DGAP-News: AlixPartners holt Kartellexperten Uli Brunner

Nachricht vom 10.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: AlixPartners / Schlagwort(e): Personalie

AlixPartners holt Kartellexperten Uli Brunner
10.10.2016 / 11:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
AlixPartners baut seine Kartellpractice aus, um der wachsenden Nachfrage nach Beratung bei Wettbewerbsthemen gerecht zu werden
 

München (10. Oktober 2016) - AlixPartners hat Dr. Uli Brunner (47) als Director verpflichtet. Mit dem renommierten Experten für ökonomische Einschätzungen bei Streitfällen, Preisrevisionen oder Schiedsverfahren baut das global tätige Beratungsunternehmen seine Kartellpractice weiter aus und stärkt so seine Position in diesem Wachstumsbereich. Uli Brunner verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung unter anderem bei Kartellanalysen und zivilen Schadensersatzforderungen, die durch Kartelle oder den Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung entstehen. Mit seiner Expertise wird er Kunden zu verschiedenen Wettbewerbsfragen beraten, vor allem bei Zusammenschlüssen mit Kartellamtsvorbehalt, bei Untersuchungen über die Ausnutzung einer marktbeherrschenden Stellung sowie bei der Bestimmung von Schäden durch Kartellabsprachen und Risiken durch Unternehmenszusammenschlüsse.
 

Seit dem Abschluss seiner volkswirtschaftlichen Promotion an der Universität Basel im Jahr 2001 hat Uli Brunner als ökonomischer Berater vor allem im Energiebereich für verschiedene Unternehmen gearbeitet. Zwischen 2011 und 2016 war Uli Brunner fünf Jahre als Ökonom und Managing Consultant bei der PA Consulting Group, zuvor war er unter anderem bei der KfW Entwicklungsbank sowie bei Frontier Economics tätig. Mit seinen Schwerpunkten in der ökonomischen Unterstützung von Schlichtungsverfahren, als Gutachter für die Energiemärkte, in der Wettbewerbsökonomie, bei Marktanalysen und der ökonomischen Regulierung verfügt Brunner über große Expertise in der Beurteilung wirtschaftlicher Aspekte von Kartellfragen.
 

Als Berater unterstützte er nationale und internationale Öl- und Gasunternehmen bei Schiedsgerichtsverfahren mit Expertengutachten, vor allem zur ökonomischen Begutachtung verschiedener Preismodelle - beispielsweise zu langfristigen Lieferverträgen oder indexgebundenen Lieferpreisen. Auch zur Analyse potenzieller Investitionen erstellte er Gutachten über den deutschen Energiemarkt und beriet im Zuge von Merger- und Akquisitionsprozessen rund um die Due-Diligence.
 

"In allen Bereichen der Wirtschaft sehen wir, dass der Umgang mit Kartellfragen immer wichtiger wird, sowohl im Vorfeld von Unternehmenszusammenschlüssen oder großen Investitionen aber auch nach dem Bekanntwerden großer Kartelle. Unsere Kunden vertrauen darauf, dass wir sie gerade bei besonderen Herausforderungen - und Kartellrechtsfragen gehören sicherlich dazu - kompetent, effizient und ergebnisorientiert beraten. Mit der Verpflichtung von Uli Brunner bauen wir unser Team aus und reagieren damit auf die immer höhere Nachfrage nach diesen Beratungsleistungen", kommentiert Andreas Rüter, Deutschlandchef des Beratungsunternehmens AlixPartners.
 

"Wir freuen uns, dass wir mit Uli Brunner einen besonders erfahrenen und renommierten Spezialisten für Kartellfragen gewinnen konnten. Er wird unseren Financial-Advisory-Services-Bereich verstärken. In der Kartellpractice stellen wir für unsere Kunden aus den verschiedensten Branchen schlagkräftige Teams mit Experten aus den unterschiedlichen Fachbereichen zusammen. Dazu gehören schon jetzt Forensik-, Branchen- und Datenexperten sowie Spezialisten für Restrukturierung und Post-Merger-Integration. Mit seinem Profil und seiner langjährigen Erfahrung ergänzt uns Uli Brunner in diesem Bereich ausgezeichnet", ergänzt Günter Degitz, Managing Director und Mitglied der Financial Advisory Service Group bei AlixPartners.
 

Ein Foto von Uli Brunner, Director bei AlixPartners, finden Sie hier.
 

Über AlixPartners
 

AlixPartners steht als global tätiges Beratungsunternehmen für die ergebnisorientierte Unterstützung namhafter Unternehmen in komplexen Restrukturierungs- und Turnaroundsituationen und für die Umsetzung anspruchsvoller Ertragssteigerungsprogramme. Branchenexpertise und weitreichende Erfahrung in Geschäftsprozessen in Verbindung mit tiefgreifendem Know-how der finanziellen und operativen Restrukturierung ermöglichen es AlixPartners, auf Herausforderungen in Konzernen, Großunternehmen sowie bei mittelständischen Unternehmen einzugehen. In zahlreichen Fällen haben erfahrene Manager von AlixPartners bei herausfordernden Unternehmenssanierungen interimistisch Führungsfunktionen übernommen.
 

AlixPartners hat mehr als 1500 Mitarbeiter in weltweit mehr als 25 Büros und ist seit dem Jahr 2003 mit eigenen Büros in Deutschland vertreten. AlixPartners ist im Web zu finden unter www.alixpartners.de.
 

Medienkontakt:
Ira Wülfing Kommunikation GmbH
Ira Wülfing
+49 (0) 89 2000 30 30alixpartners@wuelfing-kommunikation.de











10.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



510089  10.10.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR