DGAP-News: TOM TAILOR GROUP beschließt neue Maßnahmen zur deutlichen Verbesserung der Profitabilität

Nachricht vom 20.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TOM TAILOR Holding AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Strategische Unternehmensentscheidung

TOM TAILOR GROUP beschließt neue Maßnahmen zur deutlichen Verbesserung der Profitabilität
20.10.2016 / 07:38


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
TOM TAILOR GROUP beschließt neue Maßnahmen zur deutlichen Verbesserung der Profitabilität

- Fokussierung auf das leistungsfähige Kerngeschäft

- Konsequente Trennung von unprofitablen Aktivitäten und Regionen

- Einmalige, überwiegend nicht cash-wirksame Belastung in Höhe von rund 70 Mio. EUR im dritten Quartal 2016

- Kurzfristig wirksame, nachhaltige Einsparungen mit ersten positiven Effekten bereits im vierten Quartal 2016

- Volle Unterstützung durch kreditgebende Banken

Hamburg, 20. Oktober 2016. Die TOM TAILOR GROUP hat unter dem neuen Management neue, kurzfristig wirksame Maßnahmen zur Verbesserung der Profitabilität beschlossen. Sie gehen deutlich über das Ende 2015 eingeleitete Programm CORE hinaus. Die neuen Maßnahmen zielen darauf ab, die Gruppe in einem strukturell veränderten Marktumfeld auf das leistungsfähige Kerngeschäft zu konzentrieren. Dadurch sollen die Ertragskraft nachhaltig gestärkt und Mittel für Investitionen vor allem in digitale Vertriebswege und die Marken freigesetzt werden. Die TOM TAILOR GROUP wird sich im Zuge dessen konsequent von verlustbringenden Aktivitäten trennen. Die Gruppe wird sich unter anderem aus nicht profitablen Auslandsmärkten zurückziehen, weitere Retail-Stores schließen und Produktlinien einstellen. Die Aktivitäten der Gruppe fokussieren sich künftig auf die Dachmarke TOM TAILOR mit den Linien Casual, Denim und Kids sowie auf BONITA Women.

Die Umsetzung der Kosten- und Prozessoptimierungsmaßnahmen führt im dritten Quartal 2016 zu einer einmaligen Sonderbelastung in Höhe von rund 70 Mio. EUR, die überwiegend aus nicht cash-wirksamen Aufwendungen besteht. Im Gegenzug sollen erste positive Effekte auf das berichtete Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bereits im vierten Quartal des laufenden Jahres sichtbar werden. Die TOM TAILOR GROUP geht davon aus, die Ertragskraft im Geschäftsjahr 2017 substanziell zu verbessern und eine deutlich höhere berichtete EBITDA-Rendite zu erzielen. Der Vorstand erwartet ferner, den Verschuldungsgrad des Unternehmens schneller reduzieren zu können als bisher vorgesehen. Das neue Programm verursacht keinen zusätzlichen Finanzierungsbedarf und wird von den kreditgebenden Banken vollumfänglich unterstützt.

Die im März abgegebene Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016 zieht der Vorstand vor dem Hintergrund der Sonderbelastung zurück. Eine aktualisierte Prognose für das laufende Geschäftsjahr wird mit der Veröffentlichung des Berichts zum dritten Quartal am 10. November 2016 vorgelegt.

Thomas Dressendörfer, Finanzvorstand der TOM TAILOR Holding AG, sagte: "Die Textilbranche durchläuft einen tiefgreifenden Wandel, in dem starke Marken wie TOM TAILOR und BONITA sehr gute Marktchancen haben. Um in diesem Umfeld erfolgreich zu sein, braucht es jedoch eine deutlich schärfere Kurskorrektur als bisher. Mit dem jetzt verabschiedeten Maßnahmenprogramm befreien wir das Unternehmen von verlustträchtigen Altlasten und trimmen es konsequent auf Profitabilität. Damit sind finanzielle Sondereffekte verbunden, die das Ergebnis im dritten Quartal einmalig belasten werden. Bereits im vierten Quartal erwarten wir jedoch erste positive Effekte und für 2017 eine gegenüber den bisherigen Planungen deutlich verbesserte Profitabilität. Die finanzielle Basis des Unternehmens wird dadurch perspektivisch gestärkt."

Dr. Heiko Schäfer, Chief Operating Officer und interimistischer Vorsitzender des Vorstands, erklärte: "Die TOM TAILOR GROUP verfügt über einen sehr leistungsfähigen und robusten Kern, zu dem unser außerordentlich starkes Wholesale-Geschäft sowie die Retail-Aktivitäten unserer Marken TOM TAILOR und BONITA Women gehören. Durch die Konzentration auf diesen Kern und dessen weitere Optimierung werden wir die Ertragskraft der Gruppe nachhaltig verbessern. Deshalb bereinigen wir das Marken- und Store-Portfolio, ziehen uns aus ausgewählten Auslandsmärkten zurück und reduzieren die Komplexität unserer Produkte, Prozesse und Organisation. Damit schaffen wir die operativen und finanziellen Spielräume, um in die Kernmarken und in die Beschleunigung unserer Digitalisierung zu investieren. Außerdem weiten wir bereits laufende Kostensenkungsinitiativen im Einkauf aus. Das neue Management-Team sieht sich dabei klar in der Pflicht, Ergebnisse zu liefern."

Die neuen operativen Maßnahmen zur Kosten- und Prozessoptimierung setzen an den drei Hebeln geographische Präsenz, Storeportfolio und Produktlinien an.

Die TOM TAILOR GROUP wird ihr Markenportfolio künftig auf die beiden Marken TOM TAILOR und BONITA Women konzentrieren. Die Marke BONITA Men wird vom Markt genommen.

Ferner wird sich die TOM TAILOR GROUP aus Frankreich und Südafrika zurückziehen sowie in China und Indien eine neue Marktbearbeitungsstrategie prüfen (z. B. auf ein Lizenznehmermodell umstellen). Zugleich wird die Gruppe ihr Filialnetz weiter reduzieren. Für das Geschäftsjahr 2017 geht das Unternehmen davon aus, das Portfolio um insgesamt bis zu 300 Stores zu reduzieren. So werden sämtliche Stores der Marke BONITA Men geschlossen. Außerdem sollen bis zu 150 unprofitable Stores der Marke BONITA Women geschlossen werden. Einzelne Flagship-Stores der Marke TOM TAILOR werden ebenfalls einer konsequenten Überprüfung unterzogen und aus dem Portfolio genommen, sofern sie die Profitabilitätsanforderungen nicht erfüllen. Mit diesen Maßnahmen wird auch ein Stellenabbau verbunden sein. In den kommenden Wochen sollen mit den Betriebsräten des Unternehmens sozialverträgliche Lösungen erarbeitet werden.

Die vollständigen Ergebnisse für das dritte Quartal veröffentlicht die TOM
TAILOR GROUP wie geplant am 10. November 2016.

Über die TOM TAILOR GROUP

Die TOM TAILOR GROUP ist ein international tätiges Mode- und Lifestyle-Unternehmen, das mit seinen beiden Dachmarken TOM TAILOR und BONITA modische Bekleidung und Accessoires im mittleren Preissegment anbietet. Die Dachmarke TOM TAILOR umfasst die Marken TOM TAILOR, TOM TAILOR Denim sowie TOM TAILOR CONTEMPORARY Women. Diese sind auf die Zielgruppe zwischen 0 und 40 Jahren zugeschnitten und zeichnen sich durch hochwertige Qualität aus. Seit August 2012 gehört BONITA, einer der führenden deutschen Modemarkenhersteller und -händler, zur TOM TAILOR GROUP. BONITA vertreibt Damen- und Herrenkollektionen für die Zielgruppe ab 40 Jahren.

Die Marke TOM TAILOR wird durch die Segmente Retail und Wholesale vertrieben, also sowohl durch eigene Monolabel-Geschäfte als auch durch Handelspartner. Ende Juni 2016 zählten hierzu 468 TOM TAILOR Filialen sowie 206 Franchise-Geschäfte, 3.145 Shop-in-Shops und rund 8.400 Multi-Label-Verkaufsstellen. Damit ist die Marke in über 40 Ländern präsent.

BONITA verfügt über 1.011 eigene Retail-Geschäfte sowie inzwischen auch über elf Shop-in-Shop Flächen.

Darüber hinaus können die Kollektionen beider Marken über die jeweiligen eigenen Online-Shops bezogen werden.

Informationen auch unter www.tom-tailor-group.com und www.bonita.eu

Medien- und Investorenkontakt

Felix Zander
Head of Investor Relations & Corporate Communications
TOM TAILOR GROUP
Telefon: +49 (0) 40 58956-449
E-Mail: felix.zander@tom-tailor.com











20.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TOM TAILOR Holding AG



Garstedter Weg 14



22453 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 40 589 56 0


Fax:
+49 (0) 40 589 56 398


E-Mail:
info@tom-tailor.com


Internet:
www.tom-tailor-group.com


ISIN:
DE000A0STST2


WKN:
A0STST


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



512979  20.10.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR