DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2016: Deutlicher Ergebnissprung und weiteres Potenzial für profitables Wachstum

Nachricht vom 30.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

UMT United Mobility Technology AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2016: Deutlicher Ergebnissprung und weiteres Potenzial für profitables Wachstum
30.09.2016 / 13:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
München, 30. September 2016
Corporate News
UMT United Mobility Technology AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2016: Deutlicher Ergebnissprung und weiteres Potenzial für profitables Wachstum
Die UMT United Mobility Technology AG (WKN 528610, ISIN DE0005286108) hat heute ihren Halbjahresbericht 2016 veröffentlicht.
Die UMT United Mobility Technology AG konnte im ersten Halbjahr 2016 an die erfolgreiche Geschäftsentwicklung des Jahres 2015 anknüpfen. Im Berichtszeitraum Januar bis Juni 2016 verzeichnete die Gesellschaft eine deutliche, um 14 Prozent verbesserte Gesamtleistung mit einem Rohergebnis von TEUR 1.251 (Vorjahr: TEUR 1.097). Die Umsatzerlöse belaufen sich in der Berichtsperiode auf TEUR 1.031 (Vorjahr: TEUR 1.050). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich um 64 Prozent auf TEUR 992 (Vorjahr: TEUR 605). Insgesamt ergibt sich ein Halbjahresüberschuss in Höhe von TEUR 987 (Vorjahr: TEUR 605). Das entspricht einem Ergebnissprung von 63 Prozent. Das Ergebnis je Aktie (EPS) verbesserte sich auf EUR 0,06 gegenüber EUR 0,04 im ersten Halbjahr 2015. Die Profitabilität entwickelte sich im ersten Halbjahr 2016 gegenüber der Vorjahresperiode bei gestiegener Gesamtleistung deutlich dynamischer.
Die UMT United Mobility Technology AG hat die Struktur ihrer grundsoliden Bilanz auch im ersten Halbjahr 2016 weiter gestärkt. Bei einer Bilanzsumme von TEUR 21.930 zum 30. Juni 2016 (31. Dezember 2015: TEUR 18.501) betrug das Eigenkapital zum Ende des ersten Halbjahres TEUR 19.157 (31. Dezember 2015: TEUR 16.082). Die Eigenkapitalquote erhöhte sich entsprechend auf 87,4 Prozent gegenüber 86,9 Prozent zum Bilanzstichtag 2015. Der Bestand an frei verfügbaren finanziellen Mitteln betrug zum 30. Juni 2016 TEUR 2.021 (31. Dezember 2015: TEUR 1.717).
Das erste Halbjahr 2016 war geprägt durch die intensive technische Weiterentwicklung auf Produktebene sowie die operative Umsetzung laufender Projekte. Hier stand im Besonderen das gemeinsame Projekt mit Payback im Mittelpunkt. Das führende Bonusprogramm PAYBACK und seine Partner starteten im Juni 2016 die neue PAYBACK App. Die komplette Neuentwicklung der erfolgreichen PAYBACK App vereint erstmals mobiles Couponaktivieren mit mobilem Punktesammeln und Bezahlen. Per Ende September 2016 ist dies möglich bei dm, real,-, Aral, Kaufhof sowie Alnatura. Hierbei stellt die UMT United Mobility Technology AG mit ihrer Mobile Payment-Technologie einen sehr wichtigen Teil der neuen PAYBACK App zur Verfügung. Strategisch fokussierte sich die UMT United Mobility Technology AG insbesondere auf die Gewinnung neuer Kunden und Projekte. Hierbei liegt der Fokus darauf, Großkunden und Multiplikatoren aus den Segmenten Handel, Banken und Industrie bei der Umsetzung ihrer digitalen und mobilen Strategien zu begleiten. Ergänzt wird dies, soweit strategisch sinnvoll, auch mit einem Ausbau innerhalb des bestehenden Beteiligungsportfolios. Anfang des Jahres schloss die UMT United Mobility Technology AG eine Partnerschaft mit der namhaften GTD Gruppe. Die Erfahrung und Reputation von GTD in der Luft- und Raumfahrtindustrie, sowie in den Sektoren der See- und Hafeneinrichtungen, sollen die internationale Positionierung der UMT Plattform im B2B-Bereich weiter vorantreiben. Nach Ablauf des Berichtszeitraums verkündete die UMT Gruppe Anfang Juli 2016 die Gründung einer Tochtergesellschaft in Nordamerika und reagiert damit auf die starke Nachfrage nach der Mobile Payment und Loyalty Plattform als White-Label-Lösung im Rahmen der Lizenzierung.
"Die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr bestätigt den Trend für 2016. Mit der voranschreitenden internationalen Positionierung erfüllen wir die Erwartung der Kapitalmarktteilnehmer an weiteres Potenzial für das profitable Wachstum der UMT United Mobility Technology AG und entsprechen damit den Anforderungen nationaler und internationaler Großkunden. Nach weit fortgeschrittenen Gesprächen und Verhandlungen rechnen wir in diesem Jahr mit zusätzlichen Aufträgen bei Neukunden", so Dr. Albert Wahl, CEO der UMT United Mobility Technology AG.
Der Schwerpunkt für das Geschäftsjahr 2016 und darüber hinaus wird weiterhin die nahtlose und auf die jeweiligen Anforderungen der Kunden angepasste Integration der Technologieplattform in deren Infrastrukturen bilden. Kunden haben mit der UMT Mobile Technology Plattform die Möglichkeit, neben der Integration von Mobile Payment in vorhandene Anwendungen eine vollständige Umsetzung ihrer digitalen Strategie über Couponing oder Loyalty bis hin zum maßgeschneiderten "Mobile Wallet" (digitale Geldbörse) auszuwählen. Die kontinuierlichen und nachhaltigen Investitionen in den Ausbau des Produktportfolios werden zudem weiter fortgesetzt, um die Wertschöpfungskette im Kernbereich der UMT United Mobility Technology AG zu erweitern. Durch die eigene Mobile Payment und Loyalty Plattform, sowie sehr effiziente Entwicklungsprozesse, hat die UMT United Mobility Technology AG die Möglichkeit eines sehr schnellen Markteintritts und mit ihrer hohen technischen Durchdringung am Point of Sale klare Wettbewerbsvorteile.
Für das Gesamtjahr 2016 rechnet die UMT United Mobility Technology AG weiterhin mit einem prozentual zweistelligen Wachstum bei Gesamtleistung, Rohergebnis, Umsatz und Gewinn.
Positive Impulse werden auch aus dem Ausbau des Beteiligungsgeschäfts erwartet. Ziel ist es, entlang der Wertschöpfungskette gezielt in Unternehmen zu investieren beziehungsweise diese direkt zu erwerben. Als Entscheidungskriterium gilt dabei der Mehrwert für die eigene Mobile Payment und Loyalty Plattform und den Vertrieb des Mobile Wallets.
Der Zwischenabschluss der UMT United Mobility Technology AG zum 30. Juni 2016 ist auf der Webseite der Gesellschaft unter www.umt.ag verfügbar.
Über die UMT AG:
Die UMT United Mobility Technology AG bietet ihren Kunden auf internationaler Basis Dienstleistungen und Lösungen, insbesondere für mobile und elektronische Zahlungssysteme sowie im Bereich Data Analytics. Als Grundlage dient hierbei die eigene Mobile Payment und Loyalty Plattform, welche vorwiegend im Rahmen einer Lizenzierung als White Label Lösung angeboten wird. Ergänzend dazu werden zur Verkaufsförderung entlang der gesamten Wertschöpfungskette Beratungsleistungen zu den Themen Mobile Payment und Loyalty im Geschäftskundenbereich angeboten.
Die Aktie der UMT United Mobility Technology AG (WKN 528610, ISIN DE0005286108) wird an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist im Entry Standard der Deutsche Börse AG notiert.
Weitere Informationen:
UMT United Mobility Technology AG
Investor Relations
Anna Kroh
Brienner Straße 7
80333 München
Tel: +49 89 20500-680
Fax: +49 89 20500-555
E-Mail: investor.relations@umt.ag
www.umt.ag











30.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
UMT United Mobility Technology AG



Brienner Straße 7



80333 München



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 89 20 500 680


Fax:
+49 (0) 89 20 500 555


E-Mail:
info@umt.ag


Internet:
www.umt.ag


ISIN:
DE0005286108


WKN:
528610


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



507877  30.09.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen
23.01.2018 - MeVis erwartet Umsatz- und Ergebnisrückgang
23.01.2018 - SMA Solar zieht neuen US-Partner an Land
23.01.2018 - Alno: Aus für die Anleihe naht
23.01.2018 - Steinhoff-Bonds: Zwei wichtige Termine!
23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus
23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR