DGAP-Adhoc: SMT Scharf schließt Kooperationsvertrag mit Mühlhäuser

Nachricht vom 20.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: SMT Scharf AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Kooperation

SMT Scharf schließt Kooperationsvertrag mit Mühlhäuser
20.09.2016 / 10:07

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SMT Scharf schließt Kooperationsvertrag mit Mühlhäuser
Hamm, 20. September 2016 - Die SMT Scharf GmbH, Hamm, hundertprozentige
Tochtergesellschaft der SMT Scharf AG ("SMT Scharf", WKN 575198, ISIN
DE0005751986) hat heute einen Kooperationsvertrag mit der Mühlhäuser GmbH,
Freienbach, Schweiz ("Mühlhäuser"), abgeschlossen. Dem Vertragsabschluss
gingen Verhandlungen seit Anfang April 2016 voraus.
SMT Scharf beabsichtigt, im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung des
Unternehmens das weitere Geschäftsfeld "Tunnellogistik" über die
Kernpositionierung im Bergbau hinaus zu erschließen. Kern der strategischen
Partnerschaft ist der exklusive Vertrieb einer gemeinsam entwickelten
Logistiklösung für weltweite Tunnelanwendungen durch Mühlhäuser.
Vertraglich vereinbarte Leistungen von SMT Scharf bestehen vor allem aus
der Lieferung wesentlicher Elemente der Transportausrüstungen sowie deren
Weiterentwicklung. Mühlhäuser übernimmt die Ergänzung der Angebote mit
tunnelspezifischen Logistiklösungen sowie die Akquise potenzieller Kunden,
den Vertrieb sowie alle Vertragsverhandlungen mit Endabnehmern. Ein erster
Kundenauftrag über ein komplettes Logistiksystem mit Antriebsfahrzeugen,
Lösungen für Materialhandling sowie die zugehörigen Schienensysteme und
Services wird zeitnah erwartet.
< Ende der Ad-hoc-Mitteilung>
Unternehmensprofil
Die SMT Scharf Gruppe entwickelt, baut und wartet Transportausrüstungen für
den Bergbau unter Tage. Hauptprodukt sind entgleisungssichere Bahnsysteme,
die weltweit vor allem in Steinkohlebergwerken sowie beim Abbau von Gold,
Platin und anderen Erzen unter Tage eingesetzt werden. Sie transportieren
dort Material und Personal bis zu einer Nutzlast von 45 Tonnen auf Strecken
mit Steigungen bis zu 35 Grad. Die SMT Scharf Gruppe verfügt über eigene
Gesellschaften in sechs Ländern sowie weltweite Handelsvertretungen. Einen
Großteil der Umsätze erzielt SMT Scharf in den wachsenden Auslandsmärkten
wie China, Russland und Südafrika. Die SMT Scharf AG ist seit dem 11. April
2007 im Prime Standard (Regulierter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse
notiert.
Kontakt
Investor Relations
cometis AG
Maximilian Breuer
Tel: +49(0)611 - 205855-22
Fax: +49(0)611 - 205855-66
e-mail: breuer@cometis.de











20.09.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SMT Scharf AG



Römerstrasse 104



59075 Hamm



Deutschland


Telefon:
+49 2381 960-01


Fax:
+49 2381 960-230


E-Mail:
info@smtscharf.com


Internet:
www.smtscharf.com


ISIN:
DE0005751986


WKN:
575198


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



503221  20.09.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR