DGAP-News: Capital Stage AG: Zusammenschluss mit CHORUS Clean Energy ist perfekt. Rund neun von zehn CHORUS-Aktionären nehmen das Übernahmeangebot an

Nachricht vom 10.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Capital Stage AG / Schlagwort(e): Übernahmeangebot/Übernahmeangebot

Capital Stage AG: Zusammenschluss mit CHORUS Clean Energy ist perfekt. Rund neun von zehn CHORUS-Aktionären nehmen das Übernahmeangebot an
10.10.2016 / 11:22


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Finale Annahmequote von 94,42 Prozent
- Capital Stage wird damit einer der führenden unabhängigen Betreiber von
Solar- und Windparkanlagen in Europa
- Technische Umsetzung der Transaktion noch im Oktober 2016 geplant
Hamburg, 10. Oktober 2016. Der Zusammenschluss der Capital Stage AG
("Capital Stage") mit der CHORUS Clean Energy AG ("CHORUS") ist perfekt.
Mehr als 94 Prozent der CHORUS-Aktionäre haben sich im Rahmen der
offiziellen Annahmefrist für das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot
von Capital Stage entschieden. Bereits vor dem Ende der regulären
Annahmefrist, am 14. September 2016, wurde die Mindestannahmequote von 50
Prozent plus eine (1) Aktie erreicht. Mit einem Ergebnis von 84,23 Prozent
wurde diese zum Ende der regulären Annahmefrist, am 16. September 2016,
sogar deutlich überschritten. Zum Ende der weiteren Annahmefrist, am 5.
Oktober 2016, lag die Annahmequote bei 94,42 Prozent.
Insgesamt wurden somit mehr als 26 Millionen CHORUS-Aktien zum Umtausch in
Capital Stage-Aktien eingereicht. Auf Basis des Umtauschverhältnisses von
je fünf Capital Stage-Aktien für je drei CHORUS-Aktien werden daher mehr
als 43 Millionen neue Capital Stage-Aktien aus einer Kapitalerhöhung
ausgegeben. Der Abschluss der Transaktion (Closing) wird mit Eintragung der
Kapitalerhöhung für Mitte Oktober 2016 erwartet.
"Die hohe Annahmequote unseres Übernahmeangebots freut uns sehr. Sie
beweist eindrucksvoll, dass die große Mehrheit der CHORUS-Aktionäre den
Zusammenschluss befürwortet und unsere Überzeugung teilt, dass wir
zukünftig gemeinsam ein noch höheres Wertsteigerungspotenzial haben",
kommentiert Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach, Vorstandsvorsitzender von
Capital Stage, zum Ende der Annahmefrist. "Wir wollen nun auch die
technische Abwicklung der Transaktion so rasch wie möglich abschließen und
die neue Kraft aus dem Zusammenschluss dazu nutzen, das Bestandsportfolio
sowie das Asset Management weiter auszubauen", so Maubach weiter.
Durch den Zusammenschluss von Capital Stage und CHORUS entsteht einer der
führenden unabhängigen Betreiber von Solar- und Windparkanlagen in Europa
mit einer Gesamtkapazität von mehr als 1 Gigawatt. Das entspricht der
notwendigen Kapazität, um jährlich mehr als eine halbe Million Haushalte
mit Strom zu versorgen. "Die Übernahme stärkt die Marktposition, erhöht die
Effizienz und ebnet den Weg für zusätzliches Wachstum", erläutert Maubach.
Wichtiger Hinweis
Bitte beachten Sie, dass die Angebotsunterlage, die allein für das
Übernahmeangebot maßgebend ist, weitere Informationen zu dem
Übernahmeangebot enthält. Aktionären und Anlegern wird dringend empfohlen,
die Angebotsunterlage sowie alle anderen für das Übernahmeangebot
maßgeblichen Unterlagen vollständig und aufmerksam zu lesen, sobald diese
verfügbar werden, da sie wichtige Informationen enthalten. Das vorliegende
Dokument stellt weder ein Angebot zum Tausch noch eine Aufforderung zur
Abgabe eines Angebots zum Tausch von Aktien der CHORUS Clean Energy AG und
der Capital Stage AG dar. Die endgültigen Bedingungen und weitere das
Angebot betreffende Bestimmungen sind in der Angebotsunterlage enthalten,
deren Veröffentlichung durch die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht am 28. Juli 2016 gestattet wurde. Inhaber von
CHORUS-Aktien können diese Dokumente auf der Website www.capitalstage.com
unter der Rubrik "Investor Relations - Öffentliches Übernahmeangebot CHORUS
Clean Energy" einsehen.
Über die Capital Stage AG:
Seit 2009 hat Capital Stage Solarkraftwerke und Windparks in Deutschland,
Frankreich, Italien und Großbritannien mit einer Kapazität von über 600 MW
erworben. Capital Stage ist damit Deutschlands größter unabhängiger
Solarparkbetreiber. Mit den Solar- und Windparks erwirtschaftet das
Unternehmen attraktive Renditen und kontinuierliche Erträge bei
gleichzeitig moderaten Risiken.
Die Capital Stage AG ist im regulierten Markt (Prime Standard) der
Frankfurter Wertpapierbörse und im regulierten Markt der Hanseatischen
Wertpapierbörse Hamburg notiert (ISIN: DE0006095003 / WKN: 609500). Im März
2014 wurden die Aktien der Capital Stage AG in den Auswahlindex SDAX der
Deutschen Börse aufgenommen.
Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.capitalstage.com
Kontakt:
Capital Stage AG
Till Gießmann
Leiter Investor & Public Relations
Tel.: + 49 (0)40 37 85 62-242
Fax: + 49 (0)40 37 85 62-129
E-Mail: till.giessmann@capitalstage.com











10.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Capital Stage AG



Große Elbstraße 59



22767 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 4037 85 62 -0


Fax:
+49 4037 85 62 -129


E-Mail:
info@capitalstage.com


Internet:
www.capitalstage.com


ISIN:
DE0006095003


WKN:
609500


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



510077  10.10.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR