DGAP-Adhoc: Royalbeach Spielwaren & Sportartikel Vertriebs GmbH: Verträge zur Refinanzierung unterzeichnet und Umsatz im 1. Halbjahr 2016 auf hohem Niveau gehalten

Nachricht vom 13.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Royalbeach Spielwaren & Sportartikel Vertriebs GmbH / Schlagwort(e): Vertrag/Halbjahresergebnis

Royalbeach Spielwaren & Sportartikel Vertriebs GmbH: Verträge zur Refinanzierung unterzeichnet und Umsatz im 1. Halbjahr 2016 auf hohem Niveau gehalten
13.10.2016 / 12:16

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-hoc Mitteilung
Royalbeach Spielwaren und Sportartikel Vertriebs GmbH:
- Verträge zur Refinanzierung der Anleihe 2011/2016 sind unterzeichnet
- Royalbeach kann Umsatz im 1. Halbjahr 2016 auf hohem Niveau halten
Kirchanschöring, 13. Oktober 2016 - Die Royalbeach Spielwaren und
Sportartikel Vertriebs GmbH hat die Verträge zu der im Juli angekündigten
Refinanzierung der Ende Oktober fälligen Unternehmensanleihe 2011/2016
(ISIN DE000A1K0QA7) unterzeichnet.
Eine renommierte internationale Bank stellt Royalbeach, nach Erfüllung der
Auszahlungsvoraussetzungen, ein Darlehen zur Rückführung der Anleihe und
innerhalb eines Bankenkonsortiums eine operative Betriebsmittellinie zur
Verfügung.
Am heutigen Donnerstag vermeldet Royalbeach die Unterschrift unter die
entsprechenden Verträge.
Mit der Neustrukturierung der Betriebsmittelfinanzierung und dem Darlehen
zur Ablösung der Anleihe soll die Finanzierungsstruktur von Royalbeach
langfristig stabilisiert und damit das weitere, vor allem internationale
Wachstum finanziert werden.
Hans-Jürgen Münch, Geschäftsführer von Royalbeach: "Es war stets unser
Ziel, unseren Investoren Zins und Tilgung wie vereinbart pünktlich zu
zahlen. Mit unseren neuen Bankpartnern haben wir einen wichtigen Baustein
zur Optimierung und Stabilisierung unserer Finanzierungsstruktur erreicht.
Gemeinsam blicken wir nun der weiteren positiven Entwicklung von Royalbeach
entgegen."
Positiv fallen auch die Halbjahreszahlen 2016 aus. Obwohl der nicht gerade
ideale Wetterverlauf im Frühsommer das Lagergeschäft vor allem mit
Sommerartikeln gebremst hat, konnte Royalbeach dennoch zum Halbjahr 2016
den Umsatz auf dem hohem Vorjahresniveau halten. In der deutschen
Royalbeach Spielwaren und Sportartikel Vertriebs GmbH wurde zum 30.06.2016
ein Umsatz von TEUR 39.295 erreicht (Vorjahr TEUR 39.128). Die
österreichische Gesellschaft konnte den Umsatz zum Halbjahr steigern auf
TEUR 5.780 (Vorjahr TEUR 5.361).
Kurzportrait:
Die 1989 gegründete Royalbeach Spielwaren und Sportartikel Vertriebs GmbH
konnte sich in den vergangenen Jahren zum absatzstärksten, marktführenden
Anbieter von Fitnessgeräten in Deutschland entwickeln. Als Entwickler,
Hersteller und Verkäufer von Einzelhandelsprodukten profitiert das
Unternehmen von einer weitgehenden Saisonunabhängigkeit dank der
konsequenten Entwicklung neuer Produktgruppen und des erfolgreichen Aufund
Ausbaus der neuen zusätzlichen Produktbereiche ComfortMed und LEDLeuchtmittel.
Zu den Kunden gehören zahlreiche national und international
agierende, bonitätsstarke Handelsgruppen. Royalbeach hat sich als
systemrelevanter Partner des Einzelhandels fest etabliert, da das
Unternehmen nahezu die gesamte Wertschöpfungskette in der Freizeitwarenund
Sportartikelbranche abdeckt - von der Produktidee über die
Produktentwicklung, Fertigung/Produktion, die Logistik sowie den Verkauf
bis hin zum umfangreichen After-Sales-Service. Auf dieser Grundlage ist es
gelungen, die eigene Wachstumsstory konsequent um- und fortzusetzen einerseits
durch die erfolgreiche, zunehmende Internationalisierung dank
strategisch wichtiger Standorte in den USA und Hongkong sowie andererseits
durch eine nachweislich stabil wachsende Umsatz- und Ertragsentwicklung.











13.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Royalbeach Spielwaren & Sportartikel Vertriebs GmbH



Watzmannstraße 1



83417 Kirchanschöring



Deutschland


Telefon:
+49 (0)8685-98 89 0


Fax:
+49 (0)8685-98 89 88


Internet:
www.royalbeach.de


ISIN:
DE000A1K0QA7


WKN:
A1K0QA7


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



511381  13.10.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - Cewe schafft die Vorgaben
19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR