DGAP-Adhoc: Royalbeach Spielwaren & Sportartikel Vertriebs GmbH: Verträge zur Refinanzierung unterzeichnet und Umsatz im 1. Halbjahr 2016 auf hohem Niveau gehalten

Nachricht vom 13.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Royalbeach Spielwaren & Sportartikel Vertriebs GmbH / Schlagwort(e): Vertrag/Halbjahresergebnis

Royalbeach Spielwaren & Sportartikel Vertriebs GmbH: Verträge zur Refinanzierung unterzeichnet und Umsatz im 1. Halbjahr 2016 auf hohem Niveau gehalten
13.10.2016 / 12:16

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-hoc Mitteilung
Royalbeach Spielwaren und Sportartikel Vertriebs GmbH:
- Verträge zur Refinanzierung der Anleihe 2011/2016 sind unterzeichnet
- Royalbeach kann Umsatz im 1. Halbjahr 2016 auf hohem Niveau halten
Kirchanschöring, 13. Oktober 2016 - Die Royalbeach Spielwaren und
Sportartikel Vertriebs GmbH hat die Verträge zu der im Juli angekündigten
Refinanzierung der Ende Oktober fälligen Unternehmensanleihe 2011/2016
(ISIN DE000A1K0QA7) unterzeichnet.
Eine renommierte internationale Bank stellt Royalbeach, nach Erfüllung der
Auszahlungsvoraussetzungen, ein Darlehen zur Rückführung der Anleihe und
innerhalb eines Bankenkonsortiums eine operative Betriebsmittellinie zur
Verfügung.
Am heutigen Donnerstag vermeldet Royalbeach die Unterschrift unter die
entsprechenden Verträge.
Mit der Neustrukturierung der Betriebsmittelfinanzierung und dem Darlehen
zur Ablösung der Anleihe soll die Finanzierungsstruktur von Royalbeach
langfristig stabilisiert und damit das weitere, vor allem internationale
Wachstum finanziert werden.
Hans-Jürgen Münch, Geschäftsführer von Royalbeach: "Es war stets unser
Ziel, unseren Investoren Zins und Tilgung wie vereinbart pünktlich zu
zahlen. Mit unseren neuen Bankpartnern haben wir einen wichtigen Baustein
zur Optimierung und Stabilisierung unserer Finanzierungsstruktur erreicht.
Gemeinsam blicken wir nun der weiteren positiven Entwicklung von Royalbeach
entgegen."
Positiv fallen auch die Halbjahreszahlen 2016 aus. Obwohl der nicht gerade
ideale Wetterverlauf im Frühsommer das Lagergeschäft vor allem mit
Sommerartikeln gebremst hat, konnte Royalbeach dennoch zum Halbjahr 2016
den Umsatz auf dem hohem Vorjahresniveau halten. In der deutschen
Royalbeach Spielwaren und Sportartikel Vertriebs GmbH wurde zum 30.06.2016
ein Umsatz von TEUR 39.295 erreicht (Vorjahr TEUR 39.128). Die
österreichische Gesellschaft konnte den Umsatz zum Halbjahr steigern auf
TEUR 5.780 (Vorjahr TEUR 5.361).
Kurzportrait:
Die 1989 gegründete Royalbeach Spielwaren und Sportartikel Vertriebs GmbH
konnte sich in den vergangenen Jahren zum absatzstärksten, marktführenden
Anbieter von Fitnessgeräten in Deutschland entwickeln. Als Entwickler,
Hersteller und Verkäufer von Einzelhandelsprodukten profitiert das
Unternehmen von einer weitgehenden Saisonunabhängigkeit dank der
konsequenten Entwicklung neuer Produktgruppen und des erfolgreichen Aufund
Ausbaus der neuen zusätzlichen Produktbereiche ComfortMed und LEDLeuchtmittel.
Zu den Kunden gehören zahlreiche national und international
agierende, bonitätsstarke Handelsgruppen. Royalbeach hat sich als
systemrelevanter Partner des Einzelhandels fest etabliert, da das
Unternehmen nahezu die gesamte Wertschöpfungskette in der Freizeitwarenund
Sportartikelbranche abdeckt - von der Produktidee über die
Produktentwicklung, Fertigung/Produktion, die Logistik sowie den Verkauf
bis hin zum umfangreichen After-Sales-Service. Auf dieser Grundlage ist es
gelungen, die eigene Wachstumsstory konsequent um- und fortzusetzen einerseits
durch die erfolgreiche, zunehmende Internationalisierung dank
strategisch wichtiger Standorte in den USA und Hongkong sowie andererseits
durch eine nachweislich stabil wachsende Umsatz- und Ertragsentwicklung.











13.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Royalbeach Spielwaren & Sportartikel Vertriebs GmbH



Watzmannstraße 1



83417 Kirchanschöring



Deutschland


Telefon:
+49 (0)8685-98 89 0


Fax:
+49 (0)8685-98 89 88


Internet:
www.royalbeach.de


ISIN:
DE000A1K0QA7


WKN:
A1K0QA7


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



511381  13.10.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt
20.10.2017 - RIB Software: Neuer US-Auftrag
20.10.2017 - Corestate kauft ehemaligen Sitz von „4711” in Köln
20.10.2017 - co.don platziert sämtliche Aktien aus Kapitalerhöhung
20.10.2017 - Befesa startet nach Varta-Erfolg mit dem IPO
20.10.2017 - Villeroy + Boch: Rekord-Auftragslage in der Bad-Sparte
20.10.2017 - Software AG: Turbulente Zeiten - Quartalszahlen


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR