DGAP-News: paragon AG erhöht Grundkapital für beschleunigtes Unternehmenswachstum

Nachricht vom 04.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: paragon AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

paragon AG erhöht Grundkapital für beschleunigtes Unternehmenswachstum
04.10.2016 / 17:40


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
paragon AG erhöht Grundkapital für beschleunigtes Unternehmenswachstum

- Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital beschlossen

- Grundkapital soll um bis zu 10% erhöht werden

- Privatplatzierung über beschleunigtes Bookbuildingverfahren

- Aktienmehrheit bleibt im Besitz des Gründers Klaus Dieter Frers

Delbrück, 4. Oktober 2016 - Der Vorstand der paragon AG (ISIN DE0005558696) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrates eine Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft gegen Bareinlage um bis zu 10 Prozent beschlossen, um das Unternehmenswachstum - insbesondere im Bereich Elektromobilität - weiter zu beschleunigen.

Das Grundkapital der Gesellschaft soll durch die teilweise Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals um bis zu 411.478,00 Euro erhöht werden. Die neuen Aktien werden ab dem 1. Januar 2016 gewinnberechtigt sein und sollen im Rahmen einer Privatplatzierung mittels eines beschleunigten Bookbuildingverfahrens (Accelerated Bookbuilding) qualifizierten Anlegern sowie weiteren Anlegern gemäß den anwendbaren Ausnahmebestimmungen für Privatplatzierungen im In- und Ausland angeboten werden.

Der im Vorstand vertretene Großaktionär und Gründer Klaus Dieter Frers hat sich gegenüber der Gesellschaft selbstverpflichtet, im Rahmen des Accelerated Bookbuilding Zeichnungserklärungen für die neuen Aktien aufzugeben. Durch dieses Bekenntnis zum Unternehmen soll auch künftig sein Mehrheitsbesitz sichergestellt werden. Der Vorstand der Gesellschaft wird den Platzierungspreis für die neuen Aktien nach Abschluss des Accelerated Bookbuilding bekannt geben. Er wird den aktuellen Börsenkurs der Aktie der paragon AG nicht wesentlich unterschreiten. Die Transaktion wird durch Hauck & Aufhäuser als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner begleitet.

Der Automobilsektor unterliegt einem dynamischen Wandel. Diese Entwicklung wird maßgeblich von den technologischen Trends Elektrifizierung und Konnektivität getrieben. Daneben verändern Konsumenten weltweit ihre Mobilitätsansprüche im Einklang mit ihrem zunehmend mobilen Lebensstil und erhöhten Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein.

"Wir erleben gerade eine besonders spannende Phase in unserer fast 30-jährigen Unternehmensgeschichte, in der wir unsere spezifischen Wettbewerbsvorteile hervorragend ausspielen können", sagt Klaus Dieter Frers, Gründer und Vorstandsvorsitzender der paragon AG. "Das große Interesse der Automobilhersteller an unseren technologischen Innovationen ist ein solides Fundament, um auch die neuen Marktnischen nachhaltig besetzen zu können, die künftige Generationen prägen werden."

Die paragon AG hat sich als langjähriger Partner der deutschen Premiumhersteller mit ihrem Geschäftsmodell der unabhängigen Entwicklung und Produktion innovativer Produkte und Lösungen zur Verbesserung des individuellen Fahrerlebnisses erfolgreich positioniert, um von der globalen Marktdynamik in besonderer Weise profitieren zu können. In den angestammten Geschäftsbereichen ist die Gesellschaft beispielsweise mit ihrem Partikelsensor, der In-Car-Communication und dem MirrorPilot(R) an der jeweiligen Innovationsspitze. Daneben entwickelt der jüngere Geschäftsbereich Karosserie-Kinematik derzeit vollständige Aerodynamik-Konzepte, um den Energieverbrauch und damit die Reichweite künftiger Generationen von Personenwagen zu verbessern.

Der jüngste Geschäftsbereich Elektromobilität wurde bereits 2014 in die beiden hundertprozentigen Voltabox-Tochtergesellschaften in Deutschland und den USA ausgegründet. Damit wurden die Voraussetzungen geschaffen, um dieses besonders dynamische Marktsegment schnell und fokussiert besetzen zu können. Seit 2015 entwickelt und produziert das erfolgreiche Start-up in Deutschland und den USA leistungsfähige Lithium-Ionen Batteriesysteme für den Einsatz in großen Nutzfahrzeugen, welche besonders hohe Anforderungen an die Sicherheit und an das auf den Einsatzzweck optimierte intelligente Batteriemanagement stellen.

Im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs beliefert Voltabox über seinen Kooperationspartner Vossloh Kiepe bereits öffentliche Träger in Deutschland, Italien, Österreich, der Schweiz und den USA mit speziellen Batteriesystemen für den Einsatz in so genannten Trolley-Bussen. Im Bereich Intralogistik werden maßgeschneiderte Voltabox Batterielösungen für Gabelstapler über den Partner Triathlon vertrieben. Mit Joy Global wurde zuletzt eine sehr weitreichende strategische Partnerschaft für den Einsatz intelligenter Batteriesysteme in Nutzfahrzeugen des globalen Bergbaus bekanntgegeben, die sich über alle Plattformen erstrecken soll. Dadurch steigt der Anteil des Geschäftsbereichs Elektromobilität an der kumulierten Auftragsvorlage der paragon AG auf nahezu die Hälfte an.

Die beschlossene Kapitalerhöhung soll das dynamische Unternehmenswachstum in den bestehenden und neuen Marktsegmenten sowie eine diesem Wachstum angemessene Bilanzstruktur der paragon AG absichern.

Disclaimer:
DIESE VERÖFFENTLICHUNG STELLT WEDER EIN ANGEBOT ZUM VERKAUF NOCH EINE AUFFORDERUNG ZUR ABGABE EINES ANGEBOTS ZUM KAUF ODER ZUR ZEICHNUNG VON AKTIEN ODER ANDEREN WERTPAPIEREN DER PARAGON AG DAR. EIN ÖFFENTLICHES ANGEBOT VON WERTPAPIEREN FINDET NICHT STATT UND IST AUCH NICHT VORGESEHEN.

DIESE VERÖFFENTLICHUNG UND DIE DARIN ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN WEITERGABE ODER VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN BESTIMMT. DIE HIERIN BESCHRIEBENEN WERTPAPIERE DER PARAGON AG SIND UND WERDEN NICHT NACH DEM U.S. SECURITIES ACT VON 1933 IN DER GELTENDEN FASSUNG (DER "SECURITIES ACT") ODER DEM RECHT EINES U.S. BUNDESSTAATES REGISTRIERT UND DÜRFEN INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA NUR AUFGRUND EINER AUSNAHMEREGELUNG VON DER REGISTRIERUNGSPFLICHT NACH DEM SECURITIES ACT BZW. DEM RECHT EINES BUNDESSTAATES ODER IM FALLE DER NICHTANWENDBARKEIT SOLCHER VORSCHRIFTEN VERKAUFT ODER ZUM KAUF ANGEBOTEN WERDEN. EIN ÖFFENTLICHES ANGEBOT VON WERTPAPIEREN IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA FINDET NICHT STATT.

Unter www.paragon.ag/investoren stehen weitere Informationen zur paragon AG bereit. Folgen Sie uns auf Twitter @paragon_ir

Porträt

Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte paragon AG (ISIN DE0005558696) entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsweisende Lösungen im Bereich der Automobilelektronik. Zum Portfolio des Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen Produkte in den Geschäftsbereichen Sensoren, Akustik, Cockpit, Elektromobilität und Karosserie-Kinematik. Neben dem Unternehmenssitz in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) unterhält die paragon AG bzw. deren Tochterfirmen Standorte in Suhl (Thüringen), Nürnberg (Bayern), St. Georgen (Baden-Württemberg) und Bexbach (Saarland), sowie in Kunshan (China) und Austin (Texas, USA).

Ansprechpartner Finanzpresse & Investor Relations

paragon AG

Dr. Kai Holtmann
Artegastraße 1
D-33129 Delbrück
Phone: +49 (0) 52 50 - 97 62-140
Fax: +49 (0) 52 50 - 97 62-63
E-Mail: kai.holtmann@paragon.ag

 











04.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
paragon AG



Schwalbenweg 29



33129 Delbrück



Deutschland


Telefon:
+49 (0)5250 97 62 - 0


Fax:
+49 (0)5250 97 62 - 60


E-Mail:
investor@paragon.ag


Internet:
www.paragon.ag


ISIN:
DE0005558696, DE000A1TND93


WKN:
555869, A1TND9


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



508699  04.10.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag
18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR