DGAP-News: EVENTUS eG: Mehrfamilienhaus in Stuttgart Feuerbach ist kurz nach dem Baubeginn bereits zu 75 Prozent verkauft

Nachricht vom 07.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Eventus eG / Schlagwort(e): Immobilien

EVENTUS eG: Mehrfamilienhaus in Stuttgart Feuerbach ist kurz nach dem Baubeginn bereits zu 75 Prozent verkauft
07.10.2016 / 08:50


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG
EVENTUS eG: Mehrfamilienhaus in Stuttgart Feuerbach ist kurz nach dem Baubeginn bereits zu 75 Prozent verkauft
Stuttgart, 7. Oktober 2016 - Die Stuttgarter Wohnungsgenossenschaft EVENTUS eG treibt den genossenschaftlichen Vermögensaufbau mit Wohnimmobilien weiter voran. Das Unternehmen hat Anfang Oktober wie geplant mit dem Bau eines Wohngebäudes im Stuttgarter Stadtteil Feuerbach begonnen. Schon jetzt sind drei der vier Wohneinheiten unterschiedlicher Größe mit einer Gesamtwohnfläche von 498 Quadratmetern veräußert. Der durchschnittliche Verkaufspreis betrug 4.150 pro Quadratmeter. Der Stuttgarter Markt für Wohnimmobilien ist für Verkäufer derzeit besonders attraktiv: Allein im Jahr 2015 sind die Preise für neue Eigentumswohnungen im Durchschnitt um zehn Prozent gestiegen, Bestandsimmobilien verteuerten sich sogar um zwölf Prozent. Damit liegt die Preissteigerungsrate in der baden-württembergischen Landeshauptstadt noch über der anderer Großstädte wie München, Berlin oder Frankfurt am Main.
Neben Deutschlands Metropolregionen konzentriert sich die EVENTUS eG bei ihren Investitionen auf Wohnimmobilien in kleineren Standorten mit großem Wachstumspotenzial, darunter etwa Freiburg, Heidelberg, Ulm oder Münster. "Aufgrund des demografischen Wandels und der anhaltenden Urbanisierung sind dort die Nachfrage nach Wohnraum hoch und die Leerstandsquoten niedrig", erläutert Marco Terracciano, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft EVENTUS eG die Investitionsstrategie und ergänzt: "Dabei fokussieren wir uns bewusst auf kleinere Objekte mit bis zu 15 Wohneinheiten. So können wir unser Portfolio aus Wohnimmobilien noch weiter diversifizieren und die Investitionsrisiken im Sinne unserer Mitglieder minimieren."
Das Unternehmen hat sich von Beginn an auf den genossenschaftlichen Vermögensaufbau mit Wohnimmobilien spezialisiert. Interessierten Privatanlegern stehen zwei verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten zur Auswahl: Sie können sich als investierendes Mitglied ab 1.000 Euro an der EVENTUS eG beteiligen und erhalten während der Laufzeit von zwei Jahren eine jährliche Verzinsung von 3,85 Prozent. In der Variante mit einer vierjährigen Kapitalbindung erhalten sie eine Zinszahlung in Höhe von 6 Prozent jährlich. Die Auszahlung erfolgt rückwirkend während des ersten Quartals des neuen Jahres. Die Zinserträge erwirtschaftet die Genossenschaft mit der Vermietung von Bestandsimmobilien oder dem Neubau und Handel der Objekte vor der Fertigstellung. Von anderen Anbietern indirekter Immobilieninvestments unterscheidet sich die EVENTUS eG dadurch, dass keine Abschlusskosten, Verwaltungsgebühren, Ausgabeaufschläge (Agio) oder Provisionen anfallen und auch keine Nachschusspflicht besteht.
Weiterführende Informationen zum innovativen Geschäftsmodell der EVENTUS eG und ihren Beteiligungsangeboten finden Sie auf der neuen Webseite www.wir-bauen-vermoegen.de, die seit kurzem live ist.
ÜBER EVENTUS eG - DIE WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT
Die Stuttgarter Genossenschaft EVENTUS eG hat sich auf Wohnimmobilien in Deutschland spezialisiert. Sie macht Genossenschaftsmitgliedern attraktive, sachwertorientierte Investitionsangebote.
EVENTUS nutzt das Eigenkapital ihrer Mitglieder für den Bau, die Sanierung, den Handel und die Vermietung von Wohnimmobilien mit jeweils bis zu 15 Wohneinheiten. Die Immobilienexperten von EVENTUS identifizieren für die Genossenschaftsmitglieder die besten Standorte in Deutschlands Metropolregionen sowie in kleineren Städten mit Wachstumspotenzial und realisieren dort renditestarke Wohnimmobilienprojekte. Durch den Verzicht auf Bankdarlehen sowie eine breite Streuung wird das Investitionsrisiko minimiert. Derzeit bietet EVENTUS ihren investierenden Mitgliedern zwei Beteiligungsmöglichkeiten mit 3,85 Prozent oder 6 Prozent jährlicher Zinszahlung bei einer Laufzeit von zwei bzw. vier Jahren. "Eventus eG - die erste Adresse für den genossenschaftlichen Vermögensaufbau mit Wohnimmobilien in Deutschland"
Kontakt: Antonina Yaroshchuk
EVENTUS eG
Tel.: +49 (0) 711 / 351 686 - 120
Fax: +49 (0) 711 / 351 686 - 501
E-Mail: ay@eventus-eg.de
Andreas Friedemann
Kirchhoff Consult AG
Tel.: +49 (0) 40 / 609186 - 50
E-Mail: andreas.friedemann@kirchhoff.de











07.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



509517  07.10.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - Varta Aktie: Deutliche Zeichnungsgewinne, schnelle Gewinnmitnahmen
19.10.2017 - Kion setzt mit Gewinnwarnung ganze Branche unter Druck
19.10.2017 - adesso übernimmt medgineering
19.10.2017 - zooplus bestätigt die Umsatzprognose
19.10.2017 - AlzChem: Rekordinvestition am Standort Trostberg
19.10.2017 - ProCredit Bank: Kooperation mit der EIB
19.10.2017 - GK Software platziert Wandelanleihe komplett
19.10.2017 - InVision meldet deutlichen Gewinnrückgang
19.10.2017 - FinLab: FastBill und DATEV kooperieren
19.10.2017 - Nordex mit News: Neue Hoffnung für die Aktie?


Chartanalysen

19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wir jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen


Kolumnen

19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR