DGAP-Adhoc: VALORA EFFEKTEN HANDEL AG: Geschäftsverlauf und ungeprüfte Zahlen zum 3. Quartal 2016, Senkung der Planzahlen

Nachricht vom 14.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: VALORA EFFEKTEN HANDEL AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognoseänderung

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG: Geschäftsverlauf und ungeprüfte Zahlen zum 3. Quartal 2016, Senkung der Planzahlen
14.10.2016 / 16:45

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Im Umsatz liegen wir im 3. Quartal 2016 mit 3,2 Mio. EUR leicht unter Plan
(Vj. 3,7 Mio. EUR), obwohl wir im Berichtszeitraum viele Kaufangebote im
Kundenauftrag durchgeführt haben. Leider blieb die damit erwartete Resonanz
am Markt unter den Erwartungen. Auch die Umsätze der bereits delisteten
Aktien liegen unter den Erwartungen. Vermutlich hatte sich der Streubesitz
bei vielen Werten im Vorfeld der Delistung bereits deutlich verringert, so
dass das handelbare Volumen stark gelitten hat.
Leider konnten wir bisher keine positiven Auswirkungen durch die Mitte 2016
in Kraft getretene EU-Marktmissbrauchsverordnung MAR feststellen. Die MAR
führte zu erheblich angestiegenen Anforderungen an Gesellschaften, deren
Aktien im Freiverkehr gelistet sind (z.B. Ad-hoc-Pflicht, Directors
Dealings, Verbot von Insidergeschäften und von Marktmanipulation). Wir
gingen davon aus, dass sich deutlich mehr Gesellschaften aufgrund dieser
Verschärfungen delisten und einen Handelsvertrag mit uns abschliessen.
Das Gesamtergebnis von rund 47 TEUR (Vj. -96 TEUR) liegt ebenfalls unter
Plan. Wir senken daher die Jahresplanung auf 4 bis 5 Mio. EUR im Umsatz und
auf 50.000 bis 100.000 EUR im Jahresüberschuss, vor eventueller Zuführung
zum "Fonds für allgemeine Bankrisiken".
Im 3. Quartal konnten nicht realisierte stille Reserven in unseren
Aktienbeständen in Höhe von über 100.000 EUR aufgebaut werden.
Bei der Allgemeine Gold- und Silberscheideanstalt wurde ein Gewichtskonto
für Silber eingerichtet. Im Laufe des 3. Quartals 2016 haben wir 400 kg
Silber erworben, welches diesem Konto gutgeschrieben wurde. Wir gehen
mittel- bis langfristig von einer Wertsteigerung im Silber aus und sehen
hierin zudem eine Diversifikation und Risikostreuung unserer Liquidität.
Der Liquditätsbestand zum 30.09.2016 in Höhe von 1,05 Mio. EUR (Vj. 1,13
Mio. EUR) wird auch in Zukunft die voll umfängliche Handlungsfähigkeit und
Unabhängigkeit der VEH AG von Banken sichern.
Bestände ab EUR 100.000:
Bei den Beständen ab 100.000 EUR befinden sich stichtagsbezogen die Albis
AG, die Allg. Gold & Silberscheideanstalt AG, die Elring Klinger AG, die
Maternus Kliniken AG sowie die Pilkington AG im Bestand. Der gesamte
Wertansatz des börsennotierten und nicht börsennotierten
Wertpapierbestandes beläuft sich zum 30.09.2016 auf rund 1,5 Mio. EUR (Vj.
0,91 Mio. EUR).
Perspektiven:
Für 2017 planen wir Umsätze im Bereich von 4-6 Mio. EUR, je nachdem wie
sich die Einbindung unserer Kurse realisieren lässt und wieviele
Unternehmen sich bis dahin delisten lassen. Liquiditätsrisiken sind
aufgrund der hohen Eigenkapitalfinanzierung weder für das restliche
Geschäftsjahr 2016 noch für 2017 erkennbar.
Ettlingen, den 14.10.2016
VALORA EFFEKTEN HANDEL AG
(Vorstand Klaus Helffenstein)











14.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
VALORA EFFEKTEN HANDEL AG



Am Hardtwald 7



76275 Ettlingen



Deutschland


Telefon:
07243-900-01


Fax:
07243-900-04


E-Mail:
info@valora.de


Internet:
www.valora.de


ISIN:
DE0007600108


WKN:
760010


Börsen:
Regulierter Markt in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München; Open Market in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



511743  14.10.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Stemmer Imaging: Börsengang ist deutlich überzeichnet
22.02.2018 - artec technologies holt sich frisches Kapital
22.02.2018 - cyan: Heliad steigt ein
22.02.2018 - wallstreet:online: Umsatz wird wohl verdoppelt - Gewinn soll deutlich steigen
22.02.2018 - Indus übertrifft eigene Erwartungen
22.02.2018 - VTG wird höhere Divdende zahlen
22.02.2018 - TAG Immobilien erhöht Dividende stärker als erwartet
22.02.2018 - Deutsche Industrie REIT legt Quartalszahlen vor
22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel
22.02.2018 - QSC: Feedback von der Konferenz
22.02.2018 - Brain: Vorübergehende Schwäche
22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR