DGAP-News: ABIVAX kündigt Forschungs- und Entwicklungstag in neuer gemeinsamer Forschungseinrichtung in Montpellier an

Nachricht vom 11.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ABIVAX / Schlagwort(e): Sonstiges

ABIVAX kündigt Forschungs- und Entwicklungstag in neuer gemeinsamer Forschungseinrichtung in Montpellier an
11.10.2016 / 08:04


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ABIVAX kündigt Forschungs- und Entwicklungstag in neuer gemeinsamer Forschungseinrichtung in Montpellier an

Mit besonderem Fokus auf ABIVAX' breitem Produktportfolio
F&E-Tag wird via Webcast übertragen
Paris, Frankreich, 11. Oktober 2016 - ABIVAX (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Stimulation des Immunsystems zur vollständigen Beseitigung viraler Erkrankungen spezialisiert hat, gibt bekannt, dass das Unternehmen heute zusammen mit der französischen Forschungsorganisation CNRS (Centre National de la Recherche Scientifique) einen Forschungs- und Entwicklungstag in der neuen gemeinsamen Forschungseinrichtung des Unternehmens in Montpellier veranstaltet.

Die am 22. September 2016 eröffnete und auf dem CNRS-Campus Languedoc-Roussillon angesiedelte Forschungseinrichtung beherbergt ABIVAX' gesamte Forschungsaktivitäten und ist mit modernsten technologischen Infrastrukturen und Plattformen ausgestattet.

ABIVAX wurde 2013 gegründet und beschäftigt heute rund 25 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat ein Portfolio antiviraler und immunverstärkender Wirkstoffe und polyklonaler Antikörper entwickelt, die sich in der Forschung, der präklinischen und klinischen Entwicklung befinden und die zur Behandlung von schweren oder lebensbedrohlichen Virusinfektionen, wie zum Beispiel HIV/AIDS, Ebola, Chikungunya und Dengue sowie potentiell auch für Indikationen in der Onkologie eingesetzt werden können.

ABIVAX entdeckte seinen am weitesten fortgeschrittene Wirkstoffkandidaten, ABX464, mit Hilfe der einzigartigen antiviralen Technologieplattform des Unternehmens, die in Zusammenarbeit mit dem CNRS und dem Curie-Institute mit dem Ziel entwickelt wurde, niedermolekulare, antivirale Substanzen mit einem neuartigen Wirkmechanismus zu generieren. ABX464 basiert auf einem tiefen Verständnis der Transformationsprozesse viraler RNA in menschlichen Immunzellen (Wirtszellen) und der Fähigkeit dieser proprietären chemischen Verbindungen, Protein-RNA-Wechselwirkungen zu hemmen.

Es konnte nicht nur gezeigt werden, dass ABX464 die Virusreplikation in vitro und in vivo hemmt, sondern auch, in präklinischen Studien, dass das Molekül eine lang anhaltende Reduktion der Viruslast nach Unterbrechung der Behandlung induziert. ABX464 hat großes Potenzial, das erste einer neuen Klasse von antiretroviralen Medikamenten zu werden, die zu einer funktionellen Heilung von Patienten mit HIV/AIDS führen könnten.

Prof. Dr. Hartmut Ehrlich, Chief Executive Officer von ABIVAX, kommentierte: "Wir freuen uns sehr darauf, heute die Türen unserer Laboratorien zu öffnen, um unsere Technologien vorzustellen und die jüngsten klinischen Fortschritte unserer Produktpipeline hervorzuheben. Dazu gehört auch unser Wirkstoffkandidat ABX464, der sich derzeit in einer zweiten klinischen Phase-IIa-Studie mit HIV-infizierten Patienten befindet. Dieses Molekül, das das Potential besitzt, die Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit HIV/AIDS grundlegend zu verbessern, ist das Ergebnis der Zusammenarbeit der Teams von Dr. Jamal Tazi, Professor am Institut für molekulare Genetik in Montpellier (Institut de Génétique Moléculaire de Montpellier, IGMM), Dr. Florence Mahuteau vom Curie-Institute, und Dr. Didier Scherrer, Vice President R&D bei ABIVAX. Wir sind überzeugt, dass ABX464 das Potential besitzt, ein Schlüsselelement in der funktionellen Heilung einer der tödlichsten Krankheiten der Welt zu werden."

ABIVAX Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten basieren auf drei Technologieplattformen:

Die Antivirale Plattform: Eine proprietäre chemische Bibliothek niedermolekularer Substanzen, die mit einem innovativen Ansatz die Entstehung viraler RNA adressieren. Diese Plattform hat mehrere First-in-Class Wirkstoffkandidaten hervorgebracht, die sich derzeit in der Entwicklung zur Behandlung von Viruserkrankungen wie HIV/AIDS befinden.
 
Die Immunverstärker Plattform: Eine Plattform mit dem Potential, eine neue Klasse von Immunverstärkern zur Verwendung bei Infektionskrankheiten und in der Onkologie hervorzubringen. Diese Plattform basiert auf der Technologie und den exklusiven Nutzungsrechten, die ABIVAX vom "TSRI (The Scripps Research Institute)", der "University of Chicago" und der "Brigham Young University" gewährt wurden.
 
Die Polyklonale Antikörper Plattform: Die Plattform kombiniert Antikörper, die nach einer Impfung oder nach natürlich vorkommenden Infektionskrankheiten aus tierischem oder menschlichem Plasma gewonnen werden. ABIVAX ist der Überzeugung, dass polyklonale Antikörper sowohl eine Prophylaxe als auch eine Behandlung von Ebola darstellen könnten. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Infektionskrankheiten, für die die Polyklonale Antikörper Plattform verbesserte Prophylaxen und/oder Behandlungsmöglichkeiten liefern könnte.
Der Video-Webcast sowie die begleitende Präsentation können auf der Webseite des Unternehmens im Investorenbereich abgerufen werden: http://www.abivax.com/en/investors

Über ABIVAX (www.abivax.com)

ABIVAX ist ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Stimulation des Immunsystems zur vollständigen Beseitigung lebensbedrohlicher viraler Erkrankungen fokussiert hat. ABIVAX verfügt über drei Technologie-Plattformen zur Identifikation von (a) antiviralen Wirkstoffkandidaten, (b) Adjuvantien zur Stimulation der Immunantwort, und (c) hyperimmunen Seren. ABX464, der am weitesten entwickelte Wirkstoff des Unternehmens, befindet sich zurzeit in Phase II der klinischen Entwicklung. ABX464 ist ein First-in-Class, oral verabreichtes, antivirales Molekül, das die Replikation des HI-Virus über einen einzigartigen Wirkmechanismus blockiert. Darüber hinaus bringt ABIVAX zahlreiche präklinische Kandidaten gegen eine Reihe unterschiedlicher Viren (z.B. Chikungunya, Ebola, Dengue) voran, von denen einige in den nächsten 12 bis 18 Monaten in die klinische Entwicklung kommen sollen. Eine kürzlich aktualisierte Unternehmenspräsentation, die auch den Zeitplan für den vom Unternehmen anvisierten Newsflow enthält, kann unter www.abivax.com abgerufen werden.

Folgen Sie uns auf Twitter @ABIVAX

Kontakte

Abivax S.A.
Media Relations
Hartmut Ehrlich
MC Services AG
hartmut.ehrlich@abivax.com
Anne Hennecke
+33 1 53 83 08 41
anne.hennecke.mc-services.eu
 
+49 211 529 252 22

11.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



510369  11.10.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord
23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Pantaflix holt Ex-Manager von ProSieben in den Vorstand
23.10.2017 - Euroboden: Zeichnungsfrist für Anleihe gestartet
23.10.2017 - Ergomed: PeproStat-News lassen Aktienkurs deutlich steigen
23.10.2017 - Jost Werke hebt die Prognose an
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Nordex Aktie: Hält die sehr wichtige Barriere den Bären stand?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR