter 1.000 Investoren, mit einem Vermögen von mehr als 500 Milliarden Euro an den Umfragen zu Konjunktur und Märkten teil. Manfred Hübner, Chefstrategie und Geschäftsführer von sentix erklärt: "Menschen machen Märkte - und diese Erkenntnis lässt sich nutzen. sentix identifiziert den Sentiment Value, also günstige Gelegenheiten im Markt, die auf ein Muster im Anlegerverhalten zurückzuführen sind. Dieses Wissen nutzen wir konsequent in unseren Investmententscheidungen."

Historisch gesehen gibt es gute Kaufgelegenheiten, wenn bei Anlegern Ängste und eine hohe Risikoaversion dominieren. Umgekehrt gilt es, Gewinne mitzunehmen, wenn Anleger in Jubellaune oder sorglos sind. Neben den Stimmungen fließen auch die Risikobereitschaft und das Positionierungsverhalten der Anleger in die Anlageentscheidung mit ein. Die Signale werden dann - je nach Anlageziel und Risikotoleranz- in den einzelnen Fonds unterschiedlich umgesetzt. Die Erweiterung der Fondspalette trägt dieser Maßgabe Rechnung.Die Fonds im Detail

Total Return Fonds - Sicherheit durch Wertuntergrenze

Investoren, die eher konservativ anlegen und Alternativen im Nullzinsumfeld suchen, haben die Möglichkeit, in den Total Return -offensiv- zu investieren. Der Fonds ist eine Ergänzung zu dem seit dem 15. Oktober 2010 etablierten Flaggschifffonds sentix Total Return -defensiv-. Beide Fonds verfolgen die gleiche Strategie - nur mit unterschiedlicher Dynamik und Gewichtung: "Der Total Return -offensiv- ist mit einer Wertuntergrenze von 80 Prozent ausgestattet und bietet dadurch mehr Chancen auf höhere Erträge", erklärt Fondsmanager Hussy. Gemessen am Euribor wird mittelfristig eine durchschnittliche Performance von 5,5 Prozent per anno angestrebt. Beim sentix Total Return -defensiv- liegt das Ertragsziel bei durchschnittlich 3 Prozent über Geldmarkt und die Wertuntergrenze bei 90 Prozent.

Ziel der strikten Wertuntergrenzen ist eine gewisse Planungssicherheit und Absicherung für Investoren, auch in unsicheren Börsenzeiten. Die hervorragenden Diversifikationseigenschaften der sentix-Fonds sind am Markt seit Jahren bekannt. Beide Fonds weisen eine sehr geringe Korrelation zu den großen Assetklassen auf. Sie investieren risikokontrolliert in Aktien, Renten, Währungen und Rohstoffe wie Gold, Rohöl und Silber und können steigende wie fallende Kurstrends nutzen.

Risk Return Fonds - Sentiment Value maximieren

Für Investoren, die das maximale Potenzial aus dem "Sentiment-Value" heben wollen, bietet die Frankfurter Investmentboutique den Risk Return -A- an. Eine Wertuntergrenze gibt es hier nicht, in diesem Fonds steht die Chancennutzung an erster Stelle. "Mit dem Mischfonds, der sich auf die Assetklasse Aktien konzentriert, möchten wir auf der Long- als auch auf der Shortseite günstige Gelegenheiten nutzen", sagt Hussy. Wenn die entsprechenden Signale vorliegen, können die Aktienbestände auch komplett heruntergefahren werden. Der Fonds bietet damit eine große Flexibilität in der Investitionsgradsteuerung. "Als Ertragsziel streben wir 7,5 Prozent per anno an", gibt Hussy das Ziel vor. Dabei soll die Volatilität des Fonds mit rund 7,0 Prozent deutlich unter der Schwankung von Aktien liegen.

Beta Return Fonds - "Smarter als ein ETF"

Wer eine lukrativere Alternative zu DAX-ETFs sucht, kann in den sentix Fonds Aktien Deutschland investieren. Der Publikumsfonds bildet als Basis den DAX nach. Sein Investitionsgrad ergibt sich je nach Signallage und schwankt zwischen DAX 80 und DAX 120 Prozent. "Das Produkt ist smarter als ein ETF und weist seit der Auflage am 15. März 2013 im Schnitt einer Performance von 1,7 Prozent über DAX-ETFs auf", erklärt Hussy.

Langjährige Erfahrung

Der Sentiment-Value-Experte Hussy kann auf einen langjährigen, positiven Track Record verweisen: "Ob Jahresanfangsschwäche 2016, Griechenland-Krise in 2014 und 2015, die Euro-Krise in 2012, der Sommercrash in 2011 oder die Lehman-Pleite im Jahr 2008, die Investmentstrategie hat sich bewährt. Wir haben nicht nur die Risiken frühzeitig kontrolliert, sondern auch mit dem Fokus auf Sentiment Value die Ertragsquelle "Behavioral Finance" für unsere Anleger erschlossen. Diesem Anspruch wollen wir auch mit den neuen, offensiven Fondslösungen gerecht werden."

Die Daten der neuen Fonds auf einen Blick

Fondsname
sentix Total Return -offensiv-
Fondspartner
sentix Asset Management GmbH, Frankfurt am Main
Kapitalverwaltungsgesellschaft
Universal-Investment Gesellschaft mbH, Frankfurt am Main
Verwahrstelle
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers, Frankfurt am Main
Fondskategorie
Total Return Fonds
Fondswährung
Euro (EUR)
Anteilklassen
I (Institutionell)
R (Retail)
WKN / ISIN
A2AJHP / DE000A2AJHP8
A2AMN8 / DE000A2AMN84
Ertragsverwendung
Ausschüttend
Thesaurierend
Laufende Kosten (Schätzung)
1,10 % p. a.
1,70 % p. a.
Mindesterstanlage
1 Mio. EUR
Keine
Ausgabeaufschlag
-
Bis zu 5%
Erfolgsabhängige Vergütung
Bis zu 20 % der vom Fonds in der Abrechnungsperiode erwirtschafteten Rendite über dem Referenzwert (EURIBOR(R) 1M TR (EUR) + 5 %), aber nur bei einem neuen Höchststand am Ende der fünf vorhergehenden Abrechnungsperioden.

 

Fondsname
sentix Risk Return -A-
Fondspartner
sentix Asset Management GmbH, Frankfurt am Main
Kapitalverwaltungsgesellschaft
Universal-Investment Gesellschaft mbH, Frankfurt am Main
Verwahrstelle
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Hamburg
Fondskategorie
Mischfonds offensiv
Fondswährung
Euro (EUR)
Anteilklassen
I (Institutionell)
R (Retail)
WKN / ISIN
A2AMPD / DE000A2AMPD1
A2AMPE / DE000A2AMPE9
Ertragsverwendung
ausschüttend
thesaurierend
Laufende Kosten (Schätzung)
1,15%
1,90%
Mindesterstanlage
1 Mio. EUR
Keine
Ausgabeaufschlag
-
Bis zu 5%
Erfolgsabhängige Vergütung
Bis zu 20 % der vom Fonds in der Abrechnungsperiode erwirtschafteten Rendite über dem Referenzwert (EURIBOR(R) 1M TR (EUR) + 5 %), aber nur bei einem neuen Höchststand am Ende der fünf vorhergehenden Abrechnungsperioden.

 

Über sentix Asset Management

sentix Asset Management ist eine Investmentboutique, die darauf spezialisiert ist, Muster im Anlegerverhalten am Kapitalmarkt zu analysieren und hieraus den "Sentiment Value" zu nutzen. Die Experten von sentix gewinnen die Daten zum Anlegerverhalten seit 2001 über die bekannte wöchentliche sentix-Kapitalmarktumfrage, an der mehr als 5.000 Anleger teilnehmen. Konträres Denken und konsequentes Handeln sind die Erfolgsfaktoren der Investmentboutique, die den innovativen Behavioral-Finance-Ansatz seit vielen Jahren erfolgreich im Publikums- wie auch im Spezialfondsmanagement für ihre Kunden umsetzt. Die Methodik eröffnet die Chance, frühzeitig Wendepunkte an den Märkten zu erkennen und die wiederkehrenden Muster im Anlegerverhalten gewinnbringend und effizient in der Fondspalette umzusetzen. Die sentix Fonds zeichnen sich durch eine sehr geringe Korrelation zu Märkten und Wettbewerbern aus. sentix Asset Management ist Teil der sentix Gruppe und wurde 2010 von Manfred Hübner und Patrick Hussy gegründet. In mehreren Spezialfonds und vier Publikumsfonds hat sentix AM aktuell über 300 Millionen-Euro Assets under Management.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sentix-am.de

Pressekontakt:
edicto GmbH
Elke Pfeifer / Axel Mühlhaus
Tel. +49 (69) 905 505-57sentixam@edicto.de











26.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



514381  26.10.2016 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
15.12.2017 - Nordex Aktie: Gut aufpassen!


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR