DGAP-News: Ergomed plc gibt ungeprüfte Halbjahresergebnisse für die Berichtsperiode bis zum 30. Juni 2016 bekannt

Nachricht vom 26.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ergomed plc / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Ergomed plc gibt ungeprüfte Halbjahresergebnisse für die Berichtsperiode bis zum 30. Juni 2016 bekannt
26.09.2016 / 08:27


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ergomed plc gibt ungeprüfte Halbjahresergebnisse für die Berichtsperiode

bis zum 30. Juni 2016 bekannt
 

Gute Entwicklung der Geschäftszahlen im ersten Halbjahr - Umsätze steigen um 21% und Bruttogewinn um 26%Neue Aufträge in Höhe von £ 19 Mio. führen zu einem Auftragsbestand in Höhe von £ 60 Mio.Akquisition von O+P und GASD stärken das Service-GeschäftAkquisition von Haemostatix erhöht das Potenzial der Produkt-Pipeline erheblichFinanzierung von £ 9,2 Mio. erfolgreich abgeschlossen

Guildford, UK - 26. September 2016: Ergomed plc ("Ergomed" oder das "Unternehmen"; AIM: ERGO LN, Xetra: 2EM GR), ein profitables Unternehmen mit Sitz in Großbritannien (UK), das spezialisierte Dienstleistungen für die pharmazeutische Industrie anbietet und sich der Entwicklung neuer Wirkstoffe widmet, hat heute sein Halbjahresergebnis für die Berichtsperiode bis zum 30. Juni 2016 veröffentlicht.

Finanzielle Höhepunkte (ungeprüft)

Umsätze um 21% auf £ 17,6 Mio. (H1 2015: £ 14,5 Mio.) gestiegen
Inklusive Umsatzwachstum von PrimeVigilance von 53% auf £ 5,5 Mio. (H1 2015: £ 3,6 Mio.)

Bruttogewinn um 26% auf £ 5,3 Mio. erhöht (H1 2015: £ 4,2 Mio.)
Das bereinigte EBITDA verbesserte sich um 12% auf £ 1,9 Mio. (H1 2015: £ 1,7 Mio.); es beinhaltet nicht die M&A-Aufwendungen in Höhe von £ 0,4 Mio. sowie Aufwendungen in Höhe von £ 0,1 Mio. für Forschung und Entwicklung
Das EBITDA vor Bereinigung um aktienbasierte Zahlungen, M&A-Aufwendungen, Sonderbelastungen und F&E betrug £ 1,2 Mio. (H1 2015: £ 1,4 Mio.)
Kapitalaufnahme von £ 9,2 Mio. (vor entsprechenden Aufwendungen) durch Platzierung von 6,63 Mio. Stammaktien
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zum 30. Juni 2016 betrugen £ 9,9 Mio. (30. Juni 2015: £ 4,9 Mio.; 31. Dezember 2015: £ 4,0 Mio.)
Einlagen in Co-Development-Projekte in H1 2016 auf £ 2,1 Mio. erhöht (H1 2015: £ 1,9 Mio.)
Operative Höhepunkte

Service-Aufträge im Wert von £ 19 Mio. in H1 2016 unterzeichnet (H1 2015: £ 15 Mio.)
Starker Bestand unterzeichneter Aufträge in Höhe von etwa £ 60 Mio. Ende Juli 2016
O+P, ein Auftragsforschungsunternehmen mit einem proprietären System zur elektronischen Datenerfassung namens OPVERDI, und GASD, ein Spezialunternehmen für Biostatistik und Datenmanagement, wurden am 13. Juni erworben
Eröffnung eines neuen Büros in Boston, MA, im Juni 2016 zur Unterstützung des Wachstums von PrimeVigilance in den USA
Die fünf in Zusammenarbeit mit Ergomed's Co-Development-Partnern durchgeführten klinischen Studien entwickeln sich planmäßig
Haemostatix, ein britisches Unternehmen mit einer unternehmenseigenen Plattform zur Kontrolle von Blutungen nach Operationen mit zwei Lead-Kandidaten, von denen einer vor Beginn der Phase-IIb der klinischen Entwicklung steht, wurde am 24. Mai 2016 erworben
Dr. Miroslav Reljanovic, Chief Executive Officer von Ergomed plc, kommentierte die Ergebnisse: "In der ersten Jahreshälfte 2016 hat Ergomed erneut hervorragende Resultate erzielt. Durch die anhaltend starke Performance unseres profitablen und wachsenden Service-Geschäfts sowie die erfolgreiche Durchführung unserer zwei gezielten Akquisitionen haben wir bedeutende Fortschritte hinsichtlich unserer strategischen Ziele gemacht. Das Umsatzwachstum im Service-Geschäft betrug 21% und ist weitgehend auf das Umsatzwachstum von 53% unserer Tochtergesellschaft PrimeVigilance zurückzuführen.

Die Akquisition von O+P und GASD steigert das kontinuierliche Wachstum unseres Service-Geschäfts und bietet unmittelbar einen signifikanten und konkreten Mehrwert durch ein betriebseigenes elektronisches Datenerfassungssystem, "OPVERDI", sowie starke Kapazitäten in den Bereichen Biostatistik und Datenmanagement. Wir haben bereits von einem europäischen Biotechnologieunternehmen unseren ersten Service-Auftrag für eine gemeinsame klinische Studie gewonnen, was die Bedeutung dieser Akquisition unterstreicht.

Wir sind weiterhin davon überzeugt, dass wir durch Investitionen in sorgfältig ausgewählte Co-Development-Partnerschaften eine beträchtliche Wertschöpfung erreichen können. Wir erwarten gegen Ende des Jahres 2016 von Ferrer und Anfang 2017 von Aeterna Zentaris wichtige klinische Datenpunkte. Die Akquisition von Haemostatix ist eine spannende Weiterentwicklung unseres Co-Development-Modells und hat das Potenzial, durch die schnelle Entwicklung einer neuartigen Behandlungsoption zur Blutungskontrolle bei Operationen, Ergomed zu einem Durchbruch zu verhelfen.

Insgesamt sind wir weiterhin davon überzeugt, dass unser hybrides Geschäftsmodell, das profitable Service-Geschäft in Verbindung mit einer Medikamentenentwicklung mit geringem Risiko für unser Unternehmen, das Potenzial hat, über die nächsten Jahre signifikante Werte für unsere Aktionäre zu schaffen, und wir erwarten wichtigen Newsflow in den nächsten 12 Monaten."

Ausblick

Ergomed ist auf gutem Kurs, erneut eine starke Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr zu erzielen. Das Unternehmen verfügt über eine starke Bilanz mit der seither stärksten Liquiditätsposition in seiner Geschichte und ist profitable. Der starke Auftragsbestand unterzeichneter Verträge bedeutet, dass im Wesentlichen der gesamte für 2016 geplante Umsatz bereits beauftragt ist. Der Vorstand prüft derzeit aktiv eine Reihe möglicher Akquisitionen im Service-Bereich, die unsere Profitabilität weiter erhöhen, unser aktuelles Services-Portfolio weiter ergänzen und/oder unsere geographische Reichweite ausbauen würden. Wir führen zudem Diskussionen über zusätzliche Co-Development-Partnerschaften. Der Vorstand von Ergomed ist insgesamt sehr zuversichtlich für den Ausblick der Gesellschaft.

Zusammengefasste Gewinn-und Verlustrechnung für das Halbjahr zum 30. Juni 2016

 
H1 2016in T£
(ungeprüft)
H1 2015in T£
(ungeprüft)
31.12.2015in T£
(geprüft)
 
 
 
 
Umsatz
17.553
14.484
30.178
 
 
 
 
Umsatzkosten
(12.276)
(10.292)
(21.808)
 
 
 
 
Bruttogewinn
5.277
4.192
8.370
 
 
 
 
Verwaltungskosten
(3.566)
(2.606)
(5.186)
Forschung und Entwicklung
(102)
-
-
Sonstiges betriebliches Ergebnis
73
52
81
 
 
 
 
Abschreibung erworbener immaterieller Vermögenswerte
(307)
(286)
(596)
Beitrag anteilsbasierte Vergütung
(204)
(133)
(288)
M&A-Aufwendungen
(352)
(125)
(272)
Sondereffekte
-
(37)
(37)
 
 
 
 
BETRIEBLICHES ERGEBNIS
819
1.057
2.072
 
 
 
 
Umsatz aus Investitionen
1
-
1
Finanzkosten
-
-
(1)
 
 
 
 
GEWINN VOR STEUERN
820
1.057
2.072
 
 
 
 
Steuern
(184)
(265)
(520)
 
 
 
 
PERIODENERGEBNIS
636
792
1.552
 
 
 
 
ERGEBNIS PRO AKTIE
 
 
 
Unverwässert
2,0p
2,8p
5,4p
 
 
 
 
Verwässert
2,0p
2,7p
5,2p
 
 
 
 

 

Der vollständige Halbjahresbericht ist unter http://www.ergomedplc.com/investor-relations/reports-presentations/ verfügbar (in englischer Sprache).

ENDE

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

MC Services AGKontakt für Kontinentaleuropa
Anne Hennecke
Tel.: +49 211 529252 22anne.hennecke@mc-services.eu

Über Ergomed

Ergomed plc ist ein profitables Unternehmen mit Sitz in Großbritannien (UK), das für die pharmazeutische Industrie Dienstleistungen im Bereich der Wirkstoffentwicklung anbietet und über ein wachsendes Portfolio von Co-Development-Partnerschaften verfügt. Ergomed agiert in über 50 Ländern.

Ergomed führt erfolgreich klinische Entwicklungsprogramme von der Phase I bis hin zu späten Entwicklungsphasen durch. Das Unternehmen bietet dabei Dienstleistungen in den Bereichen klinische Entwicklung, Studien-Management und Pharmakovigilanz an. Die Gesellschaft arbeitet für über 100 Kunden, darunter sowohl Top10-Pharmaunternehmen als auch kleine und mittelgroße Unternehmen der Wirkstoffentwicklung.

Ergomed hat einen umfangreichen therapeutischen Fokus mit einer besonderen Expertise in Onkologie, Neurologie und Immunologie sowie in der Entwicklung von Medikamenten für seltene Erkrankungen (Orphan Drugs). Das Unternehmen ist der Auffassung, dass sich der Ansatz von Ergomed in der klinischen Entwicklung durch sein innovatives Modell des Studienzentren-Managements und den Einsatz von Ärzteteams für die Durchführung von klinischen Studien von dem anderer Anbieter unterscheidet. Dadurch arbeitet Ergomed sehr eng mit den Ärzten zusammen, die an den klinischen Studien beteiligt sind.

Ergomeds Tochtergesellschaft PrimeVigilance ist ein führendes unabhängiges Unternehmen im Bereich Pharmacovigilance und medizinische Information und Dokumentation in Europa. PrimeVigilance bietet der pharmazeutischen Industrie eine Reihe von Dienstleistungen in der Überwachung der Arzneimittelsicherheit nach Produktzulassung und in verwandten Bereichen an. Mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 38% seit 2011 hat PrimeVigilance 2014 den Queens Award for Enterprise gewonnen.

Zusätzlich zu seinem Angebot an qualitativ hochwertigen Dienstleistungen in der klinischen Entwicklung baut Ergomed ein Portfolio an Co-Development-Partnerschaften mit Pharma- und Biotech-Unternehmen auf, mit denen es sich die Risiken und Chancen in der Wirkstoffentwicklung teilt. Dabei bringt Ergomed seine umfassende Expertise und seine Dienstleistungen in die Programme ein und erhält im Gegenzug eine Gewinnbeteiligung an den Wirkstoffkandidaten, die sich in der Entwicklung befinden. Zudem erwarb Ergomed kürzlich eine Pipeline von Produkten für die Blutstillung bei chirurgischen Eingriffen, die das Unternehmen selbst entwickelt. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://ergomedplc.com.

Disclaimer

Bestimmte Formulierungen in dieser Veröffentlichung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich potenzieller Einkünfte und Erträge von Ergomed plc ("Ergomed") sowie der Branche oder des Marktes, in dem Ergomed aktiv ist, und den Annahmen und Einschätzungen des Managements. Begriffe wie "erwarten", "prognostizieren", "sollten", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "mit etwas rechnen", "schätzen", "Vorhaben", "Pipeline" und Wortvariationen und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche zukunftsgerichteten Aussagen und Erwartungen. Diese Aussagen sind weder Garantie für zukünftige Leistungen noch für die Fähigkeit geeignete Investments zu identifizieren und durchzuführen. Sie beinhalten bestimmte Risiken, Ungewissheiten, Ergebnisse von Verhandlungen oder Due-Diligence-Prüfungen und Annahmen, welche nur schwer vorhersehbar, qualifizierbar oder quantifizierbar sind. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten zukunftsgerichteten Aussagen und Annahmen wesentlich abweichen. Zu den Faktoren die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse sich wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, gehören: das allgemeine Konjunkturklima, der Wettbewerb, das Zinsniveau, der Verlust von wichtigen Mitarbeitern, die Ergebnisse einer rechtlichen oder kommerziellen Due-Diligence-Prüfung, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten zu vernünftigen Bedingungen oder Veränderungen der rechtlichen oder regulatorischen Rahmenbedingungen.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung aktuell. Ergomed übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung oder Berichtigung der darin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen, um Änderungen von Ergomeds Erwartungen widerzuspiegeln, und von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf die sich diese Aussagen stützen, es sei denn ein Gesetz oder eine Aufsichtsbehörde fordert dies.











26.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



505205  26.09.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR