DGAP-News: JDC Group und flatex starten strategische Kooperation

Nachricht vom 20.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: JDC Group AG / Schlagwort(e): Kooperation

JDC Group und flatex starten strategische Kooperation
20.10.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
JDC Group und flatex starten strategische Kooperation

- flatex startet gemeinsam mit der JDC Group das digitale Versicherungsgeschäft

- Über 165.000 flatex-Kunden erhalten Zugang zum digitalen Versicherungsordner "allesmeins" von JDC

Die JDC Group, das führende Advisortech Unternehmen in Europa, gibt heute die erste strategische Kooperation im Bankbereich bekannt. Ab Dezember wird flatex, ein Unternehmen der FinTech Group AG (neue WKN: FTG111, neue ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FLA.GR) und einer der führenden Online Broker in Deutschland, seinen über 165.000 Kunden den digitalen JDC-Versicherungsordner "allesmeins" zur Verfügung stellen.

"Wir freuen uns außerordentlich über diese erste große Kooperation zwischen JDC und einem erfolgreichen Online Broker" sagt Ralph Konrad, CFO der JDC Group. "Bei unseren mehr als 16.000 angeschlossenen Finanzberatern hat sich unser digitaler Versicherungsordner allesmeins bereits gut etabliert. Jetzt wollen wir gemeinsam mit strategischen Partnern aus dem Bank- und Versicherungsbereich den Roll Out deutlich beschleunigen. Unseren potentiellen Partnern bieten wir dabei ein attraktives Cross-Selling Potential, das sie alleine nicht heben können: Bei flatex beispielsweise gehen wir davon aus, dass die über 165.000 flatex-Kunden insgesamt mehr als 1 Mio. Versicherungsverträge abgeschlossen haben. Pro Vertrag werden durchschnittlich 30 Euro jährliche Courtage bezahlt. Gemeinsam mit flatex wollen wir dieses Kundenpotenzial bestmöglich erschließen."

flatex-Kunden können ab Dezember ihre Versicherungsverträge einfach in den digitalen Versicherungsordner übertragen und die Betreuung der Versicherungen über ein digitales Maklermandat veranlassen. Dadurch erhalten Kunden zukünftig nicht nur jederzeit einen aktuellen Überblick über das Versicherungsportfolio - samt Scans von allen wichtigen Dokumenten - sondern auch automatisierte Optimierungsangebote, die man mit einem Klick annehmen oder verwerfen kann. Zusätzlich werden den flatex-Kunden professionelle Online-Agents zur Verfügung stehen, die telefonisch oder per Video-Chat Fragen beantworten und Services über die reine Technik hinaus bieten werden.

"Bei allesmeins hat uns vor allem die Einfachheit und der Zusatznutzen für unseren Kunden überzeugt. Wir glauben, dass das Management der Versicherungen in Zukunft digital und einfach sein muss - so wie bei allesmeins", sagt Niklas Helmreich, Geschäftsführer der flatex GmbH.

Neben flatex ist die JDC Group aktuell im Gespräch mit weiteren potentiellen Partnern aus dem Bank- und Versicherungsbereich. "In Zeiten niedriger Zinsen suchen viele Banken nach zusätzlichen Ertragsmöglichkeiten. Der Einstieg ins digitale Versicherungsgeschäft über allesmeins bzw. JDC ist hier geradezu ideal", kommentiert Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group AG. "Die wenigsten Banken haben ihr Ertragspotenzial im Bereich Versicherungen gehoben - die meisten noch nicht einmal damit angefangen. Das wollen wir ändern. Unsere lange Erfahrung als einer der größten Vermittler von Versicherungsprodukten in Deutschland kombiniert mit einer effizienten Abwicklungsmaschine im Hintergrund macht uns zu einem idealen Partner."

Weitere Informationen zur JDC Group AG finden Sie unter www.jdcgroup.de.

Kontakt

Ingo Middelmenne
Head of Investor Relations
JDC Group AG
Telefon: +49 611 3353 514
E-Mail: middelmenne@jdcgroup.de

Über die JDC Group AG

Die JDC Group AG (ISIN: DE000A0B9N37) steht für moderne Finanzberatung und intelligente Finanztechnologie für Berater und Kunden. Im Geschäftsbereich "Advisortech" bieten wir über die Jung, DMS & Cie.-Gruppe moderne Beratungs- und Verwaltungstechnologien für unsere Kunden und Berater. Während viele Vertriebe und Vertriebspartner den technologischen Wandel als Problem und die jungen Fintech-Firmen als neue Wettbewerber sehen, sehen wir den Faktor "Technologie" als große Chance. Lösungen aus dem Geschäftsbereich "Advisortech" werden Beratern zukünftig helfen, ihre Kunden noch besser zu betreuen und im Ergebnis mehr Umsatz zu generieren. Im Segment "Advisory" vermitteln wir über die FiNUM.-Gruppe Finanzprodukte an private Endkunden über freie Berater, Vermittler und Finanzvertriebe. Mit mehr als 16.000 angeschlossenen Vertriebspartnern, rund 1.000.000 Endkunden, einem betreuten Bestand von mehr als 4 Milliarden Euro und mehr als 1,3 Milliarden Produktabsatz pro Jahr sind wir einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum.

Über die FinTech Group AG

Die FinTech Group AG (neue WKN: FTG111, neue ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FLA.GR) ist einer der führenden europäischen Anbieter innovativer Technologien im Finanzsektor. Insgesamt erreichen unsere Leistungen 200.000 Privatkunden und wir sind im B2B-Bereich wichtiger Technologie-Partner deutscher und international tätiger Banken und Finanzinstitute.

Im B2C-Geschäfstbereich zählt unsere hundertprozentige Tochter flatex GmbH seit Jahren zu den Markt- und Innovationsführern im deutschen Online-Brokerage-Markt. Rund 165.000 Privatkunden im In- und Ausland haben sich bereits für das klare und transparente Preis-Leistungs-Modell von flatex entschieden.

Unsere Mehrheitsbeteiligung XCOM AG, die zusammen mit der biw Bank den B2B Geschäftsbereich bildet, ist seit 1988 als Software- und Systemhaus am Markt und zählt damit zu den deutschen Pionieren im Finanztechnologiebereich. Die XCOM AG ist heute einer der erfolgreichsten Software- und Technologieanbieter im Finanzbereich.

Die ebenfalls zur Gruppe gehörende biw Bank für Investments und Wertpapiere AG übernimmt mit ihrer Vollbanklizenz die Bankdienstleistungen der FinTech Group AG. Die biw AG betreut zudem Privatkunden im Hintergrund als Outsourcing-Partner anderer namhafter Banken (sog. "White-Label-Banking") und zählt heute zu den modernsten Online-Banken in Deutschland.

Vom innovativen Profil der FinTech Group AG profitiert auch die aufstrebende deutsche Startup-Szene im Finanzbereich, für die wir ein wichtiger Partner sind.

Kontakt:
JDC Group AG
Ingo Middelmenne
Investor Relations
Tel.: +49 611 33 53 514
Fax: +49 611 33 53 2514
E-Mail: middelmenne@jdcgroup.de










20.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



512975  20.10.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR