DGAP-News: EVOTEC UND CARRICK THERAPEUTICS SCHLIESSEN STRATEGISCHE ALLIANZ

Nachricht vom 04.10.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Evotec AG / Schlagwort(e): Kooperation

EVOTEC UND CARRICK THERAPEUTICS SCHLIESSEN STRATEGISCHE ALLIANZ
04.10.2016 / 07:29


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Evotec beteiligt sich mit 6 Mio. $ an Carricks Finanzierungsrunde in Höhe
von 95 Mio. $, gemeinsam mit Konsortium erstklassiger Investoren
- Carrick Therapeutics ("Carrick") und Evotec starten Forschungsallianz auf
neue Onkologie-Targets
Hamburg, 04. Oktober 2016:
Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809)
gab heute bekannt, dass Sie im Rahmen ihrer Strategie, sich an ausgewählten
Unternehmensformationen zu beteiligen, Ihre bereits bestehende
Partnerschaft mit Carrick noch weiter vertiefen wird. Evotec wird sich in
Höhe von bis zu 6 Mio. $ an der ersten Finanzierungsrunde von Carrick
beteiligen. Die Finanzierungsrunde in Höhe von insgesamt 95 Mio. $ wurde
angeführt von ARCH Venture Partners und Woodford Investment Management
unter Beteiligung von Cambridge Enterprise Seed Funds, Cambridge Innovation
Capital, GV (Google Ventures), Lightstone Ventures und Evotec AG.
Carrick, mit Hauptsitz in Dublin und Forschungsstätten in Oxford und
Dublin, hat eine einzigartige Zukunftsvision für Krebspatienten: Ziel des
Unternehmens ist es, sich auf die molekularen Signalwege, die zu
aggressiven und resistenten Formen von Krebs führen, zu konzentrieren, um
so möglichst große Hilfe für die Lebensqualität von Krebspatienten zu
erzielen. Anstelle sich auf einzelne Moleküle oder biologische Mechanismen
zu konzentrieren, fokussiert sich Carrick auf den Aufbau eines innovativen
Portfolios an First-in-Class-Programmen, die auf mehrere Wirkmechanismen
der aggressivsten Krebsarten abzielen und die individuell an die Tumore der
Patienten angepasst werden können.
Evotec unterstützt Carrick mit ihrer vollen Bandbreite an
Forschungsaktivitäten und Expertise in Onkologie und stellt ihre
integrierte Technologieplattform zur Verfügung. Carrick wird mehrere
Programme durch die Stadien der Hit-to-Lead-Phase sowie der
Leitstrukturoptimierung voranbringen, mit dem Ziel mehrere
Entwicklungskandidaten zu identifizieren.
Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec kommentierte: "Wir
sind sehr erfreut, dass wir uns an dem Aufbau eines führenden Onkologie
Unternehmens der nächsten Generation beteiligen können. Die Zusammenführung
aller Mittel von Evotec zur Unterstützung von Innovation und
Kapitaleffizienz wird Carrick den sehr schnellen Aufbau einer
First-in-Class Onkologie-Pipeline ermöglichen."
Dr. Elaine Sullivan Chief Executive von Carrick Therapeutics fügte hinzu:
"Dies ist ein besonderes Unternehmen mit neuen Behandlungsmethoden gegen
Krebs. Wir werden unterstützt von einigen der bedeutendsten Investoren in
diesem Bereich. Bei der Bekämpfung von Krebs gibt es nach wie vor einen
hohen medizinischen Bedarf und die Konzentration auf aggressive und
resistente Krebsarten ist ein Bereich wo wir zu einer erheblichen
Verbesserung der Lebensqualität von Patienten beitragen können. Die
Zusammenarbeit mit Evotec hat uns bereits ermöglicht, eine Pipeline in
höchster Qualität und Effizienz aufzubauen."
Keine weiteren finanziellen Details wurden bekannt gegeben.
Evotecs Finanzprognose für das Jahr 2016, insbesondere hinsichtlich der
Liquidität, bleibt unverändert, trotz der Investitionen in Topas
Therapeutics und der jüngsten Investition in Carrick.

ÜBER CARRICK THERAPEUTICS
Carrick Therapeutics entwickelt ein wegweisendes Portfolio einzigartiger
First-in-Class Onkologie- Programme, deren Mechanismen gegen die
aggressivsten Formen von Krebserkrankungen abzielen. Die daraus
entstehenden Medikamente sollen individuell an die Patienten angepasst
werden können. Carrick bedeutet in der irischen Sprache "der Fels" und soll
den Willen von gleichgesinnten Wissenschaftlern, Partnern und Investoren
untermauern, ein weltweit führendes Unternehmen aufzubauen. Carrick
verfolgt eine ambitionierte, auf Patienten fokussierte Vision,
bahnbrechende Krebstherapien zu entwickeln, die die Behandlung dieser
Erkrankung revolutionieren soll.

ÜBER EVOTEC AG
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in
Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharmaund
Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen,
Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze
zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind
weltweit tätig und bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige,
unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung an.
Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung
ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der
Wirkstoffforschung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das
Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien
sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen
Indikationsgebieten wie zum Beispiel Neurowissenschaften, Diabetes und
Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie
und Infektionskrankheiten ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf
dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 70
verpartnerten Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen
aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen
Forschungsallianzen mit Partnern wie Bayer, CHDI, Sanofi oder UCB zusammen.
Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Entwicklungspartnerschaften u.
a. mit Janssen Pharmaceuticals im Bereich der Alzheimer'schen Erkrankung,
mit Sanofi im Bereich Diabetes und mit Pfizer auf dem Gebiet Organfibrose.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage. www.evotec.com.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die
Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Derartige vorausschauende Aussagen
stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von
zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele unserer
Kontrolle entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen
Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen
Aussagen in Erwägung gezogen werden. Wir übernehmen ausdrücklich keine
Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen
der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände,
auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu
revidieren.
Kontakt Evotec AG:
Gabriele Hansen, VP Corporate Communications & Investor Relations, Tel.:
+49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com











04.10.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Evotec AG



Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7



22419 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 560 81-0


Fax:
+49 (0)40 560 81-222


E-Mail:
info@evotec.com


Internet:
www.evotec.com


ISIN:
DE0005664809


WKN:
566480


Indizes:
TecDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



508341  04.10.2016 





4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR