BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG: BankM berät Jinan Hanon Instruments Co., Ltd. exklusiv beim mehrheitlichen Erwerb der Gesellschaft für analytische Sensorsysteme mbH

Nachricht vom 16.09.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 16.09.2016 / 11:25

Pressemitteilung

BankM berät Jinan Hanon Instruments Co., Ltd. exklusiv beim mehrheitlichen Erwerb der Gesellschaft für analytische Sensorsysteme mbH

- Kaufpreis unter Beachtung aller staatlichen Genehmigungen ausgezahlt

- Enge Zusammenarbeit der Standorte in Deutschland und China geplant

- Zugang für deutsche Hightech-Produkte zum wachsenden chinesischen Markt

Frankfurt, 16. September 2016 - Jinan Hanon Instruments Co., Ltd. ("Hanon"), ein am National Equities Exchange and Quotations (NEEQ), Chinas einzigem regulierten OTC-Board, gelisteter schnell wachsender chinesischer Hersteller für Analyseinstrumente, die insbesondere in der Lebensmittelkontrolle zum Einsatz kommen, hat die Mehrheitsanteile an der Dortmunder Gesellschaft für analytische Sensorsysteme mbH ("G.A.S.") übernommen. Die chinesischen Behörden haben der Transaktion zugestimmt und die erste Tranche des Kaufpreises wurde vereinbarungsgemäß überwiesen. G.A.S., ein Spin-Off des Dortmunder Leibniz-Instituts für Analytische Wissenschaften, ist spezialisiert auf die Herstellung kundenspezifischer Analysegeräte zur Messung flüchtiger organischer Verbindungen auf Basis von Gaschromatographie und Ionenbeweglichkeitsspektrometrie.

"Die tragbaren und robusten Analysegeräte von G.A.S. passen perfekt zum chinesischen Markt", freut sich Hanon-CEO Zhigang Wang, über die Transaktion mit der Hanon sein Produkt- und Technologieportfolio erfolgreich ausbaut und zusätzliches Wachstum generieren möchte. Denn unterstützt von der Regierung steigt die Nachfrage nach Analysegeräten in China aufgrund zunehmender Gesundheits- und Sicherheitsbedürfnisse sowie verstärkter regulatorischer Kontrollen mit hohem Tempo. "Wir haben bereits einen Kundenstamm in China in den Bereichen Lebensmittel-Qualitätskontrolle und Umweltanalytik aufgebaut und sehen großes Potential für unsere Produkte, das wir mit der Unterstützung von Hanon noch besser abrufen können", ergänzt G.A.S.-Geschäftsführer Thomas Wortelmann, der die Entwicklung gemeinsam mit dem bestehenden Management weiter vorantreiben möchte. Entwicklung und Fertigung am Standort der Gesellschaft in Dortmund bleiben unverändert erhalten.

Die BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG hat Hanon bei der Suche nach dem passenden Partner exklusiv beraten und die Akquisition über alle Schritte begleitet.

Über Hanon:

Hanon ist ein schnell wachsender chinesischer Hersteller für analytische Instrumente in den Bereichen Lebens- und Futtermittel, Chemie und Pharma sowie Landwirtschaft und Umwelt. Die 2006 gegründete Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Jinan und ist in ganz China mit rund 3.500 Points of Sale vertreten. Mit mehr als 400 Mitarbeitern erzielte Hanon 2015 einen Konzernumsatz in Höhe von RMB 110 Mio. Hanon ist ein speziell zertifiziertes Hightech-Unternehmen, das internationale Standards erfüllt und seit 2014 am National Equities Exchange and Quotations (NEEQ) gelistet ist.

Weitere Informationen zu Hanon finden Sie unter: www.hanonlab.com

Über G.A.S.:

G.A.S. ist ein 1997 gegründetes Dortmunder Hightech-Unternehmen, spezialisiert auf die Herstellung kundenspezifischer Analysegeräte zur Messung flüchtiger organischer Verbindungen auf Basis von Gaschromatographie und Ionenbeweglichkeitsspektrometrie in den Bereichen Lebensmittel-Qualitätskontrolle, Prozess-/Umweltanalytik sowie medizinische Forschung. Zu den Kunden der Gesellschaft zählen unter anderem airbus DS, Unilever, Akzo Nobel, Firmenich, Nestlé, SABMiller, Barilla oder SYMRISE.

Weitere Informationen zu G.A.S. finden Sie unter: www.gas-dortmund.de

Über BankM - biw AG:

Seit dem Jahr 2007 ist die BankM als Repräsentanz der biw AG (Frankfurt am Main) ein Partner mittelständischer Unternehmen. Im Gegensatz zum angloamerikanisch geprägten Investment Banking, betreut BankM - biw AG wachstumsstarke Unternehmen gemäß der klassischen Hausbank-Philosophie. Das BankM-Dienstleistungsspektrum umfasst u.a. die Beratung und Finanzierung von Unternehmen durch Eigenkapital im Rahmen von Börsengängen und Kapitalerhöhungen, durch Fremdkapitalvermittlung und Debt Advisory, Designated Sponsoring, Research sowie M&A. BankM - biw AG verfügt über ein eingespieltes, interdisziplinäres Team, das auf rund 200 Jahre persönliche Kapitalmarkterfahrung aus über 250 erfolgreichen Kapitalmarkttransaktionen (davon über 40 IPOs) und über 50 M&A-Transaktionen zurückgreifen kann. Neben den klassischen Finanzierungs- und Kapitalmarktthemen begleitet BankM dabei auch die Expansion in den asiatischen Raum mit einem 5-köpfigen China-Desk. Hier hat sich BankM - biw AG auf die Suche nach geeigneten strategischen Partnern in China fokussiert, mit dem Ziel sowohl die Transaktionssicherheit als auch die Wahrscheinlichkeit eines zukünftigen Geschäftserfolgs des Kunden in China deutlich zu erhöhen.

Die eigenkapitalfinanzierte FIB Management AG ist Eigentümerin der Marke BankM und handelt als vertraglich gebundener Vermittler im Sinne des § 2 Abs. 10 Kreditwesengesetz (KWG) namens und auf Rechnung der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG, soweit sie Dienstleistungen erbringt, die der Anlagevermittlung sowie dem Platzierungsgeschäft im Sinne des § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 und 1c KWG zuzurechnen sind. Zusätzlich führt die FIB Management AG als Auslagerungsunternehmen für die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG (auslagerndes Institut) das Designated Sponsoring unter der Marke BankM (Eigenhandel gem. § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 4 KWG) durch.

Weitere Informationen zur BankM finden Sie unter: www.bankm.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Stewens
BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG
Mainzer Landstraße 61
60329 Frankfurt
Deutschland
Tel.: +49 (0) 69 71 91 838-10
Fax: +49 (0) 69 71 91 838-50
Email: pr@bankm.de
Internet: www.bankm.de

Rechtlicher Hinweis

Diese Mitteilung stellt weder eine Empfehlung noch ein Angebot oder eine Bewerbung eines Angebotes für den Kauf, der angeführten Wertpapiere dar. Sie dient keinesfalls der Anlageberatung sondern ausschließlich allgemeinen Informationszwecken.



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG
Schlagwort(e): Unternehmen
16.09.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

502517  16.09.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2018 - Safedroid: ICO beim Wirecard-Partner
18.02.2018 - Adler Real Estate will Wohnungsportfolio ausbauen
16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR