DGAP-Adhoc: LOTTO24 AG: Lotto24 hebt Prognose 2016 nach starkem dritten Quartal an

Nachricht vom 10.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: LOTTO24 AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/9-Monatszahlen

LOTTO24 AG: Lotto24 hebt Prognose 2016 nach starkem dritten Quartal an
10.10.2016 / 17:48

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Lotto24 hebt Prognose 2016 nach starkem dritten Quartal an
(Hamburg, 10. Oktober 2016) Nach vorläufigen Berechnungen hat die Lotto24
AG, www.lotto24.de, der führende deutsche Anbieter von staatlich
lizenzierten Lotterien im Internet, im dritten Quartal 2016 die
Vorjahreswerte aufgrund der sehr guten Rahmenbedingungen mit hohen Jackpots
sowohl bei Lotto 6aus49 als auch bei EuroJackpot deutlich übertroffen: Das
Transaktionsvolumen erreichte 57,0 Mio. Euro und legte damit gegenüber dem
dritten Quartal des Vorjahres (38,4 Mio. Euro) um 48,5 % zu. Der Umsatz lag
mit 6,4 Mio. Euro 64,4 % über dem entsprechenden Vorjahresquartal (3,9 Mio.
Euro). Die Bruttomarge stieg von 10,1 % im Vorjahr auf 11,2 %. Darüber
hinaus gewann die Lotto24 AG nach vorläufiger Einschätzung im dritten
Quartal 2016 111 Tsd. Neukunden (Vorjahr: 97 Tsd.) bei in diesem Zeitraum
deutlich reduzierten Marketingkosten je registriertem Neukunden (CPL) von
24,90 Euro (Vorjahr: 30,99 Euro).
In den ersten neun Monaten 2016 erreichte das Unternehmen damit nach
vorläufigen Berechnungen ein Transaktionsvolumen von 141,6 Mio. Euro
(Vorjahr: 101,0 Mio. Euro, +40,1 %), einen Umsatz von 15,6 Mio. Euro
(Vorjahr: 10,0 Mio. Euro, +56,4 %) sowie eine Bruttomarge von 11,0 %
(Vorjahr: 9,9 %). Der CPL lag nach neun Monaten mit 27,24 Euro deutlich
(-15,5 %) unter dem Vorjahreswert von 32,23 Euro. Die Anzahl der
registrierten Kunden zum 30. September 2016 betrug 1.169 Tsd. (Vorjahr: 827
Tsd.). Sowohl das EBIT als auch das Periodenergebnis verbesserten sich nach
vorläufigen Berechnungen in den ersten neun Monaten mit -3,7 Mio. Euro und
-1,3 Mio. Euro um 67,6 % und 86,7 % deutlich (Vorjahr: -11,3 Mio. Euro und
-10,1 Mio. Euro).
Lotto24 plant weiterhin, die Marktführerschaft als Online-Anbieter
staatlicher Lotterien zu sichern und auszubauen. Aufgrund der stärker als
erwartet ausgefallenen positiven Jackpot-Effekte in den ersten neun Monaten
2016 hebt die Lotto24 AG ihre Prognose an und rechnet nunmehr mit leicht
(bisher: signifikant) reduzierten Marketingkosten, einer etwas höheren
(bisher: maßgeblich niedrigeren) Anzahl an Neukunden und einem deutlich
niedrigeren CPL (bisher: auf Vorjahresniveau). Die Gesellschaft erwartet
zudem eine Steigerung des Transaktionsvolumens von 35 % bis 40 % (bisher:
25 % bis 30 %) sowie eine gegenüber dem Vorjahr klar (bisher: leicht)
verbesserte Bruttomarge. Sowohl das EBIT als auch das Periodenergebnis
werden weiterhin erwartungsgemäß von wesentlich geringeren Verlusten als im
Vorjahr geprägt sein. Die Lotto24 AG geht zudem davon aus, nach der
kürzlich gemeldeten Darlehensfinanzierung keinen weiteren
Finanzmittelbedarf bis zum Erreichen des Break-Even zu haben.
Die Quartalsmitteilung zum 30. September 2016 wird am 10. November 2016
veröffentlicht.











10.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
LOTTO24 AG



Straßenbahnring 11



20251 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 8 222 39 0


Fax:
+49 (0)40 8 222 39 70


E-Mail:
ir@lotto24.de


Internet:
www.lotto24-ag.de


ISIN:
DE000LTT0243


WKN:
LTT024


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



510269  10.10.2016 





Heute ab 18 Uhr: LIVE im Stream: „Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat” - Mårten Blix, Research Institute of Industrial Economics

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord
23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Pantaflix holt Ex-Manager von ProSieben in den Vorstand
23.10.2017 - Euroboden: Zeichnungsfrist für Anleihe gestartet


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR