DGAP-News: KTG Agrar SE: 4. KTG Zukunftstag im Zeichen des offenen Dialogs

Nachricht vom 22.03.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: KTG Agrar SE / Schlagwort(e): Sonstiges

KTG Agrar SE: 4. KTG Zukunftstag im Zeichen des offenen Dialogs
22.03.2016 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
KTG Agrar SE: 4. KTG Zukunftstag im Zeichen des offenen Dialogs

- Operative Ziele bestätigt

- Refinanzierungsprozess auf einem guten Weg


Hamburg/Frankfurt, 22. März 2016. Die KTG Agrar SE (ISIN: DE000A0DN1J4) hat auf dem inzwischen schon 4. Zukunftstag rund 75 Kapitalmarktspezialisten und Geschäftspartner in Frankfurt begrüßt. Der Vorstand der KTG Agrar nutzte die Veranstaltung, um den Anwesenden die Logik des ganzheitlichen Ansatzes als modernes, integriertes Landwirtschaftsunternehmen mit den drei starken Säulen Agrar, Food und Energie eingehend darzustellen. Daneben wurden die operativen Ziele bestätigt und über den Refinanzierungsprozess berichtet.

"Nach unseren guten Halbjahreszahlen und dem hervorragenden Geschäftsjahr unserer Tochter KTG Energie bestätigen wir unsere Prognose für das Jahr 2015", sagt Siegfried Hofreiter, CEO der KTG Agrar SE. "Damit sind wir bei unserer Optimierungs- und Erntephase voll im Plan und bestens für die anstehende Refinanzierung aufgestellt." KTG hat bereits bei der Anleihe 2015 gezeigt, dass eine Refinanzierung professionell umgesetzt und frühzeitig abgeschlossen wird. So erfolgt es auch bei der im Juni 2017 fälligen Anleihe. Seit Ende 2015 beschäftigt sich der Vorstand intensiv mit dem Thema. Derzeit werden konkrete Optionen im In- und Ausland sorgfältig geprüft. Im Herbst 2016 - also schon gute 9 Monate vor Fälligkeit - soll das Refinanzierungs-Paket stehen. In diesem Prozess ist das Unternehmen auf einem guten Weg.

Ein wichtiger Baustein innerhalb der Refinanzierung der KTG Gruppe ist die KTG Energie. Sie hat im Geschäftsjahr 2014/2015 ein Rekordergebnis erzielt und erstmals auch einen positiven Free Cashflow erwirtschaftet. Schon heute verfügt die KTG Energie aufgrund des gut planbaren Geschäftsmodells über garantierte Vergütungsrechte für über 1,5 Mrd. Euro bis 2030 und ein EBITDA-Potenzial von über 450 Mio. Euro. Dieses Potenzial lässt sich auch heute schon nutzen.

Siegfried Hofreiter: "Das positive Feedback für unsere Strategie »Vom Feld auf den Teller« ist für uns Ansporn diesen Weg konsequent fortzusetzen. Dabei werden wir im Jahr 2016 mit der Diversifizierung der Absatzkanäle im Food-Bereich und der Refinanzierung wichtige Meilensteine erreichen."

Über KTG Agrar SE
Die KTG Agrar SE (ISIN: DE000A0DN1J4) gehört mit Anbauflächen von 45.000 Hektar zu den führenden Produzenten von Agrarrohstoffen in Europa. Als integrierter Anbieter erzeugt das Unternehmen Agrarrohstoffe, erneuerbare Energie und Lebensmittel. Die Kernkompetenz des Hamburger Unternehmens ist der ökologische und konventionelle Anbau von Marktfrüchten wie Getreide, Kartoffeln, Soja und Raps. Bei ökologischen Marktfrüchten ist KTG Agrar - gemessen an der Anbaufläche - europäischer Marktführer. Die Anbauflächen befinden sich hauptsächlich in Deutschland, seit 2005 auch in den EU-Mitgliedstaaten Litauen und Rumänien. Die KTG hat seit 2011 die Wertschöpfungskette um die Lebensmittelproduktion verlängert. Unter dem Dach von KTG Foods befinden sich die Unternehmen Frenzel Tiefkühlkost, Bio-Zentrale Naturprodukte, die Ölmühle Naturoel Anklam und der Frischedienst Linthe sowie die Marke "Die Landwirte". Seit 2015 ist die KTG Gruppe mit einem Vertriebsbüro in Shanghai präsent. Im Geschäftsjahr 2014 hat KTG eine Gesamtleistung von 297,7 Mio. Euro und ein EBIT von 37,1 Millionen Euro erzielt. Das Unternehmen ist seit November 2007 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und beschäftigte 2014 mehr als 1.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.ktg.ag.

Kontakt:
Investor Relations / Presse
Fabian Lorenz
T: +49 221 29831588
E: presse@ktg-agrar.de








22.03.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
KTG Agrar SE



Ferdinandstr. 12



20095 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40-303 76-47


Fax:
+49 (0)40-303 76-799


E-Mail:
presse@ktg-agrar.de


Internet:
www.ktg-agrar.de


ISIN:
DE000A0DN1J4, DE000A1H3VN9, DE000A1ELQU9, DE000A11QGQ1,


WKN:
A0DN1J , A1H3VN, A1ELQU, A11QGQ


Indizes:
HASPAX


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

447413  22.03.2016 




PfeilbuttonUBM Development: Neue Anleihe mit 3,25% Zinsen - Anzeige
PfeilbuttonMetalcorp: China ist keine Konkurrenz - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonExklusiv-Interview: Sanha: One Square bietet konstruktive Gespräche an
PfeilbuttonSanha erntet die Früchte aus den Investitionen - Exklusiv-Interview!


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.09.2017 - ThyssenKrupp holt sich frisches Geld
25.09.2017 - alstria office: Neuer Mieter in Köln
25.09.2017 - Ahlers bestätigt die Prognose
25.09.2017 - GK Software setzt auf künstliche Intelligenz
25.09.2017 - Medios erweitert die Kapazitäten
25.09.2017 - Hörmann Industries will sich verstärken
25.09.2017 - Air Berlin streicht weitere Verbindungen
25.09.2017 - Lufthansa: Kley folgt auf Mayrhuber
25.09.2017 - Air Berlin: Lufthansa und easyJet bleiben im Rennen
25.09.2017 - Syzygy baut Kompetenz aus


Chartanalysen

25.09.2017 - BYD Aktie: Kommt jetzt der Kater nach der Party?
25.09.2017 - Nordex Aktie: Welche Seite ist die bessere Wahl?
25.09.2017 - Paion Aktie: Neue Impulse für den Aktienkurs?
25.09.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Kursrallye in Richtung 4 Euro?
25.09.2017 - Mologen Aktie: Was ist denn hier los?
22.09.2017 - 4SC Aktie setzt Rallye fort: Weiteres Kaufsignal
22.09.2017 - bet-at-home.com Aktie: Wichtige Neuigkeiten voraus!
22.09.2017 - K+S Aktie: Jetzt wird es spannend!
22.09.2017 - Aixtron Aktie: Ein starkes Bild, aber...
22.09.2017 - Fintech Group: Das haben die Anleger noch nicht berücksichtigt


Analystenschätzungen

25.09.2017 - Aumann: Kapitalmarkttag setzt positive Akzente
25.09.2017 - Wirecard: Viele Wachstumsperspektiven
25.09.2017 - Infineon: Kaufen nach der britischen Nachricht
25.09.2017 - Deutsche Telekom: Unterschiedliche Kursziele
25.09.2017 - ProSiebenSat.1: Vertrauen fehlt
25.09.2017 - HeidelbergCement: Nach dem Zukauf
25.09.2017 - Österreichische Post: Kaufempfehlung entfällt
25.09.2017 - Airbus: Schwarze Zahlen
25.09.2017 - Innogy: Lob für die Strategie
25.09.2017 - Ergomed: Analyse sorgt für Kursplus


Kolumnen

25.09.2017 - ifo-Geschäftsklima: Robuste Konjunktur trotz leichter Stimmungseintrübung - Nord LB Kolumne
25.09.2017 - ifo-Index mit leichten Abschlägen im September - VP Bank Kolumne
25.09.2017 - Deutschland nach der Wahl: Wahrscheinlich langwierige Koalitionsverhandlungen - National-Bank
25.09.2017 - Wal-Mart Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne
25.09.2017 - DAX: Zurückhaltung vor den Bundestagswahlen - und nun? - UBS Kolumne
25.09.2017 - Deutschland: Bundestagswahl - politisches Erdbeben - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Eurozone: Einkaufsmanagerindex – Vive la République - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Grundsatzrede von Theresa May: Durchbruch für die Brexit-Verhandlungen? - National-Bank
22.09.2017 - Commerzbank Aktie: Neues Jahreshoch ist greifbar - UBS Kolumne
22.09.2017 - DAX: Ausbruch auf der Oberseite deutet sich an - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR