DGAP-Adhoc: Nemetschek SE erhöht die Umsatz- und EBITDA-Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016

Nachricht vom 10.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Nemetschek SE / Schlagwort(e): Prognose

Nemetschek SE erhöht die Umsatz- und EBITDA-Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016
10.10.2016 / 09:23

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad hoc Mitteilung
Nemetschek Group erhöht die Umsatz- und EBITDA-Prognose für das laufende
Geschäftsjahr 2016
- Prognostizierte Umsatzspanne steigt auf 338 Mio. Euro bis 341 Mio. Euro
(+18% bis +20% gegenüber Vorjahr)
- EBITDA wird nun zwischen 89 Mio. Euro und 91 Mio. Euro erwartet
München, 10. Oktober 2016 - Die Nemetschek Group (ISIN DE0006452907) erhöht
aufgrund der starken Wachstumsdynamik und der besser als erwarteten
Geschäftsentwicklung ihre Prognose für Umsatz und operatives Ergebnis
(EBITDA) für das laufende Geschäftsjahr 2016. Die neue Prognose sieht einen
Umsatz in einer Bandbreite von 338 Mio. Euro bis 341 Mio. Euro vor
(vormals: 319 Mio. Euro bis 325 Mio. Euro). Daraus resultiert ein geplantes
Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr (285,3 Mio. Euro) von +18% bis +20%
(vormals: +12% bis +14%). Das operative EBITDA (bereinigt um den positiven
Sondereffekt aus dem 2. Quartal in Höhe von 1,9 Mio. Euro) wird nun in
einer Bandbreite von 89 Mio. Euro bis 91 Mio. Euro erwartet. Dies wäre ein
Anstieg gegenüber dem Vorjahreswert (69,5 Mio. Euro) von +28% bis +31%
(vorherige Prognose: 77 Mio. Euro bis 80 Mio. Euro).
Die positive Geschäftsentwicklung, die sich im dritten Quartal 2016 weiter
fortsetzte, ist insbesondere auf das starke organische Wachstum und die
verstärkte Internationalisierung zurückzuführen. Weitere Wachstumseffekte
kommen aus der Ende 2015 akquirierten Gesellschaft Solibri mit Sitz in
Finnland und der zum 1. August 2016 akquirierten Design Data in den USA.
Den 9-Monatsbericht und alle Kennzahlen zum Q3 2016 wird die Nemetschek
Group wie geplant am 28. Oktober 2016 veröffentlichen.

Kontakt:
Stefanie Zimmermann
Director Investor Relations & Corporate Communication
NEMETSCHEK SE
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
P: +49 89 92793-1229
M: +49 175 7211197











10.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Nemetschek SE



Konrad-Zuse-Platz 1



81829 München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 92 793-0


Fax:
+49 (0)89 927 93-5200


E-Mail:
investorrelations@nemetschek.com


Internet:
www.nemetschek.com


ISIN:
DE0006452907


WKN:
645290


Indizes:
TecDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



509999  10.10.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord
23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Pantaflix holt Ex-Manager von ProSieben in den Vorstand
23.10.2017 - Euroboden: Zeichnungsfrist für Anleihe gestartet
23.10.2017 - Ergomed: PeproStat-News lassen Aktienkurs deutlich steigen
23.10.2017 - Jost Werke hebt die Prognose an
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR