DGAP-Adhoc: ADO Properties S.A.: ADO Properties platzierte erfolgreich 5.600.001 Angebotsaktien, und erzielt einen Bruttoerlös von 198,8 Mio. EUR

Nachricht vom 13.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: ADO Properties S.A. / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

ADO Properties S.A.: ADO Properties platzierte erfolgreich 5.600.001 Angebotsaktien, und erzielt einen Bruttoerlös von 198,8 Mio. EUR
13.09.2016 / 21:22

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die in dieser Bekanntmachung enthaltenen Informationen sind weder zur
Veröffentlichung, noch zur Weitergabe in die bzw. innerhalb der Vereinigten
Staaten von Amerika, Australien, Kanada oder Japan oder in einem
Rechtssystem, in dem eine solche Weitergabe oder Veröffentlichung
unrechtmäßig ist, bestimmt.
ADO Properties S.A.: ADO Properties platzierte erfolgreich 5.600.001
Angebotsaktien, und erzielt einen Bruttoerlös von 198,8 Mio. EUR
Insgesamt wurden 5,600,001 Angebotsaktien, zu einem Platzierungspreis von
35,50 EUR pro Aktie platziert, was einem Bruttoerlös von 198,8 Mio. EUR
entspricht
Der Nettoerlös dient insbesondere dem Zukauf von weiteren Wohneinheiten
oder Wohnportfolios in Berlin, Investitionen in bestehende Wohneinheiten
oder Portfolios, zukünftigem Wachstum des Unternehmens sowie allgemeinen
Unternehmenszwecken
Die derzeitige Akquisitionspipeline zur Analyse beträgt ca. 300 Mio. EUR
Berlin, der 13. September 2016: ADO Properties S.A. ("ADO Properties" oder
das "Unternehmen") hat 5,600,001 Angebotsaktien, im Rahmen eines
beschleunigten Platzierungsverfahrens, an institutionelle Investoren sowie
qualifizierte Investoren zu einem Preis von 35,50 EUR pro Aktie platziert.
Der aus der Transaktion resultierende Bruttoerlös beläuft sich auf 198,8
Mio. EUR. Das Unternehmen beabsichtigt den Nettoerlös zum Zukauf von
weiteren Wohneinheiten oder Wohnportfolios in Berlin, Investitionen in
bestehende Wohneinheiten oder Portfolios, zukünftigem Wachstum des
Unternehmens sowie allgemeinen Unternehmenszwecken zu verwenden. ADO
Properties befindet sich derzeit in diversen Phasen potentieller
Akquisitionen mit einem Gesamtvolumen von ca. 300 Mio. EUR, welche bei
erfolgreicher Umsetzung innerhalb der nächsten sechs Monate abgeschlossen
werden könnten.
Die Angebotsaktien sind ab dem 1. Januar 2016 voll dividenden- und
gewinnanteilsberechtigt (die jährliche Dividende für das Geschäftsjahr mit
Abschluss am 31. Dezember 2015, die am 6. Mai 2016 ausbezahlt worden ist,
ist hiervon ausgeschlossen).
Die Angebotsaktien werden voraussichtlich am 15. September die
Börsenzulassung erhalten und zum Handel zugelassen werden und sollen ab dem
16. September 2016 in die existierende Kursnotierung, im Teilbereich des
regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard),
an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden. Das Settlement der
Transaktion soll am 16. September 2016 erfolgen.
Das Unternehmen hat sich dazu verpflichtet eine Lock-up Periode von 90
Tagen, beginnend mit dem Abschluss der Platzierung, einzuhalten. ADO Group
Ltd hat sich ebenfalls dazu verpflichtet, eine Lock-Up Periode von 90
Tagen, beginnend mit dem Abschluss der Platzierung, einzuhalten,
ausgenommen für den Fall, dass der im Rahmen einer ausgegebenen Anleihe
bereits verpfändete Teil von Aktien sowie zukünftig, für eine zukünftige
Finanzierung der A.D.O. Group Ltd, verpfändete Aktien verwertet werden.
Disclaimer
Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf
oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika,
in Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein
Angebot gesetzlich unzulässig ist.
Diese Bekanntmachung ist kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den
Vereinigten Staaten von Amerika. Die in dieser Bekanntmachung erwähnten
Wertpapiere sind nicht und werden auch in Zukunft nicht gemäß den
Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung
(der "Securities Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten
von Amerika nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige
Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung gemäß den Vorschriften
des U.S. Securities Act verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Es wird
kein öffentliches Angebot der in dieser Bekanntmachung genannten
Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden.
Die in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere dürfen in Australien,
Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von in Australien, Kanada oder
Japan ansässigen oder wohnhaften Personen, weder verkauft noch zum Kauf
angeboten werden











13.09.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ADO Properties S.A.



20 rue Eugène Ruppert



L-2453 Luxemburg



Großherzogtum Luxemburg


Telefon:
+352 26 493 412


Fax:
+352 27 860 722


E-Mail:
ir@ado.properties


Internet:
www.ado.immo


ISIN:
LU1250154413


WKN:
A14U78


Indizes:
SDAX, FTSE EPRA/NAREIT Global Index, FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Index, FTSE EPRA/NAREIT Germany Index


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Luxembourg; Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



501475  13.09.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Deutsche Telekom: Höttges bleibt Vorstandschef, Dannenfeldt geht
21.02.2018 - cyan plant den Börsengang
21.02.2018 - ProSiebenSat.1: Dyson-Chef Conze wird Ebeling-Nachfolger
21.02.2018 - Gerry Weber erweitert Vorstand - neue Restrukturierungen
21.02.2018 - eMovements: Crowdfunding für Serienproduktion
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen


Chartanalysen

21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!


Analystenschätzungen

21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex
21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR