DGAP-News: First Graphite wird bei Graphen-Reinigung mit Flinders University zusammenarbeiten

Nachricht vom 28.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: First Graphite Ltd. / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Kooperation

First Graphite wird bei Graphen-Reinigung mit Flinders University zusammenarbeiten
28.09.2016 / 08:56


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
28. September 2016

First Graphite wird bei Graphen-Reinigung mit Flinders University zusammenarbeiten

Unterzeichnung einer Absichtserklärung

First Graphite Limited (ASX: FGR) berichtet, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MoU) mit Flinders Partners Pty Ltd unterzeichnet hat, ein der Flinders University angegliedertes Technologietransfer- und Kommunikationsunternehmen.

Die wichtigsten Punkte

- Zusammenarbeit bei der kommerziellen Entwicklung der Aufbereitungstechnologie Vortex Fluidic Device (VFD) und Turbo Thin Film für Graphit und Graphen.

- Sekundäre Aufbereitung von FGRs elektrochemisch abgeblätterten Graphen, um Herstellung von einlagigen Graphen zu erreichen.

- Mögliche Anwendungen für andere Materialien und Branchen.

Graphen-Reinigungstechnologie

Die Parteien werden an der kommerziellen Entwicklung und dem Ausbau der Graphit- und Graphen-Reinigungstechnologie zusammenarbeiten. Der Weg für diese Technologie wurde durch Professor Colin Raston bereitet. Ihm wurde der Ig Nobelpreis für die Rückfaltung von Proteinen mit VFD verliehen.

Die Anwendung eines Vortex Fluidic Device (VFD) deckt eine wachsende Anzahl von Verarbeitungsmöglichkeiten ab, von der Synthese kleiner Moleküle bis hin zur Entwicklung moderner Werkstoffe. Die Technologie funktioniert durch präzise Kontrolle einer Anzahl verschiedener Parameter, die das dynamische Verhalten von Flüssigkeiten und die Scherkräfte beeinflussen, welche diese Flüssigkeiten erfahren. Die Technologie wurde von Anfang an mit kontinuierlichen Ablaufentwicklungsmöglichkeiten entworfen, wobei die Skalierbarkeit der Aufbereitung vom Volumen des benötigten Materials abhängig ist. Dies könnte zum Beispiel eine einzelne Vortex Fluidic Device-Einheit für eine Nischenanwendung in der Nanotechnologie sein oder eine Parallelanordnung mehrerer Einheiten für viel großvolumigere Industrieanwendungen.

Flinders Partners Opportunity Development Director Mark Bruce deutete an, dass diese Industriepartnerschaften für den Transfer der Forschung vom Labor zu kommerziellen Anwendungen wichtig wären.

"Die Zusammenarbeit mit First Graphite bietet eine große Möglichkeit zur Entwicklung und zum weiteren Ausbau der Technologie, um zu gewährleisten, dass sie ihr kommerzielles Potenzial erreicht. Die Arbeiten in Richtung der Lieferung von hochwertigen Kohlenstoffmaterialien an die globalen Märkte mithilfe dieser Technologie ist für Flinders Partners aufregend und ein gutes Beispiel dafür, welchen Einfluss staatlich finanzierte Forschungsarbeiten auf die größere Gemeinschaft haben."

FGR glaubt, dass VFD das Potenzial besitzt, die Reinigung und die Funktionalisierung von Graphen weiter zu verbessern, das in FGRs maßstäblichen Graphen-Produktionszellen hergestellt wird. Die Technologie besitzt das Potenzial, sich sehr gut in die von der University of Adelaide durchgeführten Arbeiten einzufügen.

FGRs Managing Director Craig McGuckin sagte, dass er begeistert war, die Absichtserklärung mit Flinders Partners unterzeichnet zu haben.

"Die Absichtserklärung mit Flinders Partners repräsentiert einen weiteren Schritt in der Evolution von First Graphite, während das Unternehmen danach strebt, die Möglichkeiten, die jetzt im Graphen-Bereich entwickelt werden, zu kommerzialisieren. Die Arbeit mit dieser neuen Graphen-Reinigungstechnologie ist einer dieser grundlegenden Schritte und wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Flinders Partners, um dies in Verbindung mit dem Betrieb der Graphen-Produktionszellen in Perth voranzubringen."

Über First Graphite Ltd. (ASX: FGR)

First Graphite zielt auf die Entwicklung einer Untertagemine zum Abbau hochgradigen kristallinen Ganggraphit, der einzigartig in Sri Lanka vorkommt. Da Unternehmen besitzt die Exklusivrechte für Explorationslizenzen, die ungefähr ein 39.500 Hektar großes Gebiet mit historischen Abbauspuren innerhalb der gesamten Lizenzraster abdecken.

Über Graphen

Graphen, das hinreichend publizierte und jetzt berühmte zweidimensionale Kohlenstoffallotrop ist als Material so vielseitig wie irgendein anderes auf der Erde entdecktes Material. Seine erstaunlichen Eigenschaften als das leichteste und stärkste Material gegenüber seiner Fähigkeit Wärme und Strom besser als irgendein anders Material zu leiten bedeutet, dass es in eine riesige Zahl von Anwendungen integriert werden kann. Anfänglich bedeutet das, dass Graphen zur Verbesserung der Leistung und der Effizienz aktueller Materialien und Substanzen verwendet wird, aber in der Zukunft wird es ebenfalls in Verbindung mit anderen zweidimensionalen Kristallen entwickelt werden, um einige noch erstaunlichere Verbindungen zu erzeugen, die in ein noch breiteres Anwendungsspektrum passen werden.

Ein Forschungsgebiet, das sehr intensiv studiert wird, ist die Energiespeicherung. Zurzeit arbeiten Wissenschaftler an der Verbesserung der Speicherkapazitäten von Lithium-Ionen-Batterien (durch Einfügen von Graphen als eine Anode), um viel größere Speicherkapazitäten mit viel längerer Lebensdauer und Ladezeiten anzubieten. Das Graphen wird ebenfalls studiert und entwickelt, um bei der Herstellung von Superkondensatoren Anwendung zu finden, die sehr schnell aufgeladen werden können und ebenfalls eine große Strommenge speichern können.

Beschaffenheit des Ganggraphits

Das Graphitablagerungsmodell für Sri Lanka wird am besten von unten nach oben beschrieben: In den metamorphen Sedimenten bildeten sich Dehnungsrisse durch die Faltung der Sedimente. Dies führte zur Ausbildung von Förderkanälen für die hydrothermale Ablagerung von qualitativ sehr hochwertigem Ganggrafit. Durch den Abbau in der Vergangenheit ist bekannt, dass die Mächtigkeit und der Qualitätsgrad dieser Gänge mit der Tiefe zunehmen. Die Graphitgänge fallen im Allgemeinen steil mit -70 Grad bis beinahe senkrecht ein. Dies ermöglicht den Abbau im Gangbergbauverfahren, ähnlich jenem Verfahren, das beim Abbau hochgradiger Goldlagerstätten eingesetzt wird. Das im Allgemeinen eingesetzte Verfahren ist der Firstenbau, wobei der hochgradige Ganggraphit abgebaut und ohne Kontamination an die Oberfläche transportiert wird. Das Graphitsalband, der Kontakt zum angrenzenden tauben Gestein, wird an die Oberfläche transportiert und für die Anreicherung auf Halde geschüttet. Der restliche Abraum wird zur Verfüllung der Strosse verwendet.

Aufgrund der Art des Ganggraphits werden Gangmächtigkeiten von ca. 25 cm erwartet, die durch Anwendung der Gangbergbauverfahren wirtschaftlich im Untertageabbau gefördert werden können.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Craig McGuckin
Managing Director
First Graphite Ltd.

Peter R. Youd
Executive Director
First Graphite Ltd.

info@firstgraphite.com.au
www.firstgraphite.com.au

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.com
www.axino.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.











28.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



506453  28.09.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Bayer: Zulassungsantrag für Hämophilie-Medikament in Japan
17.10.2017 - Sartorius: Aktie unter Druck - Prognose gesenkt
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert


Chartanalysen

17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Linde: 2 Euro Aufschlag
17.10.2017 - Daimler: Neubewertung möglich
17.10.2017 - Deutsche Telekom: Verändertes Kursziel
17.10.2017 - BMW: Audi und Mercedes liegen vorne
16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck


Kolumnen

17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR