DGAP-Adhoc: Penell GmbH (i.I.): Insolvenzverwalter hält Klage der MSW GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft für unbegründet

Nachricht vom 05.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Penell GmbH / Schlagwort(e): Insolvenz

Penell GmbH (i.I.): Insolvenzverwalter hält Klage der MSW GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft für unbegründet
05.10.2016 / 20:30

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR
Penell GmbH (i.I.): Insolvenzverwalter hält Klage der MSW GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft für unbegründet
München, den 5. Oktober 2016: In dem Rechtsstreit der MSW GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft ("MSW") gegen
Herrn Rechtsanwalt Dr. Jan-Markus Plathner in seiner Eigenschaft als
Insolvenzverwalter über das Vermögen der Penell GmbH ("Insolvenzverwalter")
vor dem Landgericht Frankfurt am Main (Az.: 2-05 O 216/16) hat der
Insolvenzverwalter heute auf die Klage erwidert. Nach ausgiebiger Prüfung
der Sach- und Rechtslage hält der Insolvenzverwalter die Klage vom 23. Juni
2016 auf Auskehr bestimmter Verwertungserlöse weder für schlüssig noch für
begründet.
Der aktuelle Stand der angemeldeten Insolvenzforderungen beläuft sich auf
rund EUR 13.254.506,00 (rund EUR 2.153.082,00 festgestellte Forderungen;
rund EUR 8.116.607,21 für den Ausfall festgestellte Forderungen und rund
EUR 2.982.009,00 bestrittene Forderungen). Der aktuelle Guthabenbestand
beträgt rund EUR 77.106 und weitere EUR 400.000 als Rücklage für die
strittigen Sicherungsrechte. Es wird weiter mitgeteilt, dass die
Masseunzulänglichkeit angezeigt wurde; d.h. es stehen derzeit nicht
genügend Mittel zur Verfügung, um alle Masseverbindlichkeiten zu bedienen.
Die Masseverbindlichkeiten sind vollständig zu befriedigen, bevor eine
Quote an Insolvenzgläubiger ausgezahlt werden kann. Die prognostizierten
Masseverbindlichkeiten betragen nach derzeitiger Einschätzung des
Insolvenzverwalters rund EUR 600.000.
Der Insolvenzverwalter hat außergerichtlich Insolvenzanfechtungs- in Höhe
von rund EUR 1.700.000,00 und Organhaftungsansprüche von rund 4.800.000,00
geltend gemacht. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass weitere
Ansprüche hinzukommen. Die Erfolgswahrscheinlichkeit und wirtschaftliche
Realisierbarkeit der Ansprüche kann derzeit nicht beziffert werden und kann
auch Null betragen.
Es kann derzeit noch keine sichere Aussage über eine voraussichtliche
Insolvenzquote getroffen werden. Es ist nach wie vor weiterhin offen, ob
und in welcher Höhe die Anleihegläubiger der Penell GmbH i.I. eine
Rückzahlung einschließlich Zinsen auf ihre Schuldverschreibungen erhalten.
Abschließend hält der Insolvenzverwalter fest, dass diese Ad-hoc-Mitteilung
nur höchst vorsorglich und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht und ohne
Präjudiz für die Rechtslage erfolgt. Dies insbesondere vor dem Hintergrund,
dass unterschiedliche Rechtsauffassungen dazu existieren, ob und in welchem
Umfang ein Insolvenzverwalter überhaupt verpflichtet ist, etwaige
Informationspflichten nach der MAR zu erfüllen.
Kontakt:
Dr. Jan Markus Plathner als Insolvenzverwalter über das Vermögen der Penell
GmbH
E-Mail: frankfurt@brinkmann-partner.de
Telefon: 069 / 3700220
Colmarer Straße 5
60528 Frankfurt
Sprache: deutsch
WKN: A11QQ8 /
ISIN: DE000A11QQ82
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf











05.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Penell GmbH



Bahnhofstraße 32



64372 Ober-Ramstadt



Deutschland


ISIN:
DE000A11QQ82


WKN:
A11QQ8


Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



509139  05.10.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Chartanalysen

18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne
18.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Weiterer Kursrückgang möglich - UBS Kolumne
18.01.2018 - DAX: Wichtige Unterstützung durchbrochen - UBS Kolumne
17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR