DGAP-News: EnviTec Biogas setzt internationale Expansion im ersten Halbjahr 2016 fort

Nachricht vom 30.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: EnviTec Biogas AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognose

EnviTec Biogas setzt internationale Expansion im ersten Halbjahr 2016 fort
30.09.2016 / 12:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

EnviTec Biogas setzt internationale Expansion im ersten Halbjahr 2016 fort

Umsatz sinkt stichtagsbedingt auf 68,1 Mio. Euro (Vorjahr: 95,5 Mio. Euro)
Hohes Auftragsvolumen im Anlagenbau: 115,6 Mio. Euro (Vorjahr: 56,2 Mio. Euro)
Positives operatives Ergebnis: 0,9 Mio. Euro (Vorjahr: 2,6 Mio. Euro)
Konzernprognose 2016 bestätigt: leichte Umsatzsteigerung sowie Verbesserung des operativen Ergebnisses (EBIT)
Lohne, 30. September 2016 - Die EnviTec Biogas AG (ISIN: DE000A0MVLS8) hat im ersten Halbjahr 2016 die Internationalisierung der Geschäftstätigkeit erfolgreich fortgesetzt. Da ungeachtet einer hohen Auslastung im Anlagenbau bis 30. Juni 2016 nur eine geringe Zahl von Bauprojekten schlussgerechnet werden konnte, spiegelt die Umsatzentwicklung des ersten Halbjahres diese erfolgreiche Expansion noch nicht wieder. So sank der Umsatz im Konzern auf 68,1 Mio. Euro (Vorjahr: 95,5 Mio. Euro). Im Gegensatz dazu stieg die Gesamtleistung, die auch im Bau befindliche Anlagen über die Bestandsveränderungen berücksichtigt, um 11,7 % auf 91,0 Mio. Euro (Vorjahr: 81,5 Mio. Euro). Der Auftragsbestand im Anlagenbau erhöhte sich von einem bereits zu Jahresanfang hohen Niveau um weitere 48,4 % auf 115,6 Mio. Euro zu Ende Juni 2016 (Vorjahr: 56,2 Mio. Euro). Davon entfallen auf das Auslandsgeschäft 109,0 Mio. Euro, das im Bau befindliche Volumen beläuft sich auf 82,2 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr bestätigt die Geschäftsführung aufgrund der hohen Auslastung die bestehende Prognose und geht weiterhin von einer leichten Erhöhung der Konzernerlöse aus.

Den größten Umsatzbeitrag lieferte in den ersten sechs Monaten mit 35,7 Mio. Euro der Eigenbetrieb (Vorjahr: 32,7 Mio. Euro). Im Service-Segment steigerte EnviTec die Erlöse um 26,3 % auf 14,4 Mio. Euro (Vorjahr: 11,4 Mio. Euro). Das Geschäftsfeld Energy steuerte im Berichtszeitraum einen Segmentumsatz von 12,7 Mio. Euro bei (Vorjahr: 15,5 Mio. Euro). In Folge einer erwartungsgemäß unvorteilhaften Änderung der Energie- und Stromsteuergesetzgebung wird EnviTec einzelne Aktivitäten in diesem Bereich einstellen und das Geschäftssegment umstrukturieren. Der Umsatz im Anlagenbau betrug aufgrund der beschriebenen Stichtagseffekte im ersten Halbjahr 2016 nur 5,3 Mio. Euro (Vorjahr: 35,9 Mio. Euro).

Auf der Kostenseite führten ein deutlicher Ausbau von Service-Kapazitäten in Großbritannien sowie der angekündigte Wartungszyklus bei den konzerneigenen Biogasanlagen zu einer deutlichen Erhöhung des Materialaufwands. Trotz dieser ergebnismindernden Effekte erwirtschaftete der EnviTec-Konzern im Berichtszeitraum ein positives operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von 0,9 Mio. Euro (Vorjahr: 2,6 Mio. Euro). Nach Steuern erzielte der EnviTec Konzern ein Ergebnis in Höhe von -0,1 Mio. Euro (Vorjahr: 2,2 Mio. Euro). Der Konzernbilanzgewinn nach Minderheiten beträgt 0,2 Mio. Euro (Vorjahr: 1,3 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie liegt bei 0,01 Euro (Vorjahr: 0,09 Euro). Für das Gesamtjahr 2016 geht EnviTec weiterhin von einer leichten Verbesserung des operativen Ergebnisses (EBIT) gegenüber dem Vorjahr aus.

Die im Juli verabschiedete Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) hat divergierende Konsequenzen für EnviTec Biogas. Einerseits wurde für die Zeit nach dem Auslaufen der bestehenden EEG-Vergütung für Altanlagen erstmalig eine Anschlussregelung eingeführt. Im Gegensatz dazu wird die Reform der EEG-Vergütung für Neuanlagen keine Impulse im Anlagenbau setzen.

Jörg Fischer, Finanzvorstand der EnviTec Biogas AG: "Die neu eingeführte Anschlussvergütung für bestehende Biogasanlagen schafft mehr Investitionssicherheit im Eigenbetrieb und ist ein politisches Signal, dass die Biogasbranche in Deutschland weiterhin einen Beitrag zur Energieversorgung in Deutschland leisten soll. Gleichzeitig bestätigt der zementierte Stillstand im Anlagenbau einmal mehr unsere Strategie einer frühzeitigen Internationalisierung und Flexibilisierung. Auch im Service-Bereich setzen wir verstärkt auf die internationale Expansion. Wir sind zuversichtlich, dass sich die fortschreitende Internationalisierung unserer Gruppe im Gesamtjahr 2016 in einer positiven Umsatz- und Ertragsentwicklung niederschlagen wird."

Der vollständige Zwischenbericht für die ersten sechs Monate 2016 ist abrufbar unter: http://www.envitec-biogas.de/ir/veroeffentlichungen/finanzberichte.html

Über die EnviTec Biogas AG

Die EnviTec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehören die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen und Biogasaufbereitungsanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Das Unternehmen übernimmt bei Bedarf den biologischen und technischen Service und bietet außerdem das gesamte Anlagenmanagement sowie die Betriebsführung an. Daneben betreibt EnviTec auch eigene Biogasanlagen. Die EnviTec Biogas AG ist inzwischen weltweit in 17 Ländern mit eigenen Gesellschaften, Vertriebsbüros, strategischen Kooperationen und Joint Ventures vertreten. Im Jahr 2015 erzielte EnviTec einen Umsatz von 174,9 Mio. Euro und ein EBIT von 3,4 Mio. Euro. Insgesamt beschäftigt die EnviTec-Gruppe derzeit gut 360 Mitarbeiter. Seit Juli 2007 ist EnviTec Biogas an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt:
Katrin Hackfort
EnviTec Biogas AG
Tel: +49 25 74 88 88 - 810
E-Mail: k.hackfort@envitec-biogas.de











30.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
EnviTec Biogas AG



Industriering 10a



49393 Lohne



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 44 42 - 80 65 0


Fax:
+49 (0) 44 42 - 80 65 103


E-Mail:
info@envitec-biogas.de


Internet:
www.envitec-biogas.de


ISIN:
DE000A0MVLS8


WKN:
A0MVLS


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



507805  30.09.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Deutsche Telekom: Höttges bleibt Vorstandschef, Dannenfeldt geht
21.02.2018 - cyan plant den Börsengang
21.02.2018 - ProSiebenSat.1: Dyson-Chef Conze wird Ebeling-Nachfolger
21.02.2018 - Gerry Weber erweitert Vorstand - neue Restrukturierungen
21.02.2018 - eMovements: Crowdfunding für Serienproduktion
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen


Chartanalysen

21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!


Analystenschätzungen

21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex
21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR