EQS-News: Zur Rose Group setzt Wachstum forciert fort

Nachricht vom 06.10.2016 (www.4investors.de) -


EQS Group-News: Zur Rose Group AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Zur Rose Group setzt Wachstum forciert fort
06.10.2016 / 07:00
Medienmitteilung
Zur Rose Group setzt Wachstum forciert fort
Die Zur Rose-Gruppe behauptete sich auch im dritten Quartal 2016 erfolgreich und setzte die positive Umsatzentwicklung des ersten Halbjahrs fort. Mit 6 Prozent Wachstum per Ende September gelang es dem Medikamentendienstleister, seine europäische Marktführerschaft sowohl im profitablen Kerngeschäft - dem Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln und der Ärztebelieferung in der Schweiz - als auch im Onlinegeschäft mit rezeptfreien Arzneimitteln weiter auszubauen.
Nach dem bekannt gegebenen Vollzug der Kapitalerhöhung startete die Zur Rose-Tochtergesellschaft DocMorris eine deutschlandweite TV-Kampagne, die sich an dauerhaft erkrankte Patienten mit einem regelmässigen Bedarf an rezeptpflichtigen Medikamenten richtet. Unter dem Claim «Medikamente allein sind nicht genug» wird der auf die Bedürfnisse der Patienten fokussierte Leistungsumfang der Versandapotheke kommuniziert.
Die Marketinginitiative ist Teil der Wachstumsstrategie: Zur Rose plant auch im Geschäft mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln wieder ein zweistelliges Wachstum zu erzielen. Der deutsche Markt mit mehr als 20 Millionen chronisch Erkrankten bietet hierfür nachhaltiges Potenzial. Vor diesem Hintergrund blickt die Gruppe gespannt nach Luxemburg. Der Europäische Gerichtshof wird am 19. Oktober 2016 über die Frage der Zulässigkeit des deutschen Festpreissystems für EU-ausländische Versandapotheken entscheiden.
Markantes Wachstum mit rezeptfreien Arzneimitteln
Besonders im preiskompetitiven Bereich der rezeptfreien Arzneimittel wächst die Gruppe deutlich schneller als der Gesamtmarkt. Lag das Wachstum von DocMorris im ersten Halbjahr 2016 bereits bei knapp 40 Prozent, beschleunigte sich dieses aufgrund des starken dritten Quartals auf kumuliert 45 Prozent. DocMorris zählt mit ihrem Online-Webshop zu den Preisträgern der jüngst publizierten Verbraucherbefragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität und belegte den ersten Platz im Apothekensegment.
Bestens aufgestellt für zukünftiges Wachstum
Mit den 2015 abgeschlossenen Investitionen in eine hochmoderne Logistikinfrastruktur ist die Zur Rose-Gruppe bestens aufgestellt, das Wachstum voranzutreiben und mit effizienten Prozessen dem zunehmenden Preisdruck im Gesundheitswesen zu begegnen. Die im August eröffnete erste Flagship-Apotheke in Bern, die Teil einer Omni-Channel-Strategie ist und den Kunden den zeitlich flexiblen Bezug von Arzneimitteln ermöglicht, sowie die Digitalisierungsbestrebungen im Bereich des elektronischen Rezeptes werden weiter dazu beitragen, dass sich das Unternehmen mit starker Innovationskraft als umfassender Medikamentendienstleister zum Wohle der Patienten positioniert.
Kontakt
Lisa Lüthi, Leiterin Kommunikation
E-Mail: lisa.luethi@zurrose.com, Telefon: +41 52 724 08 14
Zur Rose Group
Die Schweizer Zur Rose-Gruppe ist mit ihren Marken «Zur Rose» und «DocMorris» Europas grösste Online-Apotheke und führende Ärztegrossistin in der Schweiz. Mit ihrem Geschäftsmodell trägt sie zu einer sicheren und qualitativ hochwertigen pharmazeutischen Versorgung bei. Sie zeichnet sich zudem aus durch die Entwicklung von innovativen Dienstleistungen im Bereich Arzneimittelmanagement, um die Wirksamkeit des Medikationsprozesses zu erhöhen. Dieses Schaffen von Mehrwerten, die ausgeprägte Patientenorientierung sowie der Anspruch einer kostengünstigen Medikamentenversorgung machen die Unternehmensgruppe zu einem wichtigen strategischen Partner für Leistungserbringer, Kostenträger und Industrie.
Der operative Sitz der Zur Rose-Gruppe befindet sich in Frauenfeld, von wo aus auch der Schweizer Markt bedient wird. In Deutschland und Österreich ist die Gruppe mit Tochtergesellschaften in Heerlen (NL) und Halle an der Saale (DE) aktiv. 2015 übernahm sie eine Mehrheitsbeteiligung an BlueCare in Winterthur, dem marktführenden Anbieter von vernetzenden Systemen im Schweizer Gesundheitswesen. Die Zur Rose-Gruppe beschäftigt an den verschiedenen Standorten über 800 Mitarbeitende und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 834 Millionen Franken.
Die Aktien der Zur Rose Group AG (Valor 4261528, ISIN CH0042615283) werden auf den Handelsplattformen OTC-X der Berner Kantonalbank, eKMU-X der Zürcher Kantonalbank sowie der Lienhardt & Partner Privatbank Zürich AG gehandelt. Die im Zusammenhang mit der Finanzierung der DocMorris-Akquisition im November 2012 begebene Unternehmensanleihe über 50 Millionen Franken ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert (Valor 19972936, ISIN CH0199729366, Ticker ZRO12). zurrosegroup.com













Ende der Medienmitteilung

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Zur Rose Group AG



Walzmühlestrasse 60



8500 Frauenfeld



Schweiz


Telefon:
+41 52 724 08 14


Internet:
www.zurrosegroup.com


ISIN:
CH0199729366, CH0042615283


Börsen:
SIX Swiss Exchange







Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service



509003  06.10.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR