DGAP-News: Ergomed plc: GBC Research nimmt Analysten-Coverage von Ergomed plc auf und gibt Kaufempfehlung mit einem Kursziel von GBP 2,73 (EUR 3,22) pro Aktie

Nachricht vom 16.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ergomed plc / Schlagwort(e): Research Update

Ergomed plc: GBC Research nimmt Analysten-Coverage von Ergomed plc auf und gibt Kaufempfehlung mit einem Kursziel von GBP 2,73 (EUR 3,22) pro Aktie
16.09.2016 / 10:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
GBC Research nimmt Analysten-Coverage von Ergomed plc auf und gibt Kaufempfehlung mit einem Kursziel von GBP 2,73 (EUR 3,22) pro Aktie

Upside-Potenzial von mehr als 128% auf AIM-Schlusskurs von GBP 1,20 vor Veröffentlichung des Research Reports
GBC stützt seine Analyse vor allem auf die Profitabilität mit stabilen Cashflows und einem hohen Anteil wiederkehrender Erlöse des Services Segments sowie das Upside-Potential des Produkt Segments
Analysten von GBC gehen davon aus, dass der Wachstumskurs der Ergomed auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden kann
London, UK - 16. September 2016: GBC Research, ein deutsches Research-Haus mit Fokus auf kleine und mittelgroße börsennotierte Unternehmen, veröffentlichte heute eine initiale Unternehmensanalyse zur Ergomed plc (AIM: ERGO LN, Xetra: 2EM GR). Die Analysten sprechen für das Unternehmen mit Sitz in Großbritannien (UK), das spezialisierte Dienstleistungen für die pharmazeutische Industrie anbietet und sich der Entwicklung neuer Wirkstoffe widmet, eine Kaufempfehlung mit einem Kursziel von GBP 2,73 (EUR 3,22) aus.

Die Aktie von Ergomed schloss am Tag vor der Veröffentlichung des Reports an der AIM mit einem Preis von GBP 1,20. Davon ausgehend bewertet die GBC-Analyse die Gesellschaft mit einem Upside-Potenzial von mehr als 128%.

Die GBC-Analyse kommt zu einem Wert für die Ergomed plc von GBP 111,43 Mio. bzw. GBP 2,73 pro Aktie. Die Bewertung erfolgte auf Basis einer Sum-of-the-parts Analyse, also unter separater Bewertung der beiden Geschäftsbereiche Services und Produkte. Die Gesamtbewertung setzt sich folglich aus einem mittels Discounted-Cashflow-Modell bewerteten Servicegeschäfts und des mittels risikoadjustierter diskontierter Werte bewerteten Produktportfolios zusammen.

Laut GBC bildet der Bereich Services mit einer synergetischen Verbindung der beiden Geschäftsfelder Auftragsentwicklung (CRO) und Arzneimittelüberwachung (Pharmakovigilanz) das stabile Fundament des Geschäftsmodells und die Basis für eine nachhaltig hohe Rentabilität und steigende Cashflows. Im Segment Produkte profitiert die Ergomed von ihrem langjährigen Know-how im Bereich der Medikamentenentwicklung, indem sich das Unternehmen an den Entwicklungskosten besonders aussichtsreicher Produkte beteiligt, um im Gegenzug Beteiligungen an den zukünftigen Erträgen aus diesen zu erhalten. Gegenwärtig sind 5 Produkte in der Co-Development-Pipeline in unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Zudem verfügt Ergomed aus der Übernahme von Haemostatix über 2 Eigenentwicklungen, die als besonders erfolgversprechend eingestuft werden.

Die Analysten von GBC gehen davon aus, dass der dynamische Wachstumskurs der vergangenen Jahre, mit durchschnittlichen Wachstumsraten von über 25% beim Umsatz zwischen 2011 und 2015, auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden kann und rechnen mit einer Umsatzsteigerung von 15,8% gegenüber 2015. Hierbei spielen neben Ergomeds guter Positionierung am Markt, dem innovative Ansatz des Unternehmens in der Durchführung klinischer Studien und die internationale Aufstellung im Segment Auftragsentwicklung vor allem der Auftragsbestand in Höhe von GBP 59 Mio. zum Jahresstart, der bereits 85% der für 2016 geplanten Umsätze im Service-Segment abdeckt, eine wesentliche Rolle. Des Weiteren ist im Produktportfolio bereits kurzfristig, im weiteren Jahresverlauf 2016 bzw. Anfang 2017, das Erreichen wichtiger Meilensteine zu erwarten. Auch in den Folgejahren erwartet GBC ein weiterhin hohes Umsatzwachstum.
Die Unternehmensanalyse von GBC erfolgte im Auftrag von Ergomed.

Der vollständige Analystenbericht ist verfügbar unter: http://www.more-ir.de/d/14259.pdf

-ENDE -

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

MC Services AGKontakt für Kontinentaleuropa
Anne Hennecke
Tel.: +49 211 529252 22anne.hennecke@mc-services.eu

Über Ergomed
Ergomed plc ist ein profitables Unternehmen mit Sitz in Großbritannien (UK), das für die pharmazeutische Industrie Dienstleistungen im Bereich der Wirkstoffentwicklung anbietet und über ein wachsendes Portfolio von Co-Development-Partnerschaften verfügt. Ergomed agiert in über 50 Ländern.

Ergomed ist ein Anbieter von Dienstleistungen in den Bereichen klinische Entwicklung, Studien-Management und Pharmakovigilanz. Die Gesellschaft arbeitet für über 100 Kunden, darunter sowohl Top10-Pharmaunternehmen als auch kleine und mittelgroße Unternehmen der Wirkstoffentwicklung. Ergomed führt erfolgreich klinische Entwicklungsprogramme von der Phase I bis hin zu späten Entwicklungsphasen durch.

Ergomed hat einen umfangreichen therapeutischen Fokus mit einer besonderen Expertise in Onkologie, Neurologie und Immunologie sowie in der Entwicklung von Medikamenten für seltene Erkrankungen (Orphan Drugs). Das Unternehmen ist der Auffassung, dass sich der Ansatz von Ergomed in der klinischen Entwicklung durch sein innovatives Modell des Studienzentren-Managements und den Einsatz von Ärzteteams für die Durchführung von klinischen Studien von dem anderer Anbieter unterscheidet. Dadurch arbeitet Ergomed sehr eng mit den Ärzten zusammen, die an den klinischen Studien beteiligt sind.

Zusätzlich zu seinem Angebot an qualitativ hochwertigen Dienstleistungen in der klinischen Entwicklung baut Ergomed ein Portfolio an Co-Development-Partnerschaften mit Pharma- und Biotech-Unternehmen auf, mit denen es sich die Risiken und Chancen in der Wirkstoffentwicklung teilt. Dabei bringt Ergomed seine umfassende Expertise und seine Dienstleistungen in die Programme ein und erhält im Gegenzug eine Gewinnbeteiligung an den Wirkstoffkandidaten, die sich in der Entwicklung befinden. Zudem erwarb Ergomed kürzlich eine Pipeline von Produkten für die Blutstillung bei chirurgischen Eingriffen, die das Unternehmen selbst entwickelt. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://ergomedplc.com.

DisclaimerBestimmte Formulierungen in dieser Veröffentlichung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich potenzieller Einkünfte und Erträge von Ergomed plc ("Ergomed") sowie der Branche oder des Marktes, in dem Ergomed aktiv ist, und den Annahmen und Einschätzungen des Managements. Begriffe wie "erwarten", "prognostizieren", "sollten", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "mit etwas rechnen", "schätzen", "Vorhaben", "Pipeline" und Wortvariationen und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche zukunftsgerichteten Aussagen und Erwartungen. Diese Aussagen sind weder Garantie für zukünftige Leistungen noch für die Fähigkeit geeignete Investments zu identifizieren und durchzuführen. Sie beinhalten bestimmte Risiken, Ungewissheiten, Ergebnisse von Verhandlungen oder Due-Diligence-Prüfungen und Annahmen, welche nur schwer vorhersehbar, qualifizierbar oder quantifizierbar sind. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten zukunftsgerichteten Aussagen und Annahmen wesentlich abweichen. Zu den Faktoren die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse sich wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, gehören: das allgemeine Konjunkturklima, der Wettbewerb, das Zinsniveau, der Verlust von wichtigen Mitarbeitern, die Ergebnisse einer rechtlichen oder kommerziellen Due-Diligence-Prüfung, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten zu vernünftigen Bedingungen oder Veränderungen der rechtlichen oder regulatorischen Rahmenbedingungen.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung aktuell. Ergomed übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung oder Berichtigung der darin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen, um Änderungen von Ergomeds Erwartungen widerzuspiegeln, und von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf die sich diese Aussagen stützen, es sei denn ein Gesetz oder eine Aufsichtsbehörde fordert dies.











16.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



502497  16.09.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Steinhoff Aktie: Das wird der Börse nicht gefallen!
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
20.02.2018 - Mensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
19.02.2018 - Cewe schafft die Vorgaben
19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche


Chartanalysen

20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?


Analystenschätzungen

20.02.2018 - Innogy: Was passiert mit der Dividende?
20.02.2018 - Linde: Vom Vorschlag soll man sich nicht täuschen lassen
19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck


Kolumnen

20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR