DGAP-Adhoc: VEDES AG: Vorläufige Halbjahreszahlen 2016

Nachricht vom 23.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: VEDES AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

VEDES AG: Vorläufige Halbjahreszahlen 2016
23.09.2016 / 12:00

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
VEDES AG: Vorläufige Halbjahreszahlen 2016
- Zufriedenstellende Geschäftsentwicklung bei Umsatz und Ertrag
- Branchenweite Umsatzrückgänge im Juli und August gebieten erhöhte
Vorsicht und vorsorgliche Prognoseanpassung
Nürnberg, 23. September 2016 - Die VEDES, eine führende europäische
Verbundgruppe für Spiel, Freizeit und Familie, blickt auf Basis der
vorläufigen Geschäftszahlen auf ein zufriedenstellendes erstes Halbjahr
2016 zurück. Vor allem aufgrund der positiven Entwicklung im Großhandel
(+2,5 Mio. Euro) stieg der Konzernumsatz im Berichtszeitraum von 55,8 Mio.
Euro auf 58,7 Mio. Euro. Auf der Ertragsseite konnten ebenfalls deutliche
Verbesserungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielt werden. So lag das
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im ersten Halbjahr
2016 bei -1,2 Mio. Euro (Vorjahr: -2,3 Mio. Euro), während das operative
Ergebnis (EBIT) -1,5 Mio. Euro (Vorjahr: -2,5 Mio. Euro) betrug. Unter dem
Strich ergab sich ein Konzernergebnis nach Steuern von
-1,8 Mio. Euro (Vorjahr: -2,4 Mio. Euro).
In der zweiten Jahreshälfte erwartet die VEDES eine Fortsetzung des
Umsatzwachstums und der Ergebnisverbesserungen. Allerdings war der Start in
das zweite Halbjahr maßgeblich beeinflusst durch branchenweite
Umsatzeinbußen im Juli und August. Dies wird das weitere Wachstum etwas
dämpfen. Um dieser voraussichtlich rein temporären Abschwächung unter
Vorsichtsaspekten Rechnung zu tragen, passt der Vorstand in einer
risikoorientierten Betrachtung seine Prognose für das Gesamtjahr 2016 an.
Aktuell werden insgesamt ein Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von 1,0 Mio.
Euro sowie ein positives Konzernergebnis nach Steuern erwartet. Unverändert
geht die VEDES davon aus, dass sich das traditionell starke vierte Quartal
mit dem für die Branche wichtigen Weihnachtsgeschäft auch im aktuellen
Umfeld wie geplant entwickeln kann.
Der vollständige Halbjahresabschluss 2016 wird ab dem 28. September 2016
online unter www.anleihe.vedes.com im Bereich Dokumente zur Verfügung
stehen.

Kontakt:
Frank Ostermair/Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
Tel.: 089/8896906-25
E-Mail: vedes@better-orange.de
Eva-Maria Stempel
Public Relations & Vorstandsassistenz
VEDES AG
Tel.: 0911/6556-233
E-Mail: stempel@vedes.com











23.09.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
VEDES AG



Beuthener Straße 43



90471 Nürnberg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)911 6556 0


Fax:
+49 (0)911 6556 251


E-Mail:
info@vedes.com


Internet:
www.vedes.de


ISIN:
DE000A11QJA9, DE000A1YCR69


WKN:
A11QJA, A1YCR6


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt (Entry Standard)







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



504871  23.09.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.01.2018 - Steinhoff - noch mehr News: Der Ausverkauf geht weiter
17.01.2018 - Steinhoff Aktie mit Kurssprung - was ist der Grund?
17.01.2018 - mutares wechselt auf IFRS-Bilanzierung
17.01.2018 - Rocket Internet: Personalien bei der Global Fashion Group
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Beta Systems will wieder Dividende zahlen
17.01.2018 - SendR kündigt Dividende an
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!
17.01.2018 - Co.Don investiert Millionen in die Expansion


Chartanalysen

17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!
17.01.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung! Diese Ruhe ist nur vorübergehend!
17.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht böse aus, aber...
17.01.2018 - Voltabox Aktie: Interessante Situation!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Durchbruch?
17.01.2018 - Evotec Aktie: Kritische Lage!
16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!


Analystenschätzungen

17.01.2018 - General Electric: Kursziel kommt unter Druck
17.01.2018 - Nordex: Plus 10 Prozent – aber eine klare Warnung!
17.01.2018 - Nestle: Entscheidung in den USA
17.01.2018 - Allianz: 5 Euro Zuschlag
17.01.2018 - Deutsche Bank: Abwärtstrend
16.01.2018 - Novo Nordisk: Über dem Kursziel
16.01.2018 - Aurubis: Neues vom Kursziel der Aktie
16.01.2018 - Südzucker: Abstufung der Aktie
16.01.2018 - Nokia mit Kaufvotum
16.01.2018 - Deutsche Bank: Mehr Vorteile für US-Banken


Kolumnen

17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne
17.01.2018 - Schwellenländerbörsen erzielen im Jahr 2017 eine kräftige Outperformance - Commerzbank Kolumne
17.01.2018 - DAX - „Inverted Umbrella“: Wintereinbruch oder laues Lüftchen? - Donner & Reuschel Kolumne
17.01.2018 - BMW Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
17.01.2018 - DAX: Die Volatilität zieht kräftig an - UBS Kolumne
17.01.2018 - Euro/Dollar: Ausbruch (!) – Konsolidierung – Rally (?) - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR